26.10.07 09:36 Uhr
 19.143
 

Verzicht auf öffentlich-rechtliche Sender? - Startschuss zur GEZ-Reform gefallen

Nach der Ministerpräsidentenkonferenz in Wiesbaden kündigte Roland Koch von der CDU es an: Die GEZ-Gebühr soll reformiert werden. Zuerst wird allerdings eine Prüfung bis Mitte des kommenden Jahres stattfinden.

Ziel ist es, das ganze System zu vereinfachen oder eine Pauschale pro Haushalt zu verlangen. Weiterhin wird die Möglichkeit geprüft, auf die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF verzichten zu können.

Somit würden dann die GEZ-Gebühren für die entsprechenden Haushalte entfallen, dies allerdings nur nach einer Prüfung durch die GEZ. Die ARD äußerte sich positiv zu einer aufkommensneutralen Reorganisation.


WebReporter: Cyris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Start, Sender, Reform, GEZ, Verzicht, öffentlich-rechtlich
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 09:55 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoho: hört sich ja gut an, aber leider wird es nicht mehr als blah blah sein, wie immer...man kann aber hoffen ;-)
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:05 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir müßen ganricht auf ARD und ZDF verzichten! Es reicht doch wenn die ganzen andren Öffentlichen Sender verschwinden. Diese ganzen Pseudo Regional Sender.

Und dann eine schöne Regelung, was Die beiden Sender die übrig sind, wirklich noch senden dürfen, Nachrichten und Informationen. Kein Wetten das und kein Harald Schmidt. Die sollten nur den Auftrag haben zu Informieren, nicht zu Unterhalten. Dann würde es reichen wenn einfach von jedem Radio/TV was verkauft wird, 1-2€ an die gehen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:06 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre echt super! Kann mir gar nicht vorstellen, das es wirklich zu einer poitiven Änderung für den Bürger kommt.
Es wundert mich auch, dass die ARD sich dazu positiv äußert. Die müssten doch Angst um ihre Kohle haben!

Ich persönlich finde ja, es würde reichen zwei Sender (ARD, ZDF) über GEZ zu finanzieren ( so vieleicht 2,-€ im Monat). Dann wäre auch die Infopflicht erfüllt. Die übrigen Sender (Dritte usw.) sollen sich selbst finanzieren oder sonstwas.
Wozu brauchen wir zig dritte Programme die alle das selbe zeigen?
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:07 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Nur noch kommerzielles Fernsehen? Dann kann man ja den Fernseher gleich abschaffen. Auf den Kommerzsendern kommt doch nur noch Werbung und irgendwelches hirnloses Zeug, was kaum einen interessiert. Förderlich für die Bildung unserer Kinder ist es jedenfalls nicht, wenn die einzigen Sender wegfallen, die noch Dokumentationen über Geschichte, Kultur, Natur und andere Länder zeigen. Also nur noch Ballercomix und flache Filmchen...
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:08 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yes-Well: Mist, warst Du schneller, aber genau meine Meinung!
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:10 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: Es geht nicht einfach nur ums abschaffen sondern um die Finanzierung. Wenn sie sich anders finanzieren, also nicht über den kleinen Bürger, können sie doch weiter senden.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:13 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öffentliche einfach verschlüsseln und dazu einen einfachen Decoder auf den Markt bringen, der z.B. an den Scartanschluss angesteckt wird!
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:18 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab nix gegen eine andere Finanzierungsform für die öffentlich-rechtlichen Sender. Die GEZ-Gebühr ist überlebt, das ist klar. Man könnte ja auch alle Sender generell verschlüsseln, und dann könnte sich jeder die Sender heraussuchen, die er sehen möchte, und bezahlt nur für diese, so wie man Zeitungen oder Zeitschriften abonniert.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:20 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: Dann sag das doch gleich! :-)
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:24 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau so machen Wirs: Jeder kriegt wieder eine Volksempfänger, am Besten mit Kurzwelle von Grundig und Alles andere wird Pay-TV.
Selbst wenn die Öffentlichen samt GEZ nicht das Optimale sind, so sind Sie derzeit immer noch Garant dafür dass die Kosten nicht ins Uferlose Steigen wie das ggf bei den verschiedenen Privaten werden könnte, die dann genau wie Premiere, den ganzen Tag Schrott senden und Gute Sachen nur per Abruf bereithalten, für Leute die es sich Leisten können.
Die zusätzliche Fandung nach gehackten Karten und Receivern möchte ich nur noch asm Rand erwähnen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:35 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hacking wirds immer geben: Ich denke, dass Hacker weniger finanzielle Einbußen für das Fernsehen darstellen werden als die Gebührenhinterziehung, die jetzt (zugegebenermaßen auch als Protest) große Ausmaße angenommen hat.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:38 Uhr von Kraftkern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: jeder bürger hat ein recht auf freie konsumwahl.
viele wollen die ö. rechtlichen sender nicht sehen, ja das gibts auch, auch wenn du der meinung bist, wie toll die rechtlichen sender doch sind.
informationen/nachrichten kann ich mir viel schneller und komfortabler im internet oder auf dem weg zur arbeit im radio anhören.
der fernseher ist ein auslaufmodell.
fernsehen schauen viele nur noch sehr wenig, 1. wegen dem immer schlechter werdenden programm und das nicht nur bei den privaten sendern und 2. weil das internet viel attraktiver geworden ist. ich schaue keine ö. rechtlichen sender (vielleicht ab und zu alle 3 monate mal ne doku, aber ist es das 17€ wert? da kann ich mir die doku auch auf dvd holen), ich mache die glotze höchstens für lost oder heroes mal an.
ist genauso also ob du ne zeitung teils ohne werbung aufgedrückt bekommst und dafür 5€/monat zahlen must.
oder ich mache eine internetseite auf, wo ich selbstgedrehte videos anbiete und verlange jetzt von allen die ein internetanschluss haben 5€/monat. sowas kann man doch nicht machen denkst du dir jetzt? die gez bzw die ö.r. haben genau das gemacht...klasse oder?
lieber die ö r. sender sperren und wer die sender schauen will, der soll sich ne box oder was auch immer zulegen. und für radio ne 2 euro pauschale währe ok.
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:42 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Eva Maier: Leute die sich es leisten können!?

Ich kann es mir auch nicht leisten GEZ zu zahlen, muß es aber tun.
Ich würde auf jeden Fall lieber Geld für Sender und Programme zahlen die ich selber aussuche, und nicht für etwas das ich nicht will. Ich sage nicht das ARD/ZDF usw. grundsätzlich schlecht sind. Aber die Abzocke ist nicht in Ordnung.
Wenn Sender nur Schrott senden wie Du sagst, werden sie bei anderen Finnanzierungsarten schnell die Quittung kriegen. Dann schaut keiner mehr hin, also kein Geld, weil auch keine Werbung!
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:57 Uhr von FischkoppStuttgart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht alles was Ö/R ist ist schlecht: Gerade die Spartensender, NDR1 SWR4 (erbschleichersender) sollten in Rücksicht auf ältere Personen erhalten bleiben.

Genau so, die Regionalsender sollten bleiben, ob in der VIELFALLT, ist die Frage.
Alleine man kann den Hamburger Musikgeschmack nicht mit dem Frankfurter, ggf mit dem Münchner vergleichen!

Das JEDER ARBEITNEHMER zahlen soll, finde ich gerecht.
z.b. mit 0,3 % des Brutto, aber max 10 Euro.
Sozialschwache sollten davon ausgenommen werden (z.b. Hartz4)

Den MASSENAPPARAT GEZ sollte man abschaffen.
Der letzte GEZ Beauftragte, der versucht hat, sich zugang in meiner Wohnung zu verschaffen, hat es Bereut.
Ich bin nich gewalttätig. Eher Parzifist.
Der Klingelt.
Stellt sich vor.
Bedanke mich, und Sage ich möchte nicht Mitglied in der Sekte werden.
Schliesse Tür, bzw Versuche es, er stellt Fuss in die Tür.
Ich öffne die Tür abermals und bitte Freundlich, das er den Fuss aus der Tür nehmen möchte.
Er antwortet, ich muss IHN reinlassen. Er darf das.
Darauf schliesse ich die SCHWERE Eingangstür mit Viel schwung und rüfe auf das gejammer im Flur den Rettungswagen.
Mittelfussbruch
UPS. Tut mir echt leid. Scheiss Job
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:59 Uhr von Saihtam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur für das bezahlen was gesehen wird: Entscheidend sind vor allem nicht die Sendeinhalte, sondern die Finanzierung des ganzen. Was die Masse stört, ist für ein Fernsehgerät GEZ bezahlen zu MÜSSEN, egal was gesehen wird. Ich für meinen Teil nutze ein solches Gerät zu 95 % für DVDs und private Sender.
Einen "Verkauf" von Sendeinhalten der öffentl. rechtl. über entsprechende Decoder halte ich für Gerecht, da so jeder nur für das bezahlt was er konsumiert.
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:04 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@s_r_a_s_a_d_u: Sicher hast Du die Wünsche der Privaten die Diskussion über Zwangsverschlüsselungen , die Möglichkeiten bei HDTV oder wie das im Ausland gehandhabt wird verfolgt,so dass gerne noch einen Vergleich mit den Handyrechnungen hinzufügen würde.
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:05 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kraftkern: Du musst mal lesen, was ich geschrieben habe.

Aber ich bin nicht dafür, nur die öffentlich-rechtlichen Sender zu verschlüsseln, sondern alle - gleiches Recht für alle. Und wenn dann jeder für jeden Sender z.B. 0,50 Euro pro Monat zahlen muss, dann kann er sich doch sein Paket selber zusammenstellen. Wer nur 6 Sender schaut, bezahlt eben nur 3 Euro, und wer seine 40 zum Durchzappen braucht, muss eben 20 Euro löhnen.

Das Radio könnte man steuerfinanzieren, indem von jedem Steuerzahler automatisch 2 Euro einbehalten werden. Wer keine Steuern zahlt, hat meist so wenig Geld oder gehört zu den eh befreiten Bevölkerungsgruppen, dass das nur gerecht wäre, dass von ihnen automatisch nichts erhoben wird fürs Radiohören.

So würden die hohen Kosten für GEZ-Gebühreneinzug und -befreiung und für die Eintreiber und Lauscher wegfallen, die sich auf unseren Fußmatten vor den Wohnungstüren herumtreiben.
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:05 Uhr von j-o-s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Himmel sei Dank, aber wenn ich lese "dies allerdings nur nach einer Prüfung durch die GEZ" dann kann ich mir vorstellen in welche Richtung die Sache läuft. Ein FreiesAissteigen wird es nicht geben :-((
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:12 Uhr von Andybonn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ? Ist genauso eine Betrugssteuer wie die Hundesteuer.
Von mir gibt es nichts.
Andy,Bonn
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:29 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Eva Maier: Habe ich verfolgt! Es geht mir hier hauptsächlich um die Möglichkeit der freien Entscheidung. Die GEZ ist eine Zwangsabgabe, und das finde ich nicht in Ordnung. Was die Privaten auch immer veranstalten, ich muß dann nicht zahlen wenn ich nicht will!

Eine Frage noch. Was hat das alles mit Handyrechnungen zu tun?
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:43 Uhr von theACABclan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles abzocke: Ich hab n TV im Keller der nicht funzt und soll GEZ bezahlen?? WARUM?? Wie schon geschrieben ,alle sollen ihre Kanäle verschlüsseln und Boxen rausgeben.. Jeder zahlt nur das was er guckt . Ich werde nach meinem Umzug GEZ abmelden und NICHT mehr bezahlen!! und wenn einer kommt .. soll er doch. wenn er frech wird bekommt er eine auf die Glocke.. Genau wie die Zeugen ..Leuchtfeuer und die ganzen Wegelagerer..

Aber uns fragt ja keiner.. Gruß ACAB
Kommentar ansehen
26.10.2007 11:59 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ts,ts es gibt keine GEZ-GEBÜHR!!!
Kommentar ansehen
26.10.2007 12:00 Uhr von TomShaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verwaltungskosten innerhalb der GEZ: Hat sich schon mal jemand die Frage gestellt wie hoch die anteiligen Verwaltungskosten innerhalb der GEZ sind bzw. wie hoch der Aufwand für Fernseh-, Kino-Werbung ist?

Selbstverständlich schaue ARD und ZDF sowie deren Ableger regelmäßig und bin auch bereit dafür zu zahlen. Was ich jedoch verurteile ist die Tatsache das man mit dem Besitzt eines Rundfungerätes zwangsweise Rundfunkgebühren zahlen muss, hier ist eine andere Lösung seit Jahrzehnten überfällig. Ausserdem sollte man auch mal daran denken das im Ausland, auch dort kann man die kanäle der Öffentlich-Rechtlichen empfangen, selbstverständlich keine Gebühren erhoben werden.
Kommentar ansehen
26.10.2007 12:20 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yes-Well: 1-2 Euro pro Gerät. Wie viele Geräte werden denn jedes Jahr verkauft? Zähle von mir aus die Autos mit Radio auch dazu. Wie soll man mit dem Geld denn wirtschaften??
Kommentar ansehen
26.10.2007 12:27 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
forderung: das geld können die von mir aus schon bekommen, allerdings sollten die dann keine Werbung senden. desweiteren sollte kein Geld für Schwachsinnige Möchtegern-"Komiker" wir Harald Schmidt und der Pocher oder sonstigen Mist ausgegeben werden.

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?