25.10.07 21:14 Uhr
 530
 

Zürich: Auktionshaus Christie's versteigert jetzt auch Kunstwerke online

Für Kunstliebhaber macht es jetzt das Aktionshaus Christie's möglich, am 3. Dezember 2007 erstmalig per Mausklick bei einer Versteigerung mitzubieten. Dies wird dem geneigten Sammler durch eine firmeneigene Software ermöglicht.

Bei dieser Veranstaltung werden 230 Werke bekannter Künstler aus der Schweiz, sei es aus dem 19. Jahrhundert oder aus der Gegenwart, zum Kauf angeboten.

Die Möglichkeit dazu gibt es unter anderem auch schon in den Metropolen London, New York oder Paris. Bei der Dezemberauktion wird das Gemälde "Thunersee mit Stockhornkette im Winter" von Hodler für geschätzte 4 bis 6 Millionen CHF versteigert werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Versteigerung, Christ, Auktion, Zürich, Kunstwerk
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2007 21:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Möglichkeit bei solchen Auktionen per Telefon mitzubieten, gibt es ja schon seit längerer Zeit. Hoffentlich ist die Software so gut gesichert, damit sich keine „Scherzbieter“ daran beteiligen können.
CHF mal 0,6 ist der runde Betrag in Euro.
Kommentar ansehen
29.10.2007 15:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch nicht die letzte Software sein, die gehackt wird und dann bekommen die Spaßgebote eine ganz neue Dimension... ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?