25.10.07 15:35 Uhr
 2.418
 

Wuppertal: Strafgefangene sollen die Autos der Gefängniswärter repariert haben

Bei einer Razzia in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Wuppertal-Simonshöfchen wurden Papiere beschlagnahmt, die belegen sollen, dass Strafgefangene jahrelang die Reparaturen an den privaten Pkws der Haftaufseher durchgeführt haben.

Die ersten Befragungen verstärkten die Hinweise gegen mehrere Wärter. Nun ermittelt man wegen des Verdachts auf Untreue und wegen Betruges.

Einer der Gefangenen legte eine Beschwerde ein, aufgrund dessen das Verfahren eingeleitet wurde. Die Gefangenen wurden nicht für ihre Arbeit bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-woman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Gefängnis, Wuppertal, Gefängniswärter
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2007 17:40 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Japanextrem: Das von dir war grade anstiftung zur Schwarzarbeit.

Wenn die Gefangen, diese Kenntnisse haben, warum arbeiten die dann nicht so für ihren Lebensunterhalt im knast?

Wer doch sicher interessanter als nur Postsäcke nähen. Auch würde das die Resozialisierung erleichtern.
Kommentar ansehen
25.10.2007 18:27 Uhr von ibt35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähh sorry: sry ihr hab beide keinen plan
1. kein gefangener macht was ohne mitwissen der wärter
2.ein gefangener bekommen so oder so für arbeiten auf und um dem knastgelände höchstens 1,50 DIE Stunde monate/ca.180eu
plus prämien 20-50eu(wovon er dann IM knast einkaufen kann)
3.schwartzarbeit ist es nur dann wenn lohn gezahlt worden ist/wär alles andere ist NACHBARSCHAFTHILFE.
Kommentar ansehen
25.10.2007 18:33 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JapanExtrem & ibt35: @JapanExtrem

Naja, bei 1€ die stunde ist es schon schwarzarbeit (da is wohl kaum Krankenkasse usw. drin). Habe dich da wohl falsch interpretiert


@Ibit35

So wie das in der news stand, wars nicht so, dass die dafür was bekamen und so wie JapanExtrem sagte würde man ja den werkstätten die arbeit mittels lohndumping wegnehmen.
Kommentar ansehen
25.10.2007 19:34 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ui Schwarzarbeit: Steuerhinterziehung = schweres Verbrechen, schlimmer als Mord, hoffentlich 10 Jahre Knast!
Kommentar ansehen
25.10.2007 22:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen richtig, das die: Knastis dies gemeldet Haben.
Ist die BRD noch ein Land mit Sklaven?
Die Beamten sollen sie mal aus dem Dienst entfernen, denn wenn so etwas Schule macht..... ???
Kommentar ansehen
26.10.2007 05:20 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier eine: Top -Werkstatt wo sich die "Mitarbeiter" über jede Abwechslung freuen:
http://www.berlin.de/...

In der "Tat" geht es den Insassen besser als dem gemeinen Hartz 4 ler. Nicht nur das für eine themperierte Behausung gesorgt ist- er bekommt regelmäßig eine warme Mahlzeit - auch am Monantsende, für ein Wehwehchen muß er keine Praxisgebühr bezahlen, ja sogar an Bekleidung mangelt es nicht. Für Hygene und Körperpflege ist gesorgt. Natürlich ist nichts zeitgemäß aber höherwertig als sich ein Almosenempfänger leisten könnte. Es ist sogar fast ausgeschlossen das ein Insasse an dem Verzehr von Gammelfleisch oder anderem Dreck erkrankt.
Das öffentliche herumlaufen dürfen eines Hartz 4 Untermenschen ist demnach diskriminierend da auch berücksichtigt werden muß das eine jegliche "Weiterbildung" dem Hartz 4 ler vorenthalten wird.


Auch bei den Zusatzverdiensten ist ein Hartz 4ler benachteiligt
muß er sich dafür das er seine eigene minderwertige Kleidung missbraucht von der MAE auch noch die Reisekosten bezahlen.

Und hier der Trüffel :

Wieviel verdient ein Inhaftierter?

Die Grundvergütung (Eckvergütung) wird jedes Jahr neu berechnet und somit an das allgemeine Einkommensniveau angepasst.

Die Eckvergütung beträgt 9 % des durchschnittlichen Arbeitsentgeltes aller Versicherten der Rentenversicherung der Arbeiter und Angestellten, ohne Auszubildende.

Es gibt fünf Lohnstufen:
Lohnstufe I = 7,94 Euro/Arbeitstag (7 Std.)

Lohnstufe II = 9,31 Euro/Arbeitstag (7 Std.)

Lohnstufe III = 10,58 Euro/Arbeitstag (7 Std.)

Lohnstufe IV = 11,85 Euro/Arbeitstag (7 Std.)

Lohnstufe V = 13,23 Euro/Arbeitstag (7 Std.)


Diskriminierung ??
Kommentar ansehen
26.10.2007 08:24 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das okay so... wieso denen "noch mehr" Geld geben. Die sind im Knast, das hat schon seine Gründe. Wieso ihnen das Leben da drin noch schöner machen? Das ist eine Bestrafung, da wäre es fehl am Platz sie für alles zu bezahlen.

Weiter so Wärter!
Kommentar ansehen
27.10.2007 12:14 Uhr von hklemgo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon irgendwie traurig, das man Harz IV mit einem Gefängnis bzw. dem Aufenthalt darin vergleichen kann! Und wenn man dem vorher geschriebenen Glauben schenken darf, dann scheint es so als sei die Inhaftierung das kleinere Übel.
Die Rechnung Miete ist zu niedrig berechnet, denn die "servic" Leistungen, wie Personal 24 Stunden, Arzt, Nahrung, Wasser Strom und Heizung sumieren sich bis Monatsende auf über 5000€ pro Insasse, und das ist schon runtergerechnet.
Die meisten werden zu Recht im Gefängnis sitzen und wenn sie etwas können, finde ich sollte sie diese der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, die ja auch für sie bezahlt.
Natürlich wäre Schwarzarbeit illegal, aber wer im Knast arbeit hat es auch nicht leicht, ich sehe das eher als "Bonus".

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?