25.10.07 15:45 Uhr
 481
 

Christbäume werden 2007 um 30 Prozent teurer

Laut eines Berichts des "Guter Rat"-Magazins vom heutigen Donnerstag heißt es, dass Christbäume 2007 bis zu 30 Prozent teurer werden sollen.

Weiter heißt es, dass die Preiserhöhungen überwiegend an Billig-Tannen in Discountläden und Baumärkten vorgenommen würden.

Für eine Nordmanntanne muss mit einer Preiserhöhung von bis zu fünf Euro gerechnet werden. Billigere Bäume, die im letzten Jahr noch für circa elf Euro zu kriegen waren, kosten dieses Jahr circa drei Euro mehr.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Christ
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2007 15:54 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OH MEIN GOTT: NICHT AUCHNOCH DIE TANNENBÄUME!!!
Skandal! erst milch und butter und jetzt das.
dagegen sollte die EU mal durchgreifen.
Kommentar ansehen
25.10.2007 17:28 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Wie wahr...
Kommentar ansehen
25.10.2007 21:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann gehe ich halt: wie jedes jahr zu "meinem" Förster und such mir wieder für ein paar Euro selbst einen Baum aus. Die Tannbäume auf den Märkten oder vor den Discountern sind doch schon vor Monaten geschlagen worden und fangen spätestens nach ein paar Tagen im Warmen an, Nadeln abzuwerfen.
Kommentar ansehen
25.10.2007 22:14 Uhr von Kalkofe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so geht´s doch auch: mit ein paar Kumpels, ein paar mehr Thermoskannen mit Glühwein und einigen Sägen in den Wald, wenn "jsbach" den Förster grad ablenkt und von Teuerungsrate keine Spur
Kommentar ansehen
06.11.2007 12:30 Uhr von 2412
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Nachdem in den letzten Jahren die Großmärkte die Christbäume zum Teil über Ihr Werbebudget finanziert haben und die schelchteste Qualität aus dem Ausland bezogen haben und diese als reinen Werbezweck hinausgeschleudert haben, wird es Zeit, dass die Preise der Bäume wieder mal steigen. Derzeit ist es so, dass 1995 die Bäume doppelt so viel gekostet haben wie 2006 und sämtliche Produzenten damit in den Ruin getrieben wurden. Alles rundherum wurde teurer (Transport, Mieten, Personal, usw.) und die Bäume wurden billiger - da ist doch bis jetzt was falsch gelaufen.
Genau daran hat die EU beigetragen, da sie Fördergelder an Christbaumproduzenten im Ausland vergeben hat und kein Cent nach Österreich geflossen ist.
Und jeder, der denkt, ein Baum wäre zu teuer, sollte doch mal ein Jahr lang einen Produzenten bei der Arbeit begleiten und ich bin mir sicher, dass danach keiner mehr über den Preis klagt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?