24.10.07 21:46 Uhr
 5.044
 

Deutschland kriegt 100MBit/s - Hansenet steigt ein

Nachdem bereits NetCologne in Köln, und M-net in München einen 100MBit/s DSL-Anschluss für Privatkunden planen, zieht anscheinend nun auch Hansenet mit seiner DSL-Marke "Alice" in Hamburg nach.

Das eigene Glasfasernetz erfordert einen so genannten Fibre-to-the-building- (FTTB) Anschluss, den Hansenet dann verlegen lassen muss.

Insgesamt sollen rund 15.000 Häuser mit mehr als 100.000 Anschlüssen versorgt werden. Zum monatlichen Preis gibt es noch keine Informationen.


WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Hansenet
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2007 21:36 Uhr von Cyris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurde auch dringend Zeit, das Deutschland dort endlich mal nach zieht. In Schweden sind solche Verbindungen schon ewig selbstverstaendlich.
Kommentar ansehen
24.10.2007 22:26 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich macht einer den 1. schritt: suuuuuupppi

keine 5 jahre und ich habe auch 100 mbit synchron

geilo

dann brechen neue zeiten für torretns auf ;)))
Kommentar ansehen
24.10.2007 22:44 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Schwede Die Technologie rast und rast... wir hatten doch kaum den C64... Da war das Diskettenlaufwerk satte 0,3 kbs schnell :D
Kommentar ansehen
24.10.2007 23:04 Uhr von Tabrizi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insgesamt sollen rund 15.000 Häuser mit mehr als 100.000 Anschlüssen versorgt werden

Ja ne ist klar...
Ich brauch bitte DSL mit 100 Mbits, legen sie mir bitte 6 Leitungen in den Keller...
Kommentar ansehen
24.10.2007 23:17 Uhr von Zitrone_22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Hamburg scheints ja richtig zur Sache zu gehn mitm Ausbau, vorallem da ja erst Anfang diesen Monats diese News kam. http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
24.10.2007 23:26 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja schön, aber erstmal brauche ich´s nicht: Ich könnte jetzt schon eine 4000er Leitung bekommen, aber wenn ich bedenke, dass gegen Mittag, wenn die ganzen Kiddies ins Netz gehen, die von mir besuchten Server eh in die Knie gehen und meine 2000er Leitung schon nicht ausnutzen, dann she ich die Notwendigkeit für eine schnellere Leitung nicht.

Ich bin immer ganz überrascht, wennich für einen Download mal an einen leeren Server komme, der mir die gewünschten Daten so schnell rüberschiebt, dass ich´s gar nicht glauben kann. Erst wenn solche Erlebnisse ausbleiben, brauche ich was Schnelleres.

Bit-Torrent?
Wann soll ich das alles hören, ansehen oder lesen, was ich da runterziehen könnte, wenn ich wollte?
Ich habe früh gelernt, dass das Jäger- und Sammlerdasien wenig mehr bringt als teure volle Festplatten, deren Inhalt zwar ab und an dafür taugt, als toller Hecht gesehen zu werden, ansonsten aber ungenutzt vergammelt. (Und das, ohne das es meine eigenen teuren Festplatten gekostet hätte :-) ).
Kommentar ansehen
25.10.2007 00:09 Uhr von logictechnique
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inhalticher Fehler: NetCologne und M-net bieten keine 100MBit DSL Anschlüsse sondern 100Mbit Fiberglasanschlüsse an. Das einzige was da mit DSL zu tun hat is die Marke "Alice".
Kommentar ansehen
25.10.2007 00:27 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tabrizi: kennste sowas wie mehrfamilienhäuser? ja es gibt sie. häuser die mehrere wohnungen beinhalten. ja da leben verschiedene familien, die sich nicht kennen. und es gibt da gaaaaanz hoooooohe mit gaaaaaanz vielen wohnungen.

:D
Kommentar ansehen
25.10.2007 01:08 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tze und bei mir kommts trotzdem net... *würgz*
hilft nix.. ich muss umziehen... ma sehn wer das rennen macht.. münchen, hamburg oder köln :P
je nachdem muss ich meien wohnsitz planen
Kommentar ansehen
25.10.2007 01:22 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: den Titel dieser news kann man wohl eher zu den nicht sehr gelungenen zählen.

"kriegt" Ich kriege, er kriegt,.....wir (be)kriegen uns oder andere?

Besser wäre, anstatt "kriegt", gewesen: "bekommt" oder "erhält"

r.j.
Kommentar ansehen
25.10.2007 07:30 Uhr von reapor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrifft eh wieder nur 0,1 der Bevölkerung: Es ist zwar schön für alle die es bekommen können, aber im Endeffekt ist es eh niemand. Ich wohne im ländlichen Gebiet und habe gar keine DSL Leitung. Die Telekom will aber bis 2011 ausbauen^^. Vielen Leuten würde eine 2MBit Leitung auch dicke reichen.

mfg reap
Kommentar ansehen
25.10.2007 10:10 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LAN-Parties: Ja geilo. LAN-Parties weltweit.
Dann dürfte sich das Problem der Lags auch endgültig erledigt haben, sofern die Infrastruktur zwischen den einzelnen Enden mitspielt ^^
Kommentar ansehen
25.10.2007 10:30 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber das würde ja bedeuten: dass sich dieses hier
http://www.runovici.hr/...
um Jahre verkürzt!
Einfach Entzückend!
Kommentar ansehen
25.10.2007 12:13 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
janee, is klar: "Insgesamt sollen rund 15.000 Häuser mit mehr als 100.000 Anschlüssen versorgt werden."


Das wären dann also Häuser in denen mehr als 6 Bewohner diese dicke leitung haben wollen.
ich denke das diese konstellation nicht sehr häufig anzutreffen sein wird. Zumal auch 16Mbit vollkommen reichen. zumindest zum downloaden. Was für ein Upstream dabei sein soll steht da leider nicht... und der wird wie gewohnt gering sein...
Kommentar ansehen
25.10.2007 13:00 Uhr von schwarzesmaenchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das bringt jetzt was genau? Also ausser neue Werbeargumente?

Die meisten Server können doch gar nicht so schnell Antworten wie dann die Anfragen eintrudeln. Auch das Bowersaugen wird da nicht viel Freude machen denn viele User werden trotzdem langsamer sein.

Also was soll denn der Quatsch?
Kommentar ansehen
25.10.2007 22:35 Uhr von BastetFurry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@First PC Aid: Tjoa, was freut man sich da über Jiffy oder gleich SpeedDOS, wobei letzteres ja nen Parralelmod an der Floppy braucht.
Oder gleich MMC64, MMC/SD am C64 ;)
Kommentar ansehen
25.10.2007 23:36 Uhr von DH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: Die 100 Mbit/s sind synchron, nicht wie bei A-DSL ansynchron (dafür steht das A, es gibt auch S-DSL). Soll heißen, Up- und Downstream teilen sich, wie früher beim 56K-Modem, die Bandbreite. Nur, dass diese jetzt geringfügig höher ist. ;-)
Kommentar ansehen
26.10.2007 07:54 Uhr von donhomer81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
macht sinn: find ich schon, dass das sinn macht. und alle die hier wieder rumnölen, warum man das braucht: vorher ham auch alle geschrien, wozu nbrauch man 16mbit. tja und nu isses schon fast standard in großstädten und keiner meckert rum. 100mbit sind ansich praktisch, vorallem wenn man viel von zuhause arbeitet und auf eine schnelle leitung angewiesen ist.
und zur frage mit den antwortzeiten der server draußen: ich glaub, das es genug server gibt mit einer starken anbindung, sprich 10gbit etc.
Kommentar ansehen
26.10.2007 09:39 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer zum teufel: braucht eine 100mbit/s leitung????
was sollte ich damit, nur zum saugen ?? Is nich !!
meine 3 mb/s reichen zu spielen von onlinegames und den anderen krams, is nur wieder abzocke mit den gebühren dann, aber der NORMALE user braucht so etwas nicht, immo jedenfalls nicht, imho
Kommentar ansehen
26.10.2007 10:48 Uhr von deathtroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht wohl nicht nur um den privatmenschen: ihr redet die ganze zeit nur von privatanwendungen... wie siehts denn aus mit firmen, universitäten.... alles wo es ein rechenztentrum gibt... ich weiß dass es bei uns in der uni auf jeden fall langsamer ist als 100mbit... allerdings brauchen die dann auch s-dsl... übrigens die server. die solchen datenmengen beabeiten können gibt´s schon jahre... stichwort 22gbit server...
Kommentar ansehen
26.10.2007 12:12 Uhr von Schroppyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nie wieder Hansenet! Seit Anmeldung Anfang März 07 haben sie nie, trotz mehrfachen Hinweisen und Nachfragen, eine Rechnung geschickt, Ende September kamen dann gut 300,-- zusammen. In gesamter Zeit fielen wöchentlich MINDESTENS 3-4x Telefon oder Internet für mehrere Stunden aus, die Hardware, sprich Spahiron, ist zum kotzen mies, ein internes Netzwerk ist nicht mehr möglich, WLAN nur durch unerhörten Aufpreis.

Hansenet, AOL, Alice & Co, NIE WIEDER!
Kommentar ansehen
26.10.2007 15:21 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das die Politiker das brauchen Es ist zwar die Entwicklung in die richtige Richtung.
Jedoch was braucht das Hamburger Netz noch mehr Leitungen wenn man auf dem Land nicht mal einen DSL Anschluß bekommt ?

Hier werden doch wieder nur die "Großstädte" bevorzugt, sprich also nur die, die bis heute schon die besten Versorgungen haben und nicht diejenigen welche auch heute noch kein DSL Netz haben.

Also was solls ?
Ich bekomm eh keinen DSL Anschluß der schneller als 3000 ist, dafür ist leider die Strecke zu lang (Aussage Telekom) Und ein bekannter von mir hat immer noch keinen DSSL Anschluß, da sein Gebiet auch heute noch nicht erschlossen ist....
Kommentar ansehen
26.10.2007 17:03 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne 67: Das es auf dem Land kein DSL gibt, könnte damit zusammenhängen, das die Telekom eine AG ist und nicht die Heilsarmee für Internetsüchtige. :-D
Kommentar ansehen
26.10.2007 17:23 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner ist länger: Was soll das? Ich habe ADSL2+ mit 16 MBit/s, aber deshalb kann ich keinen Shortnews Kommentar schneller lesen. Für den passionierten Raubkopierer, der alles herunter lädt, egal ob er es braucht, mag das interessant sein. Aber die restlichen 90% der Internetuser haben im Moment noch nichts davon. Sollte es mal vernünftige Triple Play Angebote mit HD-TV geben, werden solche Übertragungsraten sicher interessant, aber auch nur wenn der Rest der Infrastruktur passt.
Kommentar ansehen
27.10.2007 07:07 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschlands technischer Aufstieg unaufhaltsam: Deutschlands Provider weiter im Aufstieg bei Planung und Konzptionierung eines Hochgeschindigkeits-Datennetzes für die Volksgemeinschaft. Nach ersten konkreten Plänen Münchens und Köln betreibt nun auch Hamburg in baldiger Zukunft den Aufstieg in bisher nie dagewesene Übertragungsraten. Voraussichtlich in weniger als 20 Jahren werden 10% der duetschen Bevölkerung mit dieser Supertechnologie ausgestattet sein.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?