24.10.07 15:02 Uhr
 11.843
 

Urteil: Mann zwang drei Prostituierte zum kostenlosen Sex - Zweieinhalb Jahre Haft

Ein 23 Jahre alter Mann stand jetzt in Augsburg vor Gericht. Der Vorwurf: Er soll drei Prostituierte zum Sex gezwungen und teilweise sogar vergewaltigt haben. Das Gericht hatte drei Tage für die Verhandlung angesetzt, ein Dutzend Zeugen waren geladen.

Doch zu Beginn der Verhandlung ging der Angeklagte einen "Deal" mit der Staatsanwaltschaft ein. Er gestand die Taten voll und ganz, dafür sollte er nur zwei Jahre und sechs Monate in Haft gehen. Dieses Urteil legte die Richterin dann auch fest.

Die Verhandlung dauerte so nur zwei Stunden. Der Mann war über seinen genetischen Fingerabdruck gefunden worden. Er war nach Stuttgart umgezogen, wo er zwischenzeitlich erneut straffällig geworden war. Er lebte dort unter verschiedenen falschen Namen.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Jahr, Urteil, Haft, Prostituierte
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2007 14:06 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Urteil ist eine Schande. Ich kann nur hoffen, das er für die anderen Straftaten noch das eine oder andere Jahr aufgebrummt bekommt.
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:07 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin am grubeln: wie kann man jemandem teilweise vergewaltigen? ist ja wie bisschen schwanger...^^
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:14 Uhr von S0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gofisch: Ich denke das ist so gemeint, dass der Sex teilweise (also von der Anzahl her ... vllt 12%) Vergewaltigungen waren ... die Anderen Male aber nicht.
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:34 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man jemanden zum Sex zwingt ist dies keine Vergewaltigung?

"zum Sex gezwungen und teilweise sogar vergewaltigt haben"
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:41 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh my god: Sorry wenn ich das jetzt so sage aber als ich die News gelesen hab, fand ich das ganze schon eher etwas lustig. Nicht die Straftat aber... "Prostituierte zum Sex gezwungen und teilweise sogar vergewaltigt"? Wahnsinn. Ich dachte Prostituierte zwingen sich selber zum Sex damit sie an Geld kommen und ich find auch das man niemanden "teilweise" vergewaltigen kann. Da müsst ich ja auch jemanden "teilweise" zusammenschlagen können. Und..

Zum Sex zwingen = Vergewaltigung ?!?!?!?!
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:47 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teilweise doofe Leser? Es steht ja nicht mal in der Quelle, was er wie oft getan hat. Zum Teil hat er sie wohl genötigt, was wohl ohne körperliche Gewalt abgeht, zum Teil hat er sie wohl mit Hilfe körperlicher Gewalt genommen. Hat das jetzt jeder verstanden? Oder muss ich es nochmal erklären? Sorry, aber so doof ist doch keiner, ist euch langweilig?
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:47 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S0u1 &gofish, wie wär´s damit.

Drei Frauen.
Eine oder zwei davon hat er vergewaltigt und eine "nur" genötigt. Ergo er hat teilweise und nicht in allen Fällen vergewaltigt.

Was mich aber wundert?
Was ist die Altersgrenze, für die man vors Jugendgericht kommt? Ich dachte bislang, dass dies nur bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres geschieht.
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:56 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: wo steht was von Jugendgericht? Oder wurde die News grad geändert?
Jugendgericht gilt für 14-18 Jährige. Sagt mir die erste Quelle, die ich über google gefunden habe... Ab 18 biste demnach voll dran und ja, das Urteil ist eine Frechheit.

Würde mich mal interessieren warum die Statsanwälte einen Deal angeboten haben...
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:10 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: nee, doof sind wir nicht, nur sind wir sonst keine so gehaltvollen News von Dir gewoehnt, da kommt man schon mal durcheinander
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:11 Uhr von MauriceVIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung? Eine Prostituierte zum Sex zu zwingen sollte genau so bestraft werden, als wenn ein Bäcker gezwungen wird ein Brötchen zu backen.
Beide werden genötigt ihrer Arbeit nachzugehen.
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:14 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Wieso heißt es bei Prostituierten "zu kostenlosem Sex zwingen" und bei irgendwelchen anderen Weiber vergewaltigen...?
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:29 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cruzcampo: Deswegen habe ich in meiner Bewertung auch 4 von 5 Sternen, nicht wahr? Schreib erst mal selbst mehr als eine News, dann reden wir weiter darüber, ok? Ich glaube, so schlecht sind meine News nicht, sonst wär die Bewertung nicht so gut. Und nur, weil manche nicht lesen bzw. zwischen Nötigung und Vergewaltigung unterscheiden können, werde ich meinen bisher sehr erfolgreichen Stil nicht ändern...
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:37 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Last-Prophet, dann gebe ich dir mal einen Tipp.
Lesen!

Dann fällt dir sicherlich auch das hier im ersten Absatz auf:
"...von der Jugendkammer beim Landgericht Augsburg ..."

Warum Deal?
Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Vergewaltigung von einer Prostituierten nicht ganz so leicht nachzuweisen ist, wenn kein Zeuge unmittelbar dabei war.
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:42 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sozusagen wie ein Klempner: zum Rohre verlegen zwingen..
Kommentar ansehen
24.10.2007 17:32 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Wenn du schon meinst, dass deine News nicht so schlecht sind, solltest du auch mit verschiedensten Kommentaren rechnen. Und die, die dir nicht passen musst du auch nicht gleich so abstempeln, als wären die Schreiber zu dumm für deine Nachrichten. Ich denke mal hier gilt immernoch das Recht der Meinungsfreiheit
Kommentar ansehen
24.10.2007 17:35 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkPhoenix: Was bitte schön hat die Unfähigkeit mancher Leser, einen Text zu verstehen, mit meinungsfreiheit zu tun? Außerdem gilt die ja auch für mich.
Kommentar ansehen
24.10.2007 18:22 Uhr von Krachlatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wixbubi: Der Unterschied ist doch eigentlich klar! Prostituierte bieten eine Dienstleistung gegen Geld an, basierend auf freiwilliger Basis. Eine "normale" Frau übt den Geschlechtsakt meist nicht gegen Bares aus, was dann ausschließlich auf freiwilliger Basis geschieht. Wenn man nun die Prostituierte dazu zwingt, Sex ohne Geld zu vollziehen ist es in meinen Augen einfach Diebstahl und keine Vergewaltigung, da man den Sex durch abschluss eines mündlichen Vertrags (mit Geld) so oder so bekommen hätte. Eine Frau die keine Prostituiert ist, hätte dementsprechend keine Dienstleistung die man in Anspruch nehmen könnte. In dem Fall würde man von einer Vergewaltigung sprechen, da es andernfalls nie zum Geschlechtsakt gekommen wäre.
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:03 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jugendgericht: vor selbiges kommt man wenn eine der angeklagten taten vor vollendung des 21 lebensjahres begangen wurde oder wenn eines der opfer noch nicht volljährig ist
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:34 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol wo leben wir denn hier: dass wir mit Gerichten verhandeln dürfen/können?

Unglaublich, wegen dem kostenlosen "Dienst" konnte keine Hurensteuer abgeführt werden, ein großes Verbrechen, warum keine 5 Jahre?????????????????
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:36 Uhr von oerdiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: der Autor scheint hier keinerlei Rechtskenntnisse zu haben, sonst würde er nicht solchen Schmarrn schreiben. Ich kann die Reaktionen einiger hier auf diesen Teil:

"Er soll drei Prostituierte zum Sex gezwungen und teilweise sogar vergewaltigt haben."

gut verstehen. Gemäß § 177 StGB liegt immer eine Vergewaltigung vor, soweit jemand zum Sex gezwungen wird. Zum Sex gezwungen ist also immer auch Vergewaltigung.

Peinlich, wenn man das nicht selbst erkennt und meint, wenn man 4 Sterne hat, ist man der Beste hier.
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche hier sind doch echt krank! Es ist doch wohl ein Unterschied, ob eine Hure ihre Dienste frewillig darbietet und dafür Geld bekommt, oder ob sie dazu gezwungen wird. So ein Blödsinn wie "Huren können nicht vergewaltigt werden" ist das Dümmste, was ich je lesen musste. Was denkt ihr, was Zuhälter machen, um sie abzustrafen? Sie angrinsen? Denkt doch mal weiter als bis zu eurem Reissverschluß!
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oerdiz: Mit deinen tollen Rechtskenntnissen ist dir doch sicher der Unterschied zwischen sexueller Nötigung und Vergewaltigung bekannt, oder? Der Täter hat beides begangen!
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:41 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag @oerdiz: Ich darf nun mal nicht den selben Wortlaut wie in der quelle verwenden. Zwang und Nötigung sind insofern dasselbe. Vergewaltigung definiert sich durch körperliche Gewalt. Setzen, 6!
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:42 Uhr von oerdiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Krachlatte: "Wenn man nun die Prostituierte dazu zwingt, Sex ohne Geld zu vollziehen ist es in meinen Augen einfach Diebstahl und keine Vergewaltigung"

Kann man Leute wie dich nicht einfach hier rauswerfen? Wer solche Kommentare abgibt, hat m. E. hier überhaupt nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
24.10.2007 19:46 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mephisto92: Stimmt, das hab ich auch als erstes gedacht, und dachte das wäre die Erklärung dafür. Aber dann beim zweiten nachdenken hab ich überlegt, ob eine Prostituierte in Deutschland unter 18 sein darf, und das wage ich mal zu bezweifeln. Von daher kann das ja eigentlich auch nicht der Grund sein oder?

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?