23.10.07 13:59 Uhr
 2.882
 

Lebensgefährlicher Darmkeim verbreitet sich in Deutschland

Der neue Subtyp 027 des Erregers Clostridium difficile konnte in einem Krankenhaus in der Eifel bei einer fast 90-jährigen Patientin nachgewiesen werden. Das Bakterium wurde dabei erstmals im April 2007 in Trier festgestellt.

Die Patientin, die in Bitburg beheimatet ist, konnte inzwischen von dem aggressiven Bakterium geheilt werden. Im Raum Trier konnten schon 18 Fälle schwerer Darmerkrankungen bestätigt werden. Vier ältere Personen sind an dem Darmkeim schon verstorben.

Aus diesen Gründen muss von einer stetigen Verbreitung des Bakteriums in Deutschland ausgegangen werden. Das Bakterium Clostridium difficile ist für Durchfälle und eine Kolitis verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Leben, Gefahr
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2007 13:01 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla, da wohne ich ja gar nicht so weit, aber scheinbar scheint der Darmkeim nur für ältere Menschen lebensbedrohlich zu sein...
Kommentar ansehen
23.10.2007 15:15 Uhr von Spiderschwein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinbar scheint?^^: Mal gucken wo Trier liegt...
Kommentar ansehen
23.10.2007 17:39 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die verzweifelte Natur versucht sich zu wehren: Woran sonst sollen denn die immer älteren, immer gesünderen alten Menschen letztendlich sterben?

Wenn man alleine darauf warten möchte, dass das Herz irgendwann aufhört, müsst man für einen 110-Jährigen die Lebensarbeitszeit auf 80 raufsetzen, damit sich die Gemeinschaft sowas leisten kann - jedenfalls innerhalb des jetzigen Systems der Mittelanhäufung nach Marktprinzip.

Oder um es mal umgangssprachlich ohne weitere Überlegungen auszudrücken:
An irgendetwas muss man ja sterben.



Und jetzt warte ich auf den ersten Kommentar der Art "stell Dir mal vor...." .
Kommentar ansehen
23.10.2007 19:15 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Stell dir mal vor: Du hast Recht. =:P
Kommentar ansehen
24.10.2007 10:43 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: ja, man sollte sich vorstellen du hättest recht, nich auszudenken. So alt und voller Bakterien werden alle Menschen.
Kommentar ansehen
24.10.2007 10:46 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie? stimmt das?
wir müssen alle mal sterben?
ich auch?

oh
Kommentar ansehen
24.10.2007 13:57 Uhr von Bettreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Lieber vst,
wenn du fleißig bist, hast du zum Zeitpunkt an dem es eigentlich soweit sein sollte so viele Shorties gesammelt, dass du diese gegen "das ewige Leben" eintauschen kannst.
Also mach dir mal keine Sorgen ;)
Kommentar ansehen
24.10.2007 15:58 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Es kommt wirklich kein einziger Kommentar, ich solle mir doch mal vorstellen, dass es mein eigener, amer, geliebter, in der Familie unverzichtbarer Opa wäre, der diesen oberfiesen Keim bekommt und dann stirbt, wo er doch andernfalls noch 200 Jahre in unserer Mitte hätte leben dürfen, ...... oder meine geschundene 80-jährige Mutter, der ich doch so viel verdanke und der ich ewiglich was schuldig bin, wo sie mich doch aufgezogen hat?
Ich kann´s kaum glauben.
Kommentar ansehen
24.10.2007 16:53 Uhr von sis60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Leute Also wegen der alten Leute wird sich wohl kaum einer aufregen, auch wenn es nicht schön ist. Aber Darmkeime sind nun mal fies und suchen sich generell die Schwächsten aus, um richtig zu wüten - und das sind neben den alten Leuten Babys und Kleinkinder. Und da wird´s politisch!
Kommentar ansehen
24.10.2007 17:01 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sis60: Da wird es schmerzhaft, das stimmt. Aber nichtsdestotrotz sind es die Leute hierzulande doch durchaus gewöhnt, dass jedes angesetzte Kind auch durchkommt.
Das das von der Natur her eine falsche Einstellung ist, wird uns in unserer behüteten Umweld doch kaum klar. Dabei ist es eben absolut nicht selbstverständlich, dass jedes Kind durchkommt. Wir tun nur immer so und sind völlig geknickt, wenn es mal nicht so ist.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?