23.10.07 10:32 Uhr
 320
 

Magdeburg: Mann wurde ausgeraubt und erlitt dabei schwere Verletzungen

Am Sonntag wurde ein Mann bei einem Raubüberfall schwer verletzt. Nach Polizeiangaben wurde das 37-jährige Opfer am Hals verletzt und befindet sich auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Behandlung.

Der ebenfalls 37 Jahre alte mutmaßliche Täter habe seinem Opfer mehrere Schläge in das Gesicht und gegen den Hals verpasst. Auch habe der Täter den Überfallenen gewürgt.

Aus der Wohnung des Opfers entwendete der Mann einen DVD-Player. Bei der Verhaftung des mutmaßlichen Täters in dessen Wohnung war dieser alkoholisiert.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Verletzung, Magdeburg
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2007 08:58 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Während der Tat war der mutmaßliche Täter demzufolge wohl nicht betrunken. Das wird sich dann wohl auf das Strafmaß auswirken.
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:13 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenigstens: gibt es fürs Klauen und Rauben eine gute Strafe in Tschörmänie.
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:26 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll ich glaube auch dass er dafür viel härter bestraft wird als die netten Kinderschänderonkels!
Wo kämen wir denn sonst hin?
Kommentar ansehen
23.10.2007 13:39 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das alles für ´nen DVD-Player, der einem überall für nicht mal 50 Tacken hinterhergeschmissen wird. Verrückte Welt ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?