23.10.07 10:12 Uhr
 9.618
 

Köln: Zehnjähriger wurde verschleppt und zwei Stunden lang vergewaltigt

Im Kölner Stadtteil Mülheim wurde ein Junge (10) von einem Mann entführt und in dessen Wohnung verschleppt. Dort wurde der Junge zwei Stunden lang sexuell missbraucht.

Über die Details der Vergewaltigung wollte eine Beamtin nichts sagen: "Wir wollen keine Angaben zu der Art machen, aber es ist ein sehr schwerer Fall", sagte sie. Das Opfer wurde nach zwei Stunden wieder freigelassen.

Zu Hause erzählte der Junge seinen Eltern von der Vergewaltigung. Unter anderem weil das Opfer die Straße wiedererkannte, in die es verschleppt worden war, konnte die Polizei den polizeibekannten Täter ermitteln, er kam in Untersuchungshaft.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Vergewaltigung, Stunde
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2007 00:19 Uhr von Mister_M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein ekelhafter Fall! Da kann man nur hoffen dass die Justiz mit voller Härte durchgreift und den Täter lange, lange wegsperrt!
Kommentar ansehen
23.10.2007 10:38 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er kam in Untersuchungshaft. Das soll ich nun glauben? Hat er nebenbei noch was geklaut?
Nicht, dass er bald wieder rauskommt, ne?

Ich hoffe nur, dass sein Windows auf dem PC illegal ist *g*.
Kommentar ansehen
23.10.2007 10:44 Uhr von dkr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haaalooo Gerechtigkeit wach endlich auf: Und wieder ein Kandidat für unser Supergeiles Justiz System
Er kann sich freuen der Staat wird ihn wie ein König behandeln und ihn dazu ermutigen weiter zu machen.
Na ja für ein par Jahre so 3-5 denk ich mal wird er hervorragend auf unsere kosten leben und danach darf er auf die Strasse, und sich neue Opfer suchen.
Und wenn er an den Richtigen (R…..er) gerät bekommt er sogar Bewährung.
Aber hätte er eine Bank Überfallen dann würde man ihn wahrscheinlich 10-15 Jahre einbunkern weil er ja eine so Brutale und Grausame tat begangen hat ja ja unsere liebe Justizia.
Kommentar ansehen
23.10.2007 10:46 Uhr von Der.Buhmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nami: wenn das nicht so traurig wäre, würd ich da auch drüber lachen. =/

Schlimmer noch als ein geklautes Windows wäre "Steuerhinterziehung".

für mich stehen die Strafen in keinem Verhältnis zueinander. Ohne mich jetzt bei den "Schwanz ab" Schreiern einreihen zu wollen!
Kommentar ansehen
23.10.2007 10:47 Uhr von frankribery20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schande: hi.es kann ja wohl nicht sein das ein junge am helligen tag verschleppt wird und keiner sieht oder merckt was.also das ist der hammer.für mich gehört der mann lebenslang in die klapse!!!
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:01 Uhr von LargeNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frankribery20: wie willst das bitte erkennen?
wenn du nicht gezielt drauf achtest und alles mitbekommst kannst sowas garnet sehen.
selbst wenn der junge schreit und sich wehrt kannst dir net sicher sein. ich seh täglich eltern die ihre bockingen kinder an der hand "hinter sich herziehe".
das läuft wohl in den wenigsten fällen ala hollywood ab wo gangster mit quitschenden reifen kinder in ihr auto verschleppen.
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:10 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe: Ja, schön wär´s, wenn die geforderten Strafen für diese Unmenschen gegeben würden. Doch leider haben wir nur geldgierige Politiker "da oben", die sich um einen Dreck kümmern. Ich schätze mal, dass ca. 40 % dieser Schweine Wiederholungstäter sind. Pyschische Schäden etc. wären mir total egal. Ich kann ja auch keine Bank ausrauben und sagen, ich bin arm ich muss meine Familie versorgen...!

Das Urheberrecht: im IT-Bereich wird am meisten darüber diskutiert. Auf leeren CD-Rohlingen, CD-Player etc, steht öfters: Bitte beachten Sie die Gesetze in Ihrem Land. Habt ihr schon mal bei Messern sowas gelesen? NIRGENDS!!! Bitte töten Sie nicht!?!
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:17 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Schwein gehört für immer weggesperrt. Soll er doch sein Leben lang im Knast den A... hinhalten.
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:17 Uhr von Dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde gerne die nationalität wissen...!!!!!!!! auch wenn es dein deutscher war ....hört auf zu zensieren!

obwohl wenn es ein ausländer gewesen wäre....hätte bestimmt schon jemand im internetrecherchiert und es schon längst rausgefunden und hierher geschrieben.......also doch ein deutscher.....und sowas will in die eu also wirklich.......was für ein zurück gebliebenes land deutschland doch ist ........man sollte christentum verbieten.....so eine kriegerrische religion..........
neee oder doch LIEBER FREI LASSEN,......der typ hat sicherlich nichts gemacht.....wo sind die beweise?.......seitwann ist sex mit 10 jährigen verboten? das sollte erlaubt werden!.....lasst den mann frei.....gucktdochmal die gefängnisse sind so schrecklich.........der armee marc.....ähm.....mann!.......lasst ihn frei!



so ironie off

der typ sollte für immer hinter gitter!
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:28 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: Der Mann ist einschlägig bekannt. Sehr schön. Würde mich echt interessieren welche Meinung die Eltern des Opfers zu Themen wie Todesstrafe für Kinderschänder gehabt haben,bzw. jetzt haben.
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:31 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkenpanz: Ihr solltet Euch etwas zurücknehmen mit solchen Äußerungen.
Es war ein Kind. Punkt.
Im Bericht steht der Täter hieße Aldin.
Nicht gerade ein deutscher Vorname.
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:48 Uhr von 131211
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SCHWANZ AB, SCHWANZ AB RUNTER MIT DER: Männlichkeit ... :D
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:49 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gerndrin: Oh man, wenn man schon die Quelle ließt, dann bitte
Richtig!! Das Opfer heißt Aldin und ist Türke.

Über den Täter steht fast garnichts in der Quelle!
Kommentar ansehen
23.10.2007 11:57 Uhr von just_me_73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar wenn ich hier so lese, was mancheiner von sich gibt, frage ich mich ernsthaft, ob es hier noch darum geht, dass einem Kind etwas angetan wurde, was es sein Leben lang nicht vergessen wird oder ob es darum geht, dass einige sich durch solche Nachrichten profilieren müssen... Wer von Euch hat Kinder in dem Alter? Wer von Euch kann sich vorstellen, wie es wohl ist, wenn ein erwachsener Mann sich imm und immer wieder an einem kleinen Kind vergeht... und glaubt mir, da spielt die Nationalität am wenigsten eine Rolle... ich hoffe für Euch, dass Eure Kinder niemals so etwas durchmachen müssen, niemals! Und ich wünsche mir, dass keiner von Euch jemals erfahren muss, wie es ist, auf diese Art und Weise entwürdigt zu werden ! Und noch etwas: Das Blut sämtlicher Nationalitäten ist rot..... das der Deutschen ist nicht eine spur mehr rot als das der anderen...
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:09 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinner: Jeder der eine Vergewaltigung überlebt ist ein Gewinner!

Den Täter sollte man wirklich lebenslang im Gefängnis verrotten lassen ohne Aussicht auf Entlassung und diverse Vergünstigungen.
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:21 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dingeling: Schön dass du die Frage nach der ANtionalität stellst.
Wenn man nicht weiter nachdenkt geht man ja von einem Deutschem aus, für den man sich dann schämen muss.
Aber manchmal werden Verbrechen eben auch von Ausländern begangen... daher würde mich schon interessieren, welche Nationalität Täter und Opfer haben.
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:24 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@just_me_73: Viele sind garnicht geistig , intellektuell oder emotional in der Lage solche Straftaten überhaupt zu erfassen.
Menschen werden von diesen Leuten garnicht als solche wahrgenommen, das artet dann in kindische Witzeleien aus.

Man verlangt zuviel wenn man von solchen Personen eine gewissen geistige Reife erwartet.
Das ist alles ein Anzeichen einer verrohten Jugend.
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:28 Uhr von just_me_73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so leid es mir tut... der Täter ist Deutscher...
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:37 Uhr von hwidera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welchen Unterschied macht die Nationalität des Tät: Ich muss just_me_73 vollkommen recht geben. Der einzig vernünftige Kommentar stammt von ihr. Was hat das Ganze mit der Nationalität zu tun? Und dieses ganze schwanz ab, rübe ruter-GEschreie geht mir auch auf den Kecks. Ich bin trotz allem froh in einem Land zu leben, das auf rechtstaatlichen Grundsätzen aufgebaut ist und in dem es keine Todesstrafe gibt. Taten zu bestrafen indem man selbst zum Täter wird scheint ja momentan modern zu sein (siehe auch das Verhalten der Amis gegen den Terror) - ist aber mit Sicherheit nicht der richtige Weg.
Zunächst einmal ist jeder unschuldig, bis ihm die Schuld nachgewiesen wird. Wer von uns kennt den Sachverhalt so genau, dass er sich wirklich ein Urteil darüber zutrauen sollte? Auf der anderen Seite muss natürlich viel mehr für den Schutz von Kindern getan werden. (sowohl vons staatlicher wie nichtstaatlicher Seite) - aber wo bleibt der Aufschrei der Gesellschaft wenn es z.B. um Kinderarmut, fehlende Kindergartenplätze, fehlende Spielplätze und...und...und geht? Kinder, die zu selbstbewussten Menschen erzogen werden sind weitaus seltener Opfer von Sexualdelikten.
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:38 Uhr von just_me_73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: wahrscheinlich hast Du recht... aber trotzdem ruft es eine unfassbare Wut und Ohnmacht in mir hervor... Schlimm genug dass es überhaupt passiert ist... nein.... dann werden sich auch noch Gedanken darüber gemacht, ob es nun gerechtfertigt ist, ein 10-jähriges Kind zu vergewaltigen, weil es gerade ausländischer Nationalität ist... Weil dann ist es ja nicht mehr ganz so schlimm...
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:47 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTF, ich wohn in Mülheim bitte Adresse von der Drecksau veröffentlichen, dann kriegt der mal ein bisschen Besuch...

Ich bin mal mit einem Feuerzeug/Taschenlampe (ja, sowas gibts) nachts durch den Mülheimer Park gegangen. An jeder dunklen Ecke stand ein Mann, der sich kein bisschen bewegt und nicht im entferntesten auf das Licht reagiert hat.

Kann ich mir ja mittlerweile einfach zusammen reihmen, was die da vorhaben...
Kommentar ansehen
23.10.2007 12:59 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gerndrin: Geht nochmal zur Schule und lerne richtig Lesen!

Das Kind heißt Aldin, nicht der scheißdrecks-Täter, dessen schw. hoffentlich langsam aber sicher verfauelen soll.
Kommentar ansehen
23.10.2007 13:06 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oooooch seid ihr nun Enttäuscht das der Täter ein Deutscher war ? Naja, könnt ja bei der Marco-News weiterhetzen.
Kommentar ansehen
23.10.2007 13:25 Uhr von LargeNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sh0rtnewser: bist wohl ein kleiner deutschen hasser. lass deine hetze wie all die anderen rassisten zwischen deinen ohren.
Kommentar ansehen
23.10.2007 13:30 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ just_me_73: Wo steht denn was über die angebliche Nationalität des Täters?

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?