22.10.07 21:22 Uhr
 3.413
 

Formel 1: Fernando Alonso schämt sich für McLaren-Mercedes wegen des Protestes

SN berichtete bereits über den Ausgang der Formel-1-Weltmeisterschaft am gestrigen Sonntag und auch über das regelwidrige Benzin bei Williams und BMW-Sauber. Die Fia bestrafte die beiden Rennställe jedoch nicht.

McLaren-Mercedes hatte daraufhin angekündigt, gegen diese Entscheidung einen Protest einzulegen (SN berichtete ebenfalls). Sollten die Teams disqualifiziert werden, wäre Lewis Hamilton im Nachhinein doch Weltmeister und nicht Räikkönen.

Fernando Alonso (26 Jahre) erklärte jetzt: "Wenn der Protest bei der Fia Erfolg hat und Lewis Hamilton dadurch doch noch den Titel gewänne, würde ich vor Scham vergehen. Das wäre eine Schande."


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Mercedes, Protest, McLaren, Fernando Alonso
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2007 21:36 Uhr von neo2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der runde Tisch sollte nicht schon wieder einen Titel bringen. Es ist unsportlich, wenn die Regeln so frei in den Raum geworfen werden, wenn bereits Experten sagen, dass die Temperaturunterschiede beim Sprit nichtig sind in der Wirkung. Geldstrafe an die "Sünder" und gut ist.
Kommentar ansehen
22.10.2007 21:41 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Verhältnis ist doch eh zerrüttet: dann ist es doch egal, ob Alonso nicht hinter der Entscheidung steht!
Kommentar ansehen
22.10.2007 22:00 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem fall: muss ich alonso mal recht geben, auch wenn ich kein freund von dem bin.

dieses "nicht regelkonforme" benzin ist so ne sache. die FIA hat nen anderen Temperaturmesser der Aussentemperatur als wie die Teams. zwischen den beiden system lagen schonmal 6 °C.

Hinzu kommt, dass der Benzin an der Zapfanlage und nicht im Tank gemessen wurde. Somit ist die Messung an sich auch schonmal nicht regelkonform.

Geht man nun nach den Temperaturdaten der Teams, so ergibt sich die maximal erlaubte Differenz der Benzintemp. zur Aussentemp. von 10°C. Nimmt man den FIA Tempmesser, welcher mitten in der Sonne steht, denn hat man natürlich die 10°C Differenz überschritten.

Sollte hier also ein Urteil gegen BMW und Williams gesprochen werden und Hamilton so seinen Titel bekommen, dann hat die Formel 1 endgültig an Glaubwürdigkeit verloren.
Kommentar ansehen
22.10.2007 22:08 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo LordBraindead: das ist für F1 ganz normal, dass mit allen möglichen Tricks gearbeitet wird.
Hier geht es um Millionen.
Da gibt es keine Ehre, keine Freunde, usw.
Hier zählt nur der Erfolg. wie man dazu kommt ist vollkommen gleichgültig.
Diese Spielchen mit den Regeln haben alle Rennställe schon probiert.
Alonso ist nur sauer, dass Hamilton dann evtl. WM würde. Wenn er könnte würde er Hamilton Gift geben.
Bibip
Kommentar ansehen
22.10.2007 22:29 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip: da muss ich dir leider recht geben.

so ist der typ halt. ich fands ja schon lustig, wie er vor dem rennen noch sagte, dass er wieder nen wunder braucht, wie in china. anders kann der auch nicht gewinnen, nur durch viel glück.

aber egal. ich hoffe der typ ist bald geschichte.
Kommentar ansehen
22.10.2007 22:51 Uhr von checker_1_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geldstrafe: meine Meinung ist, dass eine saftige Strafe an die Rennställe
vollkommen ausreichend ist! was wär das für ein Skandal wenn die Weltmeisterschaft im nachhinein durch sowas entschieden wird! Ausserdem ist es ja fraglich ob Hamilton selbst wenn die anderen beiden Teams anderen Sprit getankt hätten 3 Plätze weiter vorne gelandet wäre bzw. die anderen Teams 40 Sekunden langsamer gewesen wären!
Ebenfalls sollte Mc Laren sich nich so weit aus dem Fenster lehnen, da sie doch froh sein können ,dass nach der Spionageaffäre nur dem Team die Punkte aberkannt wurden und nicht auch den Fahrern.
Ich finde der Raikoenen ist durch ein gutes Rennen und einer guten Teamarbeit verdient Weltmeister geworden und auch nach einer guten Saison.
Kommentar ansehen
22.10.2007 23:00 Uhr von 123Eddy456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FIA spinnt: Die FIA spinnt doch total das gibt es so viele sinnlose Regeln.
Kommentar ansehen
23.10.2007 00:03 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: was habt ihr gegen Alonso, er ist halt ein guter Fahrer und wenn er verliert auch ein guter Verlierer. Wer hier sagt er sei nicht Loyal warum hatten die anderen Fahrer zB: Montoya,Kimi usw. mit Mclaren-Mercedes. Wir haben doch alle mit eigenen Augen gesehen wie Ron Dennis Emotional wurde als Hamilton in China kurz bevor er in die Box kam rausflog, aber er wurde nicht so emotional als Alonso in Japan rausflog, also da muss doch was in Team gelaufen sein was wir nicht wissen also behauptet nicht er sei nicht Loyal oder habt ihr Angst er könnte Schumis Rekord brechen oder warum seid ihr gegen ihn ohne feste Beweise, zur der Nachhtricht muss ich sagen dass Alonso recht hat, Kimi hat den Titel egrlich verdient, nicht Ferrari war in besitz von Mclaren Daten sondern Mclaren war in besitz von Ferarri Daten aber ihr vergist es wahrscheinlich.
Kommentar ansehen
23.10.2007 00:07 Uhr von 5734
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: der Satz solte so enden: Wer hier sagt er sei nicht Loyal warum hatten die anderen Fahrer zB: Montoya,Kimi usw. mit Mclaren-Mercedes auch Prbleme.
Kommentar ansehen
23.10.2007 00:50 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@5734: wen du denkst daß aloso loyal ist dann lese mal diesen bericht.
http://www.tagesspiegel.de/...
und dann kannst du getrost sagen daß der w. ein a. ist.
Kommentar ansehen
23.10.2007 01:58 Uhr von profsnake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ferrari wäre auch wenn mclaren: die punkte behalten hätte konstrukteurs weltmeiner
also wurde dieser titel nciht am grünen tisch entschieden ....
wenn man für 2 paar reifen was eindeutig nen stärkerer vorteil ist nur ne geldstrafe bekommt sollte dass hier genauso sein alles andre wäre lächerlich und würde sicher nur gemacht werden weil viele in höheren positionen (z.b. eccelstone) für hamilton sind
Kommentar ansehen
23.10.2007 08:39 Uhr von joergze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Loyalität gegenüber seinem Arbeitgeber keine S: Keiner von uns weiss , was da intern abgelaufen ist.
Mir geht das gelabere über ´Loyalität gegenüber seinem Arbeitgeber´ auf die Nerven. Wie Loyal ist den der moderne Arbeitgeber heute, gegenüber seinen Mitarbeitern? Du kannst Dir den A... aufreissen, und im nächsten Monat schmeissen die Dich raus. Bin gespannt ob Alonso mal mit der Geschichte an die Öffentlichkeit geht.Ron Dennis soll schon immer ein kommischer Kerl gewesen sein, sagt selbst Lauda. So etwas kann im Alter ja noch schlimmer werden...
Kommentar ansehen
23.10.2007 09:36 Uhr von simkla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat er: Ich bin selbst MB Anhänger aber was sich da tut ist nicht
fair. Herr Haug sollte sich in eine Ecke setzen und schmollen.
Wollen sie jetzt die Strafen die sie schon bekommen haben wieder zurück? Für Mercedes eine Schande.
Kommentar ansehen
23.10.2007 09:39 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ profsnake: "Ferrari wäre auch wenn McLaren
die Punkte behalten hätte Konstrukteursweltmeister"

Wie kommst Du darauf???

Kimi + Massa = 204 Punkte
Alonso + Hamilton = 218 Punkte

daraus würde folgen, McLaren-Mercedes Weltmeister!
Kommentar ansehen
23.10.2007 13:32 Uhr von stereojack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gleiches Recht wie bei McLarenMercedes: Falls die Temperaturunterschiede beim Benzin wirklich nachgewiesen werden können, dürfte nur das jeweilige Team bestraft werden, nicht aber die Fahrere, denn die können für zu das zu kühle Benzin am allerwenigsten...

Vor dem Hintergrund, dass Alonso und Hamilton alle ihre Punkte trotz der "nachgewiesenen" Spionage behalten durften, wäre alles andere ein großer Witz und Beweis dafür, dass nur noch manipuliert wird...
Kommentar ansehen
23.10.2007 15:16 Uhr von Outlaw2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@5734: Du vergißt (oder unterschlägst es wohl absichtlich), das es ein Ferrarimitarbeiter war, der die Daten FREIWILLIG rausrückte, ein großer Unterschied.

Zur News: Würden wohl alle Rennställe machen, wenn es um den WM Titel ginge und man so die Chance hätte, ihn doch noch zu bekommen.

Mir aber ehrlich gesagt, vergönn ihn Raikönnen auch, obwohl ich, seit ich Formel 1 schaue, McLaren Fan bin und es auch bleiben werd.
Kommentar ansehen
23.10.2007 16:45 Uhr von Bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McLaren-Mercedes sind schlechte Verlierer. Versucht man jetzt das Elektronikproblem an Hamiltons Auto auf diese Weise zu kaschieren?
Ich finde die Argumentation einfach nur billig. Außerdem liegt es eventuell an einer Messtoleranz seitens der FIA.
Kimi Räikkönen muß jetzt Weltmeister bleiben!
Kommentar ansehen
23.10.2007 17:27 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Mercedes nutzt das Reglement aus. Das es so ein lächerliches Reglement gibt zeigt ja nur das ich mich zurecht noch nie für F1 interessiert hab, Haarspalterei ist das! Da schau ich lieber DTM
Kommentar ansehen
23.10.2007 23:33 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bogmen: falls du es noch nicht mitbekommen hast. hamilton hat auf den falschen knopf (boxeneinfahrt, geschindigkeitsbegrenzer) gedrückt.
Kommentar ansehen
24.10.2007 04:56 Uhr von SHL-Besserwisser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PRO Mc Laren!!! protest mit Recht: mc laren wurde alles genommen was sie sich erarbeitet haben und das auch durch den oberspion alonso der mc laren doch erst in die situation brachte alles zu verlieren, er hat spioniert und um seinen eigenen hals aus der schlinge zu ziehen seinen arbeitgeber vorgeschoben und mal wieder das unschuldslamm gespielt.
ich hätte ihn an ron´s stelle sofort rausgeschmissen und verklagt, so einen typen wie den findet man doch an jeder straßenecke, käuflich, unloyal und hinterhältig wie er ist!
der mieseste fahrer der sich weltmeister schimpfen darf den es je gab.
und das sich mc laren nun die spritaffaire auch nicht bieten läßt ist für mich nur allzu verständlich, warum sollten sie nicht auch dafür kämpfen, das andere für ihre fehler bestraft werden??? gleiches recht für alle sag ich da nur!!!
und selbst wenn damit die wm an hamilton im nachhinein ginge.....nun er hat es mindestens genauso verdient wie raikonen, dem ich das aber auch von herzen gnne, sooft wie der mann schon pech hatte in seiner f1 karriere war das mal ein riesen glück für ihn.
Kommentar ansehen
24.10.2007 09:21 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bogmen @ SHL-Besserwisser: zu 1: Es war der Startknopf, deshalb 30 sec. Leerlauf wegen Systemreset!

zu 2: Die Temperatur lag im Toleranzbereich, die Kommissare hatten einen defekten bzw. ungenauen Temperaturfühler. Deshalb keine Strafe für Williams usw.!
Kommentar ansehen
24.10.2007 10:52 Uhr von CH - Diamond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
profsnake: Du bist nicht ganz auf dem Laufenden. Ferrari hätte bereits vor dem letzten Rennen keine Chance mehr auf den Konstrukteurstitel gehabt. Also haben sie ihn doch am grünen Tisch gewonnen.

Und was die Reifen angeht, hat Mc Laren Mercedes keinen Vorteil daraus, wenn ein Fahrer mit den Reifen lediglich eine Instruktionsrunde dreht, anschliessend in die Box kommt und neue Reifen aufzieht.
Kommentar ansehen
24.10.2007 11:18 Uhr von CH - Diamond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Papier ist geduldig: Glaubt ihr denn allen Ernstes, dass Ron Dennis einen Fahrer, der ihn und sein Lebenswerk erpresst haben soll, noch weiter fahren lässt? Oder glaubt ihr ehrlich, dass in den rund 800 Seiten Ferrari Material, die gesammelten wichtigsten Daten über die Ferrari Technik enthalten war? Hat mal jemand von euch gesehen, wieviel Papier für Zeichnungen und Auswertungen verschwendet werden z.Bsp. für einen Formel 1 Rückspiegel, oder einen kleinen Windabweiser? Und da sollen auf 800 Seiten die Geheimnisse von Ferrari enthalten sein? Glaubt ihr doch wohl selber nicht.

Ihr könnt doch nicht wirklich glauben, dass ein Mitarbeiter, mit nicht mal höchster Autorität, aus allen Abteilungen an die wichtigsten Unterlagen kommt und diese so mir nichts dir nichts zusammensuchen und aus einem Ferrari Hochsicherheitstrakt rausschmuggeln kann. Und das übrigens zum 2. Mal.

Es wurde nie die Frage gestellt, ob Ferrari vielleicht ein Interesse daran hatte, dass diese, wahrscheinlich bereits veralteten Daten, in die Hände vom Erzrivalen kam. So hat ein möglicherweise geschickter Schachzug Ferraris vielleicht dazu geführt, dass Mc Laren Mercedes auch in der nächsten Saison noch Sanktionen befürchten muss, wenn irgend ein Teil auch nur im Entferntesten dem von Ferrari ähnlich sieht. Wäre doch durchaus geschickt gemacht, nachdem man ja weiss und immer wieder gesehen hat, dass die FIA sowieso mehrheitlich von Ferrari gelenkt, erpresst und noch vieles mehr wird.

Aber eben, Papier ist ja so geduldig. Alles was geschrieben wird, münzen die Fans in harte Währung um. Ich habe lange für eine Zeitung geschrieben und weiss, dass Gerüchte sich besser verkaufen als harte Fakten. Drum glaubt nicht alles was ihr lest. Morgen schon gibt es eine andere "Wahrheit".
Kommentar ansehen
24.10.2007 22:43 Uhr von 03031978
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß McLaren Mecedes: Ferrari wäre auch wenn mercedes ihre punkte behalten hätte jetzt Konstrukteursweltmeister und die merzedes will es nur nicht hören. Sollen sie in der Testfase gegen die Mauer fahrejn und nicht mehr auftauchen dann sind wir roten sehr glücklich!
Kommentar ansehen
25.10.2007 08:56 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 03031978: Hast Du es noch nicht begriffen?
Punkte nachrechnen bzw. Beiträge vorher richtig lesen. Ferrari hätte es ohne Punktabzug bei McLaren nicht geschafft!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?