20.10.07 13:25 Uhr
 894
 

Microsoft hat zurzeit trotz voller Kassen kein Interesse an großen Übernahmen

Microsoft plant in der nächsten Zeit keine größeren Übernahmen. Die Kassen des Unternehmens seien zwar gefüllt, aber man hat unter anderem kein Interesse an einer Übernahme der Web 2.0 Community wie Facebook.

Der CEO des Konzerns, Steve Ballmer, ließ verlauten, dass man eher an Open-Source-Firmen interessiert sei. Auf dem Web 2.0 Markt sei es notwendig, nicht nur einzukaufen, sondern neue Dinge zu bringen.

Der Redmonder-Konzern hat im letzten Jahr insgesamt 23 Firmen gekauft, darunter die Werbefirma aQuantive. Diese Übernahme kostete Microsoft alleine sechs Milliarden Dollar.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Übernahme, Interesse, Kasse
Quelle: www.wcg-europe.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?