20.10.07 11:18 Uhr
 1.731
 

Großbritannien: Geheimdienst GCHQ macht Werbung in Computerspielen

Der britische Geheimdienst GCHQ, Britain's Government Communications Headquarters, wirbt laut slashdot.org ab Ende Oktober dieses Jahres in Computerspielen.

Dabei arbeitet der Geheimdienst mit Massive Inc. zusammen. Das Projekt läuft unter dem Namen "Karriere im britischen Geheimdienst".

Die Aktion ist zunächst auf einen Monat angelegt. Somit könnte in Spielen wie "Need for Speed Carbon" oder "Splinter Cell" in Großbritannien Werbung für GCHQ auftauchen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Computer, Werbung, Geheimdienst, Computerspiel
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2007 11:54 Uhr von Ov3rT4k3R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja eigentlich nix neues mit der werbung. in allen spielen von steam ist das mittlerweile üblich...
Kommentar ansehen
20.10.2007 12:16 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich: teilweise gar nicht schlecht. In Spielen wie Need for Speed trägt Werbung mMn sehr zur Atmosphäre bei.

Wenn natürlich in einem Strike at Karkand Axe-Werbung hängt... naja^^
Kommentar ansehen
20.10.2007 12:41 Uhr von oneARMED
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nehalem: *loool* Genau den Gedanken hatte ich eben auch! Nur schwirrte mir das Werbeschild an der Ami-Base (Tankstelle auf dem Berg) in Mashtuur im Kopf rum ;-) Auf Highway Tampa (Beta-Version) standen übrigens unmengen Intel-Kisten auf dem Flugplatz herum.

Ich finde Werbung in gewissem Maße auch förderlich für die Atmosphäre. Nur sollte es nicht übertrieben werden! Gegen die Geheimdienstwerbung hätte ich nichts, solange kein Trojaner hinter dem Plakat klebt ;-)
Kommentar ansehen
21.10.2007 13:41 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atmosphäre? Ich finds lächerlich. Da kleben dann in einem Spiel die Werbung von 1-3 Marken überall rum. Das hat nix mit Atmosphöre zu tun, das ist lächerlich.
Atmosphäre ist wenn es eine Markenvielfalt gibt. Nein ich rufe hier nicht zu breiten Werbeverträgen auf sondern zu Oldschoolmethoden: Früher hat man in Spielen die Werbung selbst erfunden und damit oft auch gerne das eine oder andere ein wenig auf den Korn genommen (je nachdem wie ernsthaft das Spiel auch war offensichtlich oder weniger offensichtlich). Scheiss Werbung! Jetzt bin ich selbst in Spielen nicht mehr davon sicher obwohl ich denselben verdammten Preis zahle.
Kommentar ansehen
21.10.2007 20:08 Uhr von READiculous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Athmosphäre! Ich fände echte Werbung in Games auch authentischer als wenn überall im ganzen Game die selben Plakate kleben.

Wenn natürlich wie beschrieben am Flughafen INtel Kisten stehen und NUR Intel Kisten ist die Athmosphäre wohl eher verdorben...
Kommentar ansehen
22.10.2007 16:12 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Productplacement ist alles.
Ich hab neulich ma wieder F.E.A.R. gespielt. Und da stehen gelegentlich auch mal Laptops rum, mit denen die Story ein wenig erzählt wird.
Naja, ich lauf an einen hin, umd als Wallpaper auf dem Desktop prangt das "Alienware"-Logo. Ich fands witzig.
Oder in World in Conflict sieht man in einer Cutscene am Anfang ein Burger King Restaurant, von Trümmern umgeben. Auch da musste ich schmunzeln. War der Atmosphäre aber eher zuträglich, als dass es gestört hätte. Wirkte dadurch halt wie aus dem wahren Leben gegriffen.

Und was Bandenwerbung in Sportspielen angeht. Wenn nicht da Werbung machen, wo dann? Echte Werbung in Sportspielen ist doch wohl mal NUR realistisch.

Ich würde erst dann das kotzen anfangen, wenn in Fantasyspielen Werbung kleben würde, weil´s da einfahc mal gar nicht rein passt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?