19.10.07 19:30 Uhr
 9.378
 

Zehn Soldaten von automatischem Waffensystem getötet

In Südafrika kam es während einer Schiessübung der Armee zu einem tragischen Unfall: Laut Augenzeugen begann ein computergesteuertes 35-mm Flugabwehrgeschütz sich zu drehen und wild um sich zu schießen bis ihm die Munition ausging.

Zehn Menschen wurden getötet und 14 weitere zum Teil schwer verletzt. Einem Militärexperten zufolge kam es schon mehrfach zu Problemen mit dem Skyshield 35 vom Schweizer Hersteller Oerlikon Contraves (Rheinmetall Konzern).

"Ich habe selbst gesehen, wie die Kanone wiederholt außer Kontrolle geriet", so der Experte. Ursache sei die Steuerung, welche die Drehbewegung begrenzt. Offiziell wird ein mechanischer Defekt als Ursache angegeben.


WebReporter: KillA SharK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Soldat, Waffe, Waffensystem
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2007 19:22 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine erschreckende Vorstellung, wie ein Geschütz dieser Größe anfängt, wild um sich zu schießen...
Kommentar ansehen
19.10.2007 19:43 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nettes bild: in der quelle... da kann ich mir vorstellen, dass das ordendlich fette löcher macht beim rumballern....
was macht man, wenn so ein ding durchdreht?? ist ja fast wie lotto, ob es einen trifft oder nicht :-)
Kommentar ansehen
19.10.2007 19:58 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Schweizerisch Roulette"? :-D: Die sollten mal paar sone Dingers als Werbegeschenk an die Amis schicken... *fg*
Kommentar ansehen
19.10.2007 20:00 Uhr von Pfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sche** Technik. Kann mir gut vorstellen, das das ordentlich rummst, wenn das Teil abgeht. Schade, das in der heutigen Zeit der Hochtechnologie soetwas noch vorkommt. Oder liegt es vielleicht an der Hochtechnologie selbst.....?
Kommentar ansehen
19.10.2007 20:04 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An was sonst, Ne Kanone mit Kurbel schiesst nicht wildgeworden in der Gegend rum... :-)
Kommentar ansehen
19.10.2007 20:24 Uhr von Phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ein paar Bilder: Vom Hersteller:
http://www.rheinmetall-defence.com/...
http://www.rheinmetall-detec.de/...

Und ein Video über die Funktion und Effektivität
http://www.myvideo.de/...
Kommentar ansehen
19.10.2007 20:41 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Phyroad: Auch wenn ich gegen jegliche Gewalt bin - es sieht einfach geil aus, wenn sowas feuert.
Kommentar ansehen
19.10.2007 20:58 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine schlechte Idee: wenn man das richtig ausbauen würde könnten die Roboter die Kriege führen, gegeneinander kämpfen und wir schauen uns das ganze dann nur noch im Fernseher an. Geht natürlich bloß , wenn uns die Dinger dann nicht den TV kaputt schießen.
Kommentar ansehen
19.10.2007 21:55 Uhr von taenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst alles klar? 10 Tot und 14 zum Teil schwer Verletzte.
Kämen diese bescheuerten Kommentar auch wenn ein euch Bekannter dabei gewesen wäre.

Nur mal so.
Kommentar ansehen
19.10.2007 22:02 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich für meinen Teil vermeide einfach: Bekanntschaften mit Bedienern solcher Werkzeuge.
Kommentar ansehen
19.10.2007 22:54 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bösartige Sentrygun. *g*
Kommentar ansehen
19.10.2007 23:20 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja computerdefekt: skynet sag ich ich!! skynet!!!!!!!
Kommentar ansehen
19.10.2007 23:26 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amokläufer ohne Schulhof: Könnte man so ein Teil nicht nach Berlin verkaufen? Der Reichstag braucht doch sicher noch ein Terroristenabwehrgeschütz ...

Tänzer, wenn keiner gestorben/verletzt wäre wärs keine News geworden, mit der übrigens Nachrichtenagenturen viel Geld verdienen.
Kommentar ansehen
20.10.2007 00:02 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohl kein "gs" zeichen gehabt irgendwie hab ich kein mitleid mit leuten die sich selbst in den fuß schießen, vom eigenem panzer überfahren oder vom eigenem automatischem waffensystem abgemurkst werden.
außerdem übt man doch nicht mit defekten waffen...
Kommentar ansehen
20.10.2007 02:10 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ufff: Bin ich froh, dass die Opfer keine Türken waren. Sonst hätten hier einige, die jetzt von einem tragischen Unfall sprechen, nur dumme Witze gemacht.
Kommentar ansehen
20.10.2007 02:15 Uhr von need.more.brain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Mit Windows wär das nicht passiert...
Kommentar ansehen
20.10.2007 05:12 Uhr von McMurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
It´s not a bug, it´s a feature Das Zitat ist aus dem Heise Forum. Ich distanziere mich natürlich ausdrücklich von dummen Sprüchen...

Laut Quelle warnt Oerlikon davor das Geschütz vollautomatisch einzusetzen.
Kommentar ansehen
20.10.2007 06:26 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na mahlzeit der hersteller warnt noch ausdrücklich davor, und die haben nichts bessers zu tun als dem ding eine vollautomatik zu verpassen, ohne eine mechanische sperre einzubauen die verhindert, dass das ding alles knapp über dem boden abmäht?!
Kommentar ansehen
20.10.2007 11:12 Uhr von MitHanDir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metin2006: DU kannst auch keine Antwort abgeben ohne das das Wort Türke drin vorkommt oder? HAALLLOOOO ihr seid nicht so wichtig!!
Kommentar ansehen
20.10.2007 11:39 Uhr von fifty_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar Metin2006: wenn die Opfer Türken gewesen wären, würde das Ding ja jetzt noch ballern, da die das Ding mit Munition bestückt hätten, die bis zum Jahr 2010 ausreicht. Die müssen doch immer alles übertreiben... sorry für die sarkastischen worte.

Doch man muß nicht immer alles auf sich beziehen. mal abgesehn davon - wozu brauch man solch Kriegsblech????
Kommentar ansehen
20.10.2007 12:53 Uhr von N-Fanboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt: schlimm für die angehörigen mein beileid die technik is immer so ne sache wenn sie wie hier versagt kannste noch die beste technik verwenden wenn sie defekt hat gibt es immer schlimmme ursachn
Kommentar ansehen
20.10.2007 15:20 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein guter Soldat kennt die Technik die er benutzt: Wer das Gerät bedient sollte doch besser mal in der Lage sein, zu erkennen ob es defekt ist und ob Gefahren bestehen dieses Gerät zu benutzen.
Kommentar ansehen
20.10.2007 15:33 Uhr von Sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: automatisches waffensystem, ich weiß ja nicht ob das ne fehlfunktion is. kennt ihr nicht den film matrix? so langsam werden die maschienen die weldherschaft übernehmen :)
Kommentar ansehen
21.10.2007 21:40 Uhr von siebzehn&4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
35mm "weißt du was ein M60 mit dem kopf von einem Kamel macht" fällt mir dazu ein

ich glaub an matrix kommt das nich ran aber n ordentlichen knall gibs trotzdem
Kommentar ansehen
23.10.2007 08:29 Uhr von aias73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun mal langsam ich bin in meiner zeit im schweizer militär als kanonier auf dieser fliegerabwehrkanone ausgebildet worden. in dieser zeit hatte ich keinen einzigen ähnlichen defekt miterlebt. in einem zeitungsbericht zufolge, hatten die soldaten versucht einen klemmer in der munitionszuführung zu beheben, und bei diesem versuch soll dann eine patrone exlpodiert sein und eine kettenreaktion ausgelöst haben. ob das wahr ist weiss ich nicht, aber solche mechanischen defekte dürfen nur von speziell ausgebildeten geschützmechanikern behoben werden. da ich die wirkung dieser kanone kenne, kann ich mir vorstellen, was für ein alptraum sich da ereignet hat. peace!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?