18.10.07 22:07 Uhr
 178
 

Tokio: Der Dirigent Daniel Barenboim erhält den begehrten Praemium Imperiale

Am gestrigen Mittwoch konnte der an der Staatsoper in Berlin tätige Generaldirektor den "Nobelpreis der Künste" aus der Hand von Prinz Hitachi, Mitglied des japanischen Kaiserhauses entgegen nehmen.

Der 64-jährige Barenboim wurde für seine musikalische Kunst und für seinen Friedenseinsatz mit dem Jugendorchester West-Eastern, dass aus arabischen und israelischen Solisten besteht, geehrt.

Damit verbunden war ein Preisgeld von 94.000 Euro. Im Augenblick sind 400 Mitglieder der Staatsoper Berlin in Japan auf Tournee. Gespielt werden auch "Tristan und Isolde" von Richard Wagner und die Oper "Don Giovanni" von Mozart.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tokio, Dirigent
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2007 21:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich persönlich eine besondere Würdigung des international bekannten Dirigenten, der auch von vielen anderen Operhäusern der Welt umworben wird.
Kommentar ansehen
18.10.2007 22:27 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich vage an: einen Satz vom Dirigenten Barenboim erinnern, wo er gefragt wurde, wer sein größter Konkurrent ist. Sinngemäß sagte er, er hätte keinen Konkurrenten, da er als Dirigent mit einem Pianisten verglichen wird und alle Pianisten würden ihn für einen Dirigenten halten. Guter Ausspruch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?