18.10.07 18:34 Uhr
 694
 

Gasleitung explodiert - Hamburger Einfamilienhaus zerstört

Am Mittwoch Morgen explodierte gegen zehn Uhr eine Gasleitung bei Bauarbeiten an einem Hamburger Einfamilienhaus. Dabei wurde das Haus fast ganz zerstört.

Eine Familie ließ sich einen Anbau für ihr Haus bauen. Als der 25-Jährige Baggerführer Hauke H. merkte, dass er eine Gasleitung getroffen hatte, rief er sofort den Notdienst des Gasanbieters. Kurz bevor dieser eintraf explodierte die Leitung jedoch.

Hauke H. und ein Kollege hielten Sicherheitsabstand zum Haus und wurden durch die Druckwelle nicht verletzt. Zum Zeitpunkt der Explosion befanden sich die Bewohner nicht im Haus.


WebReporter: anime4ever-hh1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2007 18:29 Uhr von anime4ever-hh1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne in dem Stadtteil und habe den Knall gehört. Unbedingt die Quelle lesen, die ist noch ausführlicher.
Kommentar ansehen
18.10.2007 19:14 Uhr von anime4ever-hh1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Ups, es sollte heißen "..wurden durch die Druckwelle LEICHT verletzt..."
Kommentar ansehen
18.10.2007 19:33 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hatte der Notdienst aber Glück Wären die etwas früher dagewesen, wären sie womöglich bei dem Knall verletzt worden.......
Kommentar ansehen
18.10.2007 19:38 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gas ist halt sau gefährlich und daher würde ich auch nie in ein Haus mit Gasanschluss ziehen!
Kommentar ansehen
18.10.2007 20:17 Uhr von spacereiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein: Blödsinn,Gasleitungen können nicht explodieren.Hochstens ein Gas-Luftgemisch !!
Kommentar ansehen
18.10.2007 22:36 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jup: und dieses Gas-Luft-Gemisch bildetet sich nach Angaben der Quelle vermutlich im Heizungskeller und wurde dort entzündet..hätte man ja mal erwähnen können?
Kommentar ansehen
19.10.2007 01:15 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer: bezahlt jetzt den Schaden?
Kommentar ansehen
19.10.2007 12:23 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die versicherung: des bauunternehmers.
wenn nicht grob fahrlässig gehandelt wurde.

ich wohne seit 50 jahren immer wieder in häusern mit gasleitungen.
da ist noch nie eine hochgegangen.

die chancen sind verschwindend gering.
und wenn, liegt meist leichtsinn vor.
Kommentar ansehen
19.10.2007 12:26 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hkdm: das luft-gas-gemisch bildete sich nach angaben der quelle im garten, der funke der das ganze entzündete kam anscheinend aus dem heizungskeller

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?