18.10.07 14:33 Uhr
 408
 

Urzeitliche Handabdrücke von Reptilien sind 315 Millionen Jahre alt

Der britische Forscher Howard Falcon-Lang entdeckte in Kanada durch Zufall während eines Strandspaziergangs ein Fossil. Er fand hunderte versteinerte Fußabdrücke kleiner Tiere in einer Felsplatte verewigt.

Untersuchungsergebnisse belegten das Alter der Abdrücke auf rund 315 Millionen Jahre. Die Handabdrücke wiesen fünf Finger und Schuppen auf. "Dies ist der sichere Beweis, dass sie von Reptilien und nicht von Amphibien stammen", so der Forscher.

Die 1859 ebenfalls in der Provinz New Brunswick gefundenen Knochen mit einem Alter von etwa 312 Millionen Jahren waren die bisher ältesten entdeckten Relikte der Reptilien. Der Forscher glaubt, die nun entdeckten Abdrücke der Eidechsen "Hylonomus lyelli" sind älter.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Million, Urzeit, Reptil, Reptilie
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2007 13:19 Uhr von Laub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fünf Finger? Ein Prototyp des Menschen? *g*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?