18.10.07 12:26 Uhr
 7.236
 

Mann verklagt "Prince" auf 1.000.000 Dollar Schadenersatz

Der 49 Jahre alte US-Musiker Prince wurde nun von Ian Lewis verklagt. Laut eines Berichts auf dem Onlineportal "TMZ" soll Prince vom Kläger ein Dutzend Harddiscs erhalten haben, die er allerdings weder zurückgab noch bezahlte.

Die Computer-Festplatten sollen laut Kläger 12.000 Dollar (circa 8.500 Euro) kosten. Ebenfalls will der Kläger von Prince einen 25.000 Dollar (etwa 18.000 Euro) teuren PC erstattet haben.

Zwar hatte Prince dem Kläger den PC zurückgegeben, allerdings in defektem, nicht reparablem Zustand. Laut Klageschrift geht es um eine Gesamt-Schadenssumme von 1.000.000 Dollar (gut 700.000 Euro). Noch gibt es dazu keine Stellungnahme von Prince.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Dollar, Schaden, Schadensersatz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2007 12:43 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: ein dutzend harddiscs im wert von 8500 euro? welche festplatte kostet denn über 700 Euro?

und wie kommt der Kläger von den 12000$ für Platten und den 25000$ PC auf insgesamt 1 Million $ Schaden?

So blöd wär ich allerdings auch nicht, einen 25000$ Pc zu verleihen ;) ich meine, da man selbst mit den besten Komponenten niemals auf diesen Preis kommen würde, muss der ja aus Gold gewesen sein ;) obwohl... nichtmal der Wielander Rheingold (http://tinyurl.com/...) ist so teuer.
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:47 Uhr von Lucky_On
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Stimmt schon!!! bekommst ja ne 500gb platte schon für ~100€ sind sooo 42,5 terabit kapazität :D also wenn da nix illegales drauf war würds mich ja wundern ;)
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:56 Uhr von S0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
art der verwendung: Also es kommt immer auf die Art der Verwendung an ...
Im highend bereicht hat man schnell für gute soundkarten (für Tonaufnahmen, mischpultfunktionen etc.) einen 5-Stelligen € Betrag ...

Und wenn du dann noch Redundante SCSI-Systeme verbaut hast ... kannst du auch Platten für 8500€ kaufen ^^

aber ~500.000€ ist schon ne happige Summe^^
Kommentar ansehen
18.10.2007 13:19 Uhr von DJ_Gomez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SCSI: Gut SCSI Platten können schon so bis zu 1000€us kosten, aber das is das schon echt High End.
Prince isn alter PC-Bastler ;) LOL
Kommentar ansehen
18.10.2007 16:49 Uhr von miggel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fbx: Ich denke er wird die Datein auf den Festplatten hoch Anrechnen.
aber 8500€ für Festplaaten zahlt man auch nicht bei guten SCSI-Platten. Maximal 1500€ für 500GB, dann wären dass ja knapp3 TB mit solchen Platten.
Auf jedenfall Krank.
Kommentar ansehen
18.10.2007 16:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtmal im HighEnd-Studiobereich es gibt sauteure Festplatten für Keyboards und Rack-Geräte wegen dem harten Ausseneinsatz.
Allenfalls eine Sammlung mit Instrumenten-Samples für diverse Studioproduktionen wie Streicher, Drums usw. können pro Satz gerne mal 1000 Dollar kosten.
Wenn auf 500 GB 500 solche Sampling-Sätze waren ...
Aber die kann man von den Original-DVDs wieder neu installieren !!
Kommentar ansehen
18.10.2007 17:25 Uhr von NewWorldDisorder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: die festplatten will ich mal sehen xD
wie wiel kapazität müssen die denn haben wenn eine ca 700€ kostet?

der pc scheint auch ziemlich gut zu sein ^^
Kommentar ansehen
18.10.2007 18:27 Uhr von ki4m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denk ma der hat die festplatten vor nen paar jahren gekauft wo es noch keine 500gb für 100 eruo gab
Kommentar ansehen
18.10.2007 18:39 Uhr von Merlin866
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar: Hätte es sich um Bill Gates gehandelt, hätte er ihn wohl wegen seelischer Grausamkeit um 2 Milliarden verklagt. Je mehr jemand hat, um desto mehr wird er verklagt. Ich denke nicht das Prince das juckt. Das zahlt er doch aus der Portokasse.
Kommentar ansehen
18.10.2007 19:14 Uhr von Idhren
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sogar: grauenvoll geschrieben, diese News "weder zurückgab bzw. bezahlte" *schüttel*
Kommentar ansehen
19.10.2007 15:45 Uhr von Teddybaer77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dokumentarfilme": Das waren bestimmt ein paar TB mit "Dokumentarfilmen"....
Nur ein kleiner Teil seiner Sammlung^^
Kommentar ansehen
19.10.2007 23:18 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod "Festplatten sollen laut des Klägers 12.000 Dollar (circa 8.500 Euro) kosten." *autsch!*
Das ist nicht gerade "gutem Deutsch".

Aber auch in den Kommentaren wird "das Grammatik" nicht GROSS geschrieben:

"hat die festplatten vor nen paar jahren gekauft" *autsch!*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?