18.10.07 09:41 Uhr
 1.141
 

Hitachi: Vier Terabyte große Festplatten ab 2011

Forschern von Hitachi ist es gelungen, den Lesekopf von Festplatten erheblich zu verkleinern. Somit sind laut Hersteller Desktop-Festplatten mit vier TB und Notebook-Festplatten mit einem TB Speicherkapazität ab 2011 verfügbar.

Der neue Lesekopf ist 30 bis 50 Nanometer klein, im Vergleich zu einem menschlichem Haar ist das ein Zweitausendstel. Zusammen mit der nobelpreisausgezeichneten GMR-Technik steht diesem Kapazitätenzuwachs in den nächsten Jahren nichts im Wege.

Auf einem Terabyte Speicher lassen sich etwa eine Million Bücher, 250 Stunden High-Definition Videos oder eine viertel Million Lieder speichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lesematte
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Festplatte
Quelle: money.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2007 09:57 Uhr von OmegaBMV6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer braucht EINE HDD mit 4 TB?
Ein Headcrash und alles ist weg...
Da hab ich lieber meine "kleinen" Hdds und dafür ist nur ein Bruchteil weg gestorben....
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:04 Uhr von Dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@omega: wenn man bedenkt, das hd filme heut zu tage bis zu 40-50 gb gross sind......spiele kaum mehr auf eine normale dvd passen....digital kameras viel mehr ppixel bekommen, und somit fotos immer grösser werden.....und das internet um ein vielfaches schneller werden wird......denke ich das grössere festplattten schon sehr angebracht sind :).......damals kam mir eine 20 gb platte auch sehr sehr gross vor.....heute ist das viel zu wenig
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:10 Uhr von ParaKnowYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bitte: 2011? Viel früher!

@omega: In 5 jahren wirst du dich fragen "Wie kam ich 2007 nur mit 200 gigabyte aus?" :D
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:32 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß noch wie damals meine Mutter vor unserem ersten Rechner saß (Apple II) und sagte die Platte kriegen wir NIE voll. Sie hatte 230 MB :-).

Ich fand die großen 80 GB platten früher auch hammer. Aber wenn man viele Filme aufm Rechner hat sind 200 GB einfach schnell weg.

Allerdings hab ich so eine angst, dass mir ne Platte Crasht, dass ich einmal im Monat ein Backup auf ne externe ziehe, die im Schrank steht.

Wenn ich überlege 4 TB per USB 4 (?) zu tranpsortieren... WOW
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:47 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
386: Das waren noch Zeiten als ich auf nem 386 mit 24MB RAM und 100MB Festplatte ausgekommen bin. Damals war dieser COMPAQ sogar so manchem 486 noch überlegen ;-)
Ein ehemaliger Freund von mir hatte sogar noch einen 286 mit *trommelwirbel* 1MB RAM und 10MB Festplatte. Das war Anfang der 1990er *gg*

Und mal zum Vergleich: Heute hab ich 3GB RAM im rechner, und ca. 0,7TB Festplattenspeicher.

Ich denke mal, dass die 4TB-Platte nicht bis 2011 auf sich warten lässt. Was ich für Wahrscheinlicher halte ist, dass die 4TB-Platten 2011 für jeden erschwinglich sein werden =)
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:48 Uhr von hohesC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was kommt nach TB? Mit ein paar Bits hat es angefangen und jetzt sind wir schon soweit...

Irgendwann hab ich mein ganzes Leben auf einen kleinen Chip, eine 4TB SD-Card, das wärs doch!
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:21 Uhr von stalkerEBW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hohesC: dannach kommt Petabyte, Exabyte, Zettabyte und dann Yottabyte^^

würde aber denken das das noch vor 2011 passiert... gibt ja jetz schon 1TB platten da isses doch nich mehr so weit^^
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:51 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe momentan: 4x320GB im neuen Rechner (Raid 10) und ausserdem noch 4x500GB und 1x250GB, sowie eine 400er als externe Platten angeschlossen. Damit reichts für ne Weile.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass in naher Zukunft einige Neuheiten von der Industrie auf uns zu kommen werden, welche dann diese neuen Platten nötig machen.
Na ja, awarten.

r.j.
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:59 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum muss sich denn da: eigtl noch was drehen und irgendwelche feine mechaniken werkeln?

Stichwort Speicherchip.
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:08 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Volker: Recht haste mit den Flash Speichern, welche ja momentan noch schweineteuer sind, aber mit der sicherlich bald einsetzenden Massenfertigung doch sehr viel billiger werden.
Ich habe mir auch überlegt, mir einen kleinen(32GB) einzubauen, denn zumindest beim booten des BP wirds dann doch merklich schneller vonstatten gehen. Die kosten allerdings momentan noch ca. 500€ und das ist mir einfach zu viel.

r.j.
Kommentar ansehen
18.10.2007 13:11 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
radiojohn: warum hast du denn die 4x320 als raid 10 laufen viel sinnvoller wäre doch wenn dann die 4x500er als raid 10 laufen zu lassen würdest
Kommentar ansehen
18.10.2007 15:08 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Ganz einfach zu erklären: Die 320er sind interne und alle anderen Platten sind externe, welche ich auch mit rumschleppen kann um sie woanders auszulesen, etc.

r.j.
Kommentar ansehen
18.10.2007 21:45 Uhr von fin-eek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OmegaBMV6: So ganz kann ich Deine Aussage nicht gelten lassen. Denn in dem Maße, in dem Festplatten größer werden, werden ja auch Backupmedien größer (indem man z.B. mehrere externe USB- oder Firewire-Festplatten wiederum als Backupmedium benutzt).

Außerdem würde eine Sammlung von vielleicht fünf oder sechs mittelgroßen Platten ohne externes Backup auch nicht vor Totalausfall schützen (Überspannung, versehentliches Löschen, usw.).
Kommentar ansehen
18.10.2007 21:50 Uhr von fin-eek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dingeling: Sehe ich überwiegend genauso - nur bei den (einfachen) Digicams sollte man sich fragen, wie viele Pixel denn nun wirklich Sinn machen.

Die Problematik ist z.B. unter http://6mpixel.org/ meiner Ansicht nach ganz gut erklärt.
Kommentar ansehen
19.10.2007 11:20 Uhr von Dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fin-eek: ja da haste du recht mit den pixeln bei compakt kameras.......aber ich denke bald werden die spiegelreflex kameras billiger werden....und sich mehr und mehr verbreiten........wodurch höhere pixel anzahl ohne qualitätsverlust machbar wäre........obwohl ich selber weiss, das man nich soviel pixel braucht, wenn man mal nicht grade ein 2 x 2 m poster machen will :)
Kommentar ansehen
19.10.2007 16:16 Uhr von Alexius03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist aber lange hatte auf Verdoppelung der Kapazität innerhalb eines Jahres gehofft, wollte demnächst eine TB-Platte für 100€ kaufen..

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?