18.10.07 09:22 Uhr
 2.981
 

Social-Network-Satire: Hitler und Mahmud Ahmadinedschad als Freunde dargestellt

Dank MySpace und Facebook wurde eine neue Social-Network-Satire entwickelt, wo unter anderem Mahmud Ahmadinedschad mit Adolf Hitler befreundet ist.

Viele User der beiden Plattformen nutzen diese inzwischen, um virtuelle Kontakte zwischen dem iranischen Präsidenten und Ronald McDonald herzustellen.

MySpace hat inzwischen reagiert und einen gesonderten Bereich geöffnet, wo man garantiert nur echte Politikerprofile findet.


WebReporter: holiday79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Freund, Adolf Hitler, Netzwerk, Satire, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2007 09:36 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Satire? Wenn die sich nicht um ein paar Jahrzehnte verpasst hätten, wären die Freunde.
Kommentar ansehen
18.10.2007 10:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geschmacklos: die beiden zu vergleichen. die haben außer ihrem antisemitismus nix gemein.
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:01 Uhr von Fellowes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den guten Mahmud gleich ma bei StudiVZ als Freund hinzugefügt!
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:50 Uhr von hansima
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut hehe: ist auch mein freund
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:31 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bad666: Die pösen pösen USA nech !!! Bla Bla Bla
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:40 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich zähle mehr die Angriffskriege der Staaten und verurteile
dann dessen Staatsführer.
Also, wer hat mehr Länder angegriffen- Hitler oder
die Bushs?
Kommentar ansehen
18.10.2007 12:51 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert: nein, nicht die pösen, pösen usa - nur nen paar durchgeknallte akteure!

man kann ja noch hoffnung haben. wenn sich das militär schon gegen die durchgeknallten häuptlinge stellt. siehe >

http://www.spiegel.de/...

(die news kann übrigens noch eingeliefert werden!)
Kommentar ansehen
18.10.2007 13:08 Uhr von Mellowsun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle 3 in einen Sack: und ordentlich mit nem Knüppel drauf und du erwischst schon den richtigen.
Kommentar ansehen
18.10.2007 14:50 Uhr von TomShaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gar nicht so weit hergeholt: Durch das Absetzen des damailgen Schahs von Persien konnten die Allierten eine Achse Berlin Theheran verhindern. Ahmadinedschad und Hitler hätten durchaus kooperiert (der Feind meines Feindes ist mein Freund).
Kommentar ansehen
18.10.2007 17:15 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mellowsun: Nein! Nur zu 66%! (Meine persönliche Meinung)

Bad666
Bush (der ganz alte - Prescott) war mit Hitler befreundet.
Kommentar ansehen
18.10.2007 17:21 Uhr von Warnstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bad666: Lass mal, selbst Hitler hatte seinen Stolz.
Kommentar ansehen
18.10.2007 17:21 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das allsehende Auge: <<Bush (der ganz alte - Prescott) war mit Hitler befreundet.>>

Sie waren nur "Geschäftspartner"! Mit sowas hätte sich nicht einmal Hitler eingelassen.
Kommentar ansehen
19.10.2007 14:00 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: warum schimpfst du denn jetzt nicht auf den nazi ahmadinedschad?
der leugnet doch sogar den holocaust.

man kann nicht auf der einen seite jeden als nazi sehen, und auf der anderen seite selbst das offensichtlichste ignorieren.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?