17.10.07 18:09 Uhr
 1.243
 

USA: Al Gore will nicht mehr kandidieren

Nobelpreisträger Al Gore stellte nun in einem Fernsehinterview klar, dass er nicht die Absicht habe, noch einmal als Präsidentschaftskandidat ins Rennen zu gehen. Der Nobelpreis werde keinen Einfluss auf seine politischen Pläne haben.

Auf der Pressekonferenz anlässlich der Bekanntgabe, dass Gore den Preis erhält, hatte er die Journalisten noch im Dunkeln tappen lassen.

Dies hatte erneut Spekulationen genährt, ob der ehemalige Vizepräsident von Bill Clinton und Kandidat der Demokraten im Jahr 2000 nicht doch noch als Kandidat antreten würde.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2007 18:40 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der titel wird durch den letzten absatz egalisiert....


man ist um nichts schlauer...
Kommentar ansehen
17.10.2007 19:31 Uhr von Raizm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wofür der nen friedensnobelpreis gewonnen ist,is mir auch rätselhaft..selbst wenn er präsident werden würde,würde er sicherlich seinen preis nicht verteidigen,indem er umwelt/klimaschutzgesetze ins leben ruft...
von daher:
wayne,mr. non-president gore
Kommentar ansehen
17.10.2007 19:50 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nobelpreis nicht zu unrecht war mir zwar auch nicht klar, aber ich habe neulich eine doku im tv gesehen, wo es genau darum ging... warum kriegt gore den FRIEDENSNobelPreis?


ganz einfach: wenn die globale erwärmung die pole schmälzen lässt und der wasserspiegek anstegt wird einiges an land untergehen... die menschen in den jeweiligen gebieten werden jedoch nicht einfach so "untergehen" wollen.... wenn die für die menschen notwendigen ressourcen knapp werden... wird es wieder krieg geben, wenn es auch nur um nahrungsmittelgeht...


ist zwar auf jahrzenhte oder jahrhunderte gedacht und nicht für heute oder morgen..., aber falsch ist es nicht. die globale erwärmung (wenn es die denn gibt, was ich bezweifle), könnte folgenden spruch wahr werden lassen...
"in der not frisst der teufel fliegen..."

wenn das wasser immer weiter steigt gibt es keinen platz mehr für menschen..... denkt mal drüber nach...



kompliziert, aber der FRIEDENSNobelPreis ist nicht zu unrecht.... wenn auch nicht zu recht....
Kommentar ansehen
17.10.2007 21:03 Uhr von deathtroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ holzi: das problem ist nur, dass du keinen wissenschaftler finden wirst, der dir sagt, dass die sache mit dem klimawechsel wirklich auf das co2 zurückzuführen ist. denn das wissen die nicht zu 100%. mehrere bohrkerne aus den polen deuten nämlich darauf hin, dass alle 10000 jahre solch ein wetterumschwung passiert. darum verstehe ich nicht, warum gore deisen nobelpreis kriegt. zumal er ja nicht in die länder gelaufen ist, sondern geflogen .... produziert alles co2.... und in einem energiesparhaus lebt der gute mann ja nu auch nich. also alles ei nwenig merkwürdig....
Kommentar ansehen
18.10.2007 15:51 Uhr von drcox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Das ist echt eine Verarschung, dass er für den Film den Preis bekommt. Ich will erst einmal sehen, dass wir hier auf der Welt ein Umweltproblem haben.
Kommentar ansehen
18.10.2007 20:21 Uhr von the0ripp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebt ihr auf dem Mond? Die globale Erderwärmung ist ein reales Problem, wenn auch ein sehr langfristiges, und es ist bewiesen, dass sie existiert, lest es mal in Fachbüchern und Wissenschaftlichen Artikeln nach...
In Medien wird das teilweise anders dargestellt, aber hej es gibt ja auch immer noch Zigarettenwerbung und im Irak gabs Massenvernichtungswaffen...ts..ts
Kommentar ansehen
18.10.2007 20:23 Uhr von the0ripp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatz: Selbst die IPCC, die ja stark polit. beinflussbar ist hat dem mit einer 90% Wahrscheinlichkeit zugestimmt, und das auch nur weil USA ziemlich viel Druck gemacht hat, wichtige Stellen zu entkräften
Kommentar ansehen
23.10.2007 21:08 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso auch? Erreicht hat er doch alles was er wollte und so geht es ihm besser. Den Stress wird er sich sicher nicht mehr antun!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?