17.10.07 14:29 Uhr
 490
 

Menstruationsbeschwerden am besten mit chinesischen Kräutern therapierbar

Eine internationale Studie unter australischer Leitung hat ergeben, dass sich Menstruationsbeschwerden, wie beispielsweise Krämpfe, am effektivsten mit speziellen Mischungen von chinesischen Heilkräutern behandeln lassen.

Diese Kräuter sollen das "Qi" regulieren, den Körper erwärmen und die Funktion von Nieren und Leber anregen. Untersucht wurden dabei 3.500 Frauen, die verschiedene Therapieformen bekamen, wie zum Beispiel die Pille, normale Medikamente, Wärme und Placebos.

Dabei kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass die Kräuter nicht nur die Schmerzen häufiger mindern, sondern dass dieser Effekt sogar das erneute Auftreten der Beschwerden für drei Monate verhindern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Kräuter
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2007 13:08 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja..natürlich hat die chinesische Medizin seit Jahrhunderten Erfahrung bei der Behandlung diverser Krankheiten mit Kräutern..aber andererseits enthalten auch die oft nur ähnliche Wirkstoffe wie moderne Medikamente..und ich möchte nicht wissen, was in solchen Kräutermischungen manchmal so drin ist..:)
Kommentar ansehen
17.10.2007 17:29 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmarrn: Menstruationsbeschwerden werden besser, wenn man sich richtig ernährt. War bei allen Frauen so, die Sasha Walleczek in ihrer Sendung betreut hat ("Du bist was du isst", ATV, heisst jetzt "Sasha Walleczek isst anders")
Klar wirken dann auch chinesische Kräuter - sind ja schliesslich Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente drin. Aber das Geld kann man sich sparen und besser in gute Ernährung investieren. BTW: meine Kopfschmerzen sind weg, meine Verdauungsprobleme weg und außerdem habe ich 12 Kilo abgenommen in den letzten 3 Monaten ...
Kommentar ansehen
18.10.2007 13:16 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2 - die hast Du: wegen Marco - das ist Phantomschmerz.
In Deiner VK steht doch männlich - guck mal nach und ändere das dann, wenn nötig
Kommentar ansehen
18.10.2007 17:20 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon möglich: ich schwöre da auf Frauenmantel und Brennessel.
Auf alle Fälle Frauenmantel und auch Mönchspfeffer, Kardinalshütchen und Brennessel, das sind die 4 Kräuter gegen Frauenleiden.
Kommentar ansehen
22.10.2007 22:42 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: ganz neu, aber wichtig! Die Natur liefert häufig Mittel zur Bekämpfung von Krankheiten usw. Aber dies wird zu selten genutzt! Leider!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?