16.10.07 15:08 Uhr
 404
 

Neue Methode analysiert bis zu 1,5 Mio. Jahre altes Eis der Arktis

Wissenschafter der Uni Wien haben eine Methode entwickelt, mit der sie das Alter von Eis aus Bohrkernen der Arktis genauer feststellen können. Die übliche Radiokarbon-Methode ist unpräziser und kann nur 100.000 Jahre in die Vergangenheit "blicken".

Die neue Technik orientiert sich an zwei Isotopen (Aluminium-26 und Beryllium-10). Aus ihrem Mengenverhältnis ergibt sich das Alter der Eisproben. Das in sehr geringer Konzentration vorkommende Al-Isotop wird mit einem Gerät namens "VERA" gemessen.

Es wird nun möglich sein, arktisches Eis bis zu einem Alter von 1,5 Millionen Jahren zu datieren. Niederschlagsmengen, Temperaturen und die Beschaffenheit der Atmosphäre in ferner Vergangenheit sollen nun näher erforscht werden.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Eis, Methode, Arktis
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2007 18:45 Uhr von MarcDerGerechte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollten: wir uns nicht lieber um die atmosphäre der zukunft kümmern???
was bringt es uns, immer wieder in die vergagenheit zu schauen und festzustellen, dass früher "alles" besser was
Kommentar ansehen
16.10.2007 19:08 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MarcDerGerechte: was es bringt? Vielleicht bringt es was um feststellen zu können, wie sich das Klima mal entwickeln kann? Vielleicht kann man dann mal diversen Einfaltspinseln klar machen, wie schlimm wir es als Menschheit tatsächlich treiben? Vielleicht hören diese Einfaltspinsel dann auf im vollen Brustton der Überzeugung zu behaupten, dass es alles gar nicht so schlimm ist? Wenn Du wissen willst, wo Du hingehst, mußt Du erstmal verstehen, wo Du herkommst!
Kommentar ansehen
17.10.2007 12:46 Uhr von Airstream
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich Mav_erick zustimmen, wenn wir genauer wissen wollen, was uns in der Zukunft erwarten könnte, sollten wir erst einmal unsere Vergangenheit durchleuchten. Ausserdem, wenn jeder so denken würde Marc, würden wir noch heute denken das Adam und Eva die ersten Menschen gewesen wären ^^
Kommentar ansehen
18.10.2007 11:12 Uhr von Gibson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mooh Ich kann es nicht mehr hören... immer diese Fraktion die meint Kühe wären schuld an der Klimakatastrophe wegen dem Methanaustoß, oder die Menschen die das bisschen Abgas in die Luft schleudern zerstören die Welt innerhalb eines Jahrhunderts... BULLSHIT!

Die Politiker und Wissenschaflter nutzen das schön aus!
Die Wissenschaftler in der Hinsicht das diese Leute Forschungsgelder nun leichter bekommen indem sie sagen ihre Forschung ginge um die Globale Klimaveränderung.
Und die Politiker hetzen eine Volkspanik in fach und sagen WIR, das GEMEINE Volk wäre schuld und setzen sich NATÜRLICH FÜR "pro-klima-produkte" ein, und NATÜRLICH sind diese abzock-produkte um das 2 - 3x fache teurer... mhhh?!
Kommentar ansehen
18.10.2007 23:20 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gibson: Du bist wohl ein ganz Schlauer, was? Wenn das alles selbstverständlich Bullshit ist, dann erhelle uns alle doch mal etwas mehr..aber lass Dir bitte was besseres einfallen, als solche ärmlichen Ergüsse wie den eben.
Kommentar ansehen
19.10.2007 09:35 Uhr von Gibson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder: typisch anders denkende hochnäßig entgegen zu treten...
aber der ganze klima kult ist ja schon zu einer art religion herrangewachsen deswegen verlinke ich mal auf ein kleinen film für anders denkende damit ich mir hier jetz nich die finger weundschreiben muss

http://infowars.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
19.10.2007 21:15 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gibson: soso..andersdenkenden hochnäsig gegenübertreten...ist das alles was Du kannst? Anstatt selber mal ein paar Argumente zu bringen, kanzelst Du Nachfragen einfach ab? Ziemlich arm, mein Lieber...wenn Dir also nichts besseres als das einfällt, wie wäre es mit Paul Hawken: The ecology of commerce. Falls Du es noch nicht begriffen hast..frag doch schonmal die Leute auf Inseln wie Tuvalu (die hosten zum Beispiel die schönen .TV-Domänen) oder Vanuatu. Erklär denen mal, das alles nur ein großer Schwindel ist, der Wasserspiegel steigt dort gar nicht,ach woher denn! Das steigende Salzwasser versaut denen dort nicht das Grundwasser...selbstverständlich ist das alles kompletter Unsinn, alles gar nicht wahr. Genausolcher Blödsinn, dass wir eben Fossile Brennstoffe in wenigen hundert Jahren verbrennen, die Jahrmillionen gebraucht haben um überhaupt erst zu entstehen. Klar bleibt das alles ohne negative Folgen, wenn wir in so kurzer Zeit so viel freisetzen. Wusstest Du eigentlich, dass sich die Rotationsgeschwindigkeit der Erde verändert durch die zunehmende Abholzung der Regenwälder? Aber wieso denn auch...Globale Erwärmung gibt es gar nicht und die Erde ist erst 6000 Jahre alt..alles klar.
Kommentar ansehen
26.10.2007 21:58 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so unrecht hat Gibson ja nicht.

und es ist gut, in die Vergangenheit zu schauen, um festzustellen, dass es so etwas wie Klimawechsel schon immer gab. Nürtzlich sind die Forschungsergebnisse sicherlich.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?