15.10.07 15:58 Uhr
 3.575
 

Das Unsichtbarmachen soll bald kein Traum mehr sein

Der Traum des Unsichtbarmachens scheint realisierbar. Forscher sind mit entsprechenden Arbeiten gerade an der Universität von Rochester beschäftigt. Bereits im letzten Jahr sorgten die Mathematiker mit solchen Berechnungen für Aufsehen.

Nun will Professor David R. Smith eine "Unsichtbarkeitsröhre" entwickeln. Die Röhre kann Dinge für Menschen unsichtbar machen. Dazu nutzt sie spezielle Techniken, wie das Vorbeileiten von Licht, und Materialien.

Die Technik macht es, ähnlich wie in einem Wurmloch, möglich, Dinge zu verstecken. Andere Eigenschaften als diese hat die Röhre aber nicht übernommen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Traum
Quelle: www.wcg-europe.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2007 16:09 Uhr von Nocverus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mich auch: unsichtbar machen,
[edit;schonvergeben]
Kommentar ansehen
15.10.2007 16:16 Uhr von miggel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenige Jahre: Und das zeugt liegt in den Händne der MAfia, die diese Röhren nutzen werden um bei Schießerein einen Vorteil zu haben etc.

Diese Röhre wäre nicht nur für Spezialeinheiten oder dergleichen...

Es ist Falsch eine Solche Röhre zu bauen, denn sie wird die Verbrechensrate stark anheben und auch die unerklärten...
Kommentar ansehen
15.10.2007 16:55 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miggel123: ein bisschen paranoid :-)?
Kommentar ansehen
15.10.2007 17:01 Uhr von Kr4SSImIr111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: das dacht ich mir auch grad mit dem paranoid :D
Kommentar ansehen
15.10.2007 17:03 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aeh? "Dazu nutzt sie spezielle Techniken, wie das Vorbeileiten von Licht, und Materialien."

eh. färbt sich die röhre schwarz? dann wäre das ding auch nicht(un)sichtbar. ;)
Kommentar ansehen
15.10.2007 17:13 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das Wurmloch in dieser News zu suchen?
Immerhin ist es noch nicht mal bewiesen, dass es dieses gibt ;-)
Kommentar ansehen
15.10.2007 17:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheint realisierbar: Jaja, scheint realisierbar.
Blödsinn sowas.
Man kann niemanden unsichtbar machen. Ebenso wie man auch keinen Menschen klonen kann.
Nicht nur die Berechnungen sind extrem schwierig weil jede einzelne Zelle, jedes kleinste Atom erfasst werden muss. Die ganze Umsetzung ist dermassen kompliziert. Das wird niemals 100%ig funktionieren.
Kommentar ansehen
15.10.2007 18:33 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der traum: eines jeden.....sich einmal unsichtbar machen und ..........lassen wir es dabei.......denn vielleicht erfaehrt man dann doch einiges was man nicht erfahren moehte......
Kommentar ansehen
15.10.2007 19:47 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann bier verschwinden lassen
Kommentar ansehen
15.10.2007 19:56 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann machen das Luft stinkt... ;-D

Mal zur News.
"Vorbeileiten"?
Das hieße ja, dass ich das Licht neben der ominösen Röhre "stauchen" müsste, damit ich es dahinter wieder irgendwie auseinanderziehe und so der Effekt entsteht das etwas "unsichtbar" sei.
Der Gegenstand dürfte aber auch kein Licht reflektieren und dieses vorbeileiten müsste von allen Seiten funktionieren.

Ich glaube das dauert noch länger, sofern es denn überhaupt möglich ist.
Kommentar ansehen
15.10.2007 21:15 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage nur: PAL Feld. ;-)
Kommentar ansehen
16.10.2007 01:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... gibt es längst die Regierung (unter besonderer Leitung einer Fr. Merkel) versteckt seit langem ihre angeblichen Erolge - ganz ohne Röhre - nur mit Worten.
Kommentar ansehen
16.10.2007 01:46 Uhr von Aktos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: sollte man sachen unsichtbar machen wollen? wird eh nur zu gewaltzwecken, z.b. krieg, benutzt. woofür sollte es sonst gut sein?
Kommentar ansehen
16.10.2007 07:09 Uhr von DrZord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei James Bond gab es mal ein Auto, das sich unsichtbar machen konnte. Mit einer "tft hülle" oder so ähnlich, wo einfach das Bild von der einen Seite auf der Anderen gezeigt wird. Sowas klingt schon eher machbar.
Die Idee haben die Bondmacher übrigens von mir geklaut... dachte ich werd nichmehr als ich im Kino war.
Kommentar ansehen
16.10.2007 08:51 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Das gleich hätten die Menschen vor 500 Jahren auch über Flugzeuge gesagt, oder vor 100 Jahren über so große Pasagierflugzeuge.
Merke: _NICHTS_, wirklich nichts ist unmöglich. Auch wenn uns im Moment etwas als nicht möglich erscheinen mag, liegt das vielleicht nur an dem begrenzten Horizont den wir noch in dem Punkt haben.
Kommentar ansehen
16.10.2007 08:55 Uhr von jojo3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist dasnn auch das erste teil: was die ärzte bei einer endoskopie im körper vergessen weil sie es nicht sehen oder was?? :P
Kommentar ansehen
16.10.2007 09:08 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DrZord: Diese Technologie (welche auch schon existiert) ist aber schon wieder veraltet und hinfällig. Die Verzögerung durch die hier verwendete Technik und die immensen Nachteile der Winkelabhängigkeit gegenüber Lichtablenkung wie in diesem Beitrag sind enorm.
Kommentar ansehen
16.10.2007 09:21 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: auch auf die gefahr hin als spammer betitelt zu werden, schätze ich dich auf ein alter zwischen 14 und 18 jahren. :)

man bin ich gut *ironie aus*
Kommentar ansehen
16.10.2007 09:24 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peteradolf86 zustimm*: Da kann ich nur zustimmen.
Nur weil wir noch nicht wissen wie manches funktioniert, muss es nicht heißen das es nicht funktioniert.
Oder glaubt irgend jemand das wir schon an der Spitze des technologischen Fortschritts angekommen sind?

Jeder der neue Ideen für unumsetzbar hält, soll sich doch auf ne einsame Insel setzen und dort weiter Angst vor der Zukunft haben.
Kommentar ansehen
16.10.2007 09:27 Uhr von dj scorpion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was labert ihr alle? freut euch doch!
hier ist das klassische beispiel der nachrichtenkultur...
in den news hört man 95% schlechtes... nur negaitives... alles geht zu grunde,...und ihr seid genau das, was dabei rauskommt...pessimisten!

warum freut ihr euch nicht einfach dafür? :)
Das internet ist auch mehr als revolutionär! und inzwischen gibts böse hacker, pädephile und sonst was... aber denkt mal an die tausend positiven seiten, die das internet hat! :)

....dass solche menschen immer den teufel an die wand malen müssen! -.-
Kommentar ansehen
16.10.2007 10:26 Uhr von DrZord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dibbelabbes: ich denke das ist so gemeint, dass die Röhre selbst mit unsichtbar ist. Sie leitet das Licht außen an der Röhre vorbei. Oder hab ich da was falsch verstanden?

btw. Ich finde das neue Kommentar Fenster gut
Kommentar ansehen
16.10.2007 10:43 Uhr von dj scorpion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loL: ist es dann auch möglich so verschachtelungen wie in gewissen programmiersprachen zu bauen? ...wie weihnachten.. karton in karton in karton....

röhre in röhre in röhre.... wenn da keiner aufpasst, weiss man irgendwann nicht mehr in der wie vielten röhre man steht und ist hoffnungslos verloren xxxDD
Kommentar ansehen
16.10.2007 10:49 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das größte Problem das es zu handeln gilt ist wohl aber immernoch die Tatsache, dass so gut eine komplette "unsichtbarkeit" technisch auch möglich sein könnte, man immernoch berücksichtigen muss "innerhalb" dieser sphäre auch informationen von außen bekommt.

Was bringt es einem unsichtbar zu sein, während allerdings sämtliche elektromagnetischen Signale von innen nach außen und umgekehrt blockiert werden?
Nach dem Motto "Ihr seht mich nicht, aber ich sehe euch auch nicht"..
Kommentar ansehen
16.10.2007 15:08 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FOTO --->: http://www.flickr.com/...

mfg B@ule
Kommentar ansehen
16.10.2007 18:49 Uhr von MarcDerGerechte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schließe: mich miggel123 an!
was bringt uns sowas? damit spielen nur wieder verbrecher rum um beispielsweise irgendwas zu klauen(damit geh ich nicht nur von kleinen lapalien vom supermarkt aus,sondern von gegenständer der armee wie beispielsweise raketen)
die armee und geheimdienst nutzen diese technik nur wieder um dem gegener überlegen zu sein.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?