15.10.07 10:20 Uhr
 3.992
 

Auszeichnungen für Datensammler 2007

Am letzten Freitag kam es erneut zur Verleihung des "Big Brother Awards". Der Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble erhielt ihn nicht.

Bei diesen Verleihungen werden unter anderem Personen ausgezeichnet, die durch bestimmte Aktionen den Schutz privater Daten beeinträchtigen oder Dritten Zugang zu diesen verschaffen.

Die Novartis Pharma GmbH, die Generalbundesanwältin Monika Harms und die Deutsche Bahn AG wurden unter anderem mit dem "Big Brother Award" ausgezeichnet. Die Jury wird auch durch den Chaos Computer Club besetzt.


WebReporter: glx
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Auszeichnung
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2007 10:13 Uhr von glx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach hätte er aber für seine Arbeit der letzten Zeit mit Sicherheit einen Award verdient, nun ja vielleicht das nächste Mal.
Kommentar ansehen
15.10.2007 10:37 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer hat ihn nun erhalten??
Kommentar ansehen
15.10.2007 10:43 Uhr von tobias222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sieger: m Kurzdurchlauf folgen die Sieger des Big Brother Award 2007 im Wortlaut der offiziellen Begründung:


*
Arbeitswelt: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Arbeitswelt´ geht an die Novartis Pharma GmbH für die Bespitzelung ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und die damit verbundene Verletzung grundlegender Persönlichkeitsrechte."
*
Behörden und Verwaltung: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Behörden und Verwaltung´ geht an die Generalbundesanwältin Monika Harms. Sie erhält den Big-Brother-Award für ihre Antiterror-Maßnahmen gegen Gegner des G8-Gipfels im Mai dieses Jahres, insbesondere für die systematischen Briefkontrollen in Hamburg und die Anordnung, bei Gipfelgegnern Körpergeruchsproben aufzunehmen und zu konservieren."
*
Regional: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Regional´ geht an die Behörde für Bildung und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch Alexandra Dinges-Dierig, Senatorin für Bildung und Sport, für die Einrichtung eines Schülerzentralregisters mit dem (Neben-)Zweck, ausländische Familien ohne Aufenthaltserlaubnis aufzuspüren."
*
Politik: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Politik´ geht an den Bundesminister der Finanzen, Herrn Peer Steinbrück, für die Einführung einer lebenslangen Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) für alle Einwohner/innen der Bundesrepublik."
*
Kommunikation: "Bundesjustizministerin Brigitte Zypries erhält den Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Kommunikation´ für den Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung. Mit diesem Gesetzentwurf soll in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung von TK-Verbindungsdaten eingeführt werden. Die Bundesjustizministerin ignoriert damit bewusst die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, das bereits 1983 im Volkszählungsurteil festgelegt hatte, dass die Sammlung von nicht anonymisierten Daten zu unbestimmten oder noch nicht bestimmbaren Zwecken mit dem Grundgesetz unvereinbar ist."
*
Technik: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Technik´ geht an PTV Planung Transport Verkehr AG für ihr System zur individuellen Berechnung der Kfz-Versicherung mittels eines so genannten "Pay as you drive"-Systems, also einem Gerät, das Fahrtroute und Fahrverhalten aufzeichnet und an die Versicherung meldet."
*
Wirtschaft: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Wirtschaft´ geht an die Deutsche Bahn AG, da sie systematisch anonymes Reisen mit den Mitteln des faktischen Zwangs unmöglich macht: Auflösen von Fahrkartenschaltern, Automaten ohne Bargeldannahme, personalisierter Kauf im Internet, Abfrage/Speicherung? des Geburtsdatums und Zwangsabgabe eines Bildes bei Bahncards, flächendeckende Videoüberwachung und ein RFID-Chip in der Bahncard 100, ohne Kunden zu informieren."
*
Verbraucherschutz: "Der Big Brother Award 2007 in der Kategorie ´Verbraucherschutz´ geht an internationale Hotelketten in Deutschland (beispielsweise Hyatt, Mariott, Intercontinental) für die Erfassung und zentrale Speicherung äußerst persönlicher Daten ihrer Gäste ohne deren Wissen. Dazu gehören Trink- und Essgewohnheiten, Pay-TV-Nutzung, Allergien, alle privaten und beruflichen Kontaktadressen, Kreditkartendaten, Sonderwünsche und Beschwerden - alles wird festgehalten."
Kommentar ansehen
15.10.2007 11:46 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wirds dann Trotzdem eingeführt ? Die Bundesjustizministerin ignoriert damit bewusst die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, das bereits 1983 im Volkszählungsurteil festgelegt hatte, dass die Sammlung von nicht anonymisierten Daten zu unbestimmten oder noch nicht bestimmbaren Zwecken mit dem Grundgesetz unvereinbar ist."

Erachten unsere Minister sich als über dem GG stehend ?
Eigentlich müssen Frau Zypris und Herr schäuble sofort zurücktretten und wegen der Untergrabung der Verfassung angeklagt werden.
Oder sind wir hier in einer Bananerepublik ?
Kommentar ansehen
15.10.2007 12:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: einer den preis verdient hat dann ja wohl schäuble. unfassbar dass der den nicht bekommen hat
Kommentar ansehen
15.10.2007 13:18 Uhr von phoqueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schäuble: die laudatoren haben das so begründet, dass der datenwahn des herrn schäuble allseits bekannt ist, der award aber darauf abzielt weitere verstöße gegen den den datenschutz offenkundig zu machen. daher kein award... vllt wird er ja nächstes mal mit dem sonderaward für sein lebenswerk geehrt
Kommentar ansehen
15.10.2007 13:21 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Vielleicht kriegt er den Award nicht, weil er (noch) nichts von seinen paranoiden Plänen durchgesetzt hat.
Kommentar ansehen
15.10.2007 14:27 Uhr von wolfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir & selinius: schäuble kriegt den award nicht, weil er nunmal nichts getan hat was eine "auszeichnung" rechtfertigen würde. keine ahnung, warum ihr spinner nun wieder rumeiert, dass er ihn verdient hätte & das er ja der gaaanz böse is!

er hat ihn nicht bekommen, bums aus nikolaus! und es freut mich, dass ihr euch in arsch beißt weil eure stumpfsinnige linke hetze von einer ernstgemeinten aktion weggeblasen wurde!

HAHA
Kommentar ansehen
15.10.2007 15:47 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALLE, die wahrheit über schäuble ;): schäuble hat den preis explizit *nicht* gekriegt und wurde bei der veranstaltung damit gelobt, dass er durch seine verwirrten parolen die bevölkerung aufgeweckt hat und so (zumindest teilweise) ein neues bewußtsein für datenschutz in der bevölkerung geweckt hat.

quelle z.B.: http://www.gulli.com/...
Schäuble: Trotz enorm viel Fleiß: Kein Preis!

mfg B@ule
Kommentar ansehen
15.10.2007 16:19 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolffinger: schäuble hat sehr wohl genug getan, das was du schreibst ist schlichtweg völliger blödsinn.
Kommentar ansehen
15.10.2007 19:28 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfinger: Linke Hetze? Du bist ja spaßig. Gib bei Shortnews in der Suche mal "Schäuble" ein, lies dir die Suchergebnisse des letzten Jahres durch und erkläre mir nochmal ganz schnell, was an den Posts von Borgir und mir Hetze ist.

Danke.
Kommentar ansehen
15.10.2007 20:01 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tobias222: Danke für diese Aufklärung - wenn mans flüssig liest, kann - muss man denken "1984" ist veraltet.

Zum Wolfgang S.; Der ist nur Sprachorgan - deshalb hat er ihn auch nicht verdient - noch nicht - denn hier wurde nur Handeln bzw. Taten belohnt mit dem Preis - und kein labern.

Anmerkung zu Brigitte Z.; Die ist mehr als NUR Sprachorgan.

Zurück zum Wolfgang S.; Der bekommt ihn noch - keine Angst.

Viel über ihn, wie auch das Thema auf der Nr. 1 - die Seite die mit dem Ehrennobelpreis ausgezeichnet wurde – zu Recht.
http://www.unitedpage.de/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?