14.10.07 15:04 Uhr
 10.798
 

Mutter von Eva Herman übt heftige Kritik an Johannes B. Kerner

Eva Neuz, die Mutter von Eva Herman, hat jetzt in einem Gespräch mit der "Bild am Sonntag" heftige Kritik an Johannes B. Kerner geübt.

Die 70 Jahre alte Dame erklärte: "Ich denke, der Herr Kerner sollte sich was schämen. Er hat doch gar nicht hingehört, als meine Eva gesprochen hat". Sie meint, dass es "eine abgekartete Sache" war und die "Hinrichtung" ihrer Tochter geplant war.

Eva Hermans Mutter führte weiter aus, dass ihr Kind kein Nazi sei und dass man sie lediglich falsch verstanden hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Kritik, Johannes B. Kerner
Quelle: onunterhaltung.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2007 15:12 Uhr von Betazoide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehaltsempfänger Kerner: Von der Sorte gibts leider immer mehr!
Kommentar ansehen
14.10.2007 15:39 Uhr von kaysiros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hexenjagdt: Ich finde es ziemlich übelst was dort mit der Eva gemacht wird, besonder´s wie einige Fernseh "stars" sich so öffentlich verhalten.Immer druff auf das missverstandene Opfer...ist ja egal wenn es wohl ein klares Missverständnis gibt.Last Sie brennen diese Hexe!
Kommentar ansehen
14.10.2007 15:58 Uhr von Ra*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mit dem Feuer spielt Wer mit dem Feuer spielt.................verbrennt sich auch mal die Pfoten.........aber unrecht hat Eva nicht!!!!!!!!!.........nur die Provokation war etwas riskannt und bot zuviel Angriffsfläche für hilfsdeutsche Idioten ......... weiter so Eva, zieh durch ich mag Dich :-)
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:01 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kerner ist ein Waschlappen: Und sowas bezahle ich mit meinen GEZ-Gebühren.
Oberflächlich und unverforen kaltschnäuzig.
GEZ und Öffentlich rechtliche.
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:01 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und EVA Hermmann hat trotzdem unrecht!
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:02 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es war ein vorher abgekartetes Spiel: wie sich herausstellte, sind der Professore und die Senta Berger gute Bekannte.

Mich würde die Meinung des anwesenden Mario Barth dazu interessieren.
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:38 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...hast du eine Mutter Ja, die Liebe Mutter, Zitate von bild.de

"„Ich denke, der Kerner sollte sich was schämen. Er hat doch gar nicht hingehört, als meine Eva gesprochen hat. Außerdem zauberte Kerner plötzlich einen Sachverständigen für das Dritte Reich aus dem Hut. Es war eine abgekartete Sache, man wollte meine Eva mit Absicht hinrichten.“

Naja, ein normal gebildeter Mensch wüsste auch was dieser "Sachverständige" zu sagen hatte. Frau eva wollte mit ihm ja auch nicht reden.

"Meine arme Tochter hat mit dem Nazi-Regime doch überhaupt nichts am Hut.“

Hat das jemand behauptet??

Ja und dann der Knaller: "Eva war im Dritten Reich doch noch gar nicht geboren, wie soll sie davon Ahnung haben?“

DAS haben wir gemerkt.

"Im Moment meint jeder, der einen Knüppel in der Tasche hat, auf meine Tochter draufhauen zu müssen. Eine Gemeinheit!“

Märtyer-Eva, soll sie doch die Dinge richtigstellen die sie verbockt hat.

Nichts gegen die leibe Mutter aber die sieht etwas verwildert aus.

http://www.bild.t-online.de/...
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:43 Uhr von hklemgo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anklage ohne Richter: Hr. Kerner spielt sich hier als Richter auf, das steht ihm nicht zu. Nicht umsonst herrscht in einer Demokratie die Gewaltenteilung (auch fürn Hr. Kernern).
Im übrigen bin ich inhaltlich von der Richtigkeit überzeugt, man hätte es nur weniger drastisch und auch nicht in den Zusammenhang mit dem III Reich bringen sollen. Würdigt die Mütter:steht schon inn den 10 Geboten - Du sollst Vater und MUTTER ehren! -
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:47 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist eine schande: dass familie, werte, mütter und zusammenhalt mit dem nationalsozialismus in verbindung gestellt wird. das ist nichts böses, das sind dinge, die vernünftigerweise auch noch heute ihre gültigkeit haben sollten. und weil ich das so sehe (genauso wie frau hermann das gesagt hat) bin ich kein nazi und auch kein dvu/npd/rep-sympatisant. der kerner hat dieses abgekartete spiel mitgespielt weshalb er bei mir jetzt echt unten durch ist. warum sollte frau hermann ein solches zitat zurücknehmen. sie hat doch recht gehabt und mit keinem wort gesagt, sie fand die nazis gut. sie fand die werte der familie gut und das hat nun wahrlich nichts mit nationalsozialismus zu tun.
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:48 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon schräg: Wer sich frei jeglicher Schuld fühlt, der werfe den ersten Stein. Folglich Kerner ist schuldfrei. Ich dachte zwar dass jeder Mensch eine Schuld zu tragen habe, aber bin eines besseren belehrt worden Kerner ist absolut schuldfrei.
Kommentar ansehen
14.10.2007 16:58 Uhr von hanzelklick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie: hätte ihre Tochter anständig erziehen sollen, dann wäre so etwas nicht passiert
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:05 Uhr von Schubi_Ruhrpott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Recht kann man nicht haben: Man muß mit den Thesen der Eva Herman nicht 1:1 einverstanden sein.Mit vielen Äusserungen und Feststellungen trifft sie aber den Nagel auf den Kopf.Der Werteverfall hat doch die ganze Gesellschaft ergriffen.Das prangert sie zu Recht an.Und Kerner und Konsorten haben ihr nochmals Recht in der Sendung durch ihr Verhalten gegeben,ohne das sie das wollten.Das ist die Ironie an der Geschichte.Das Tribunal hat im öffentlichen Fernsehen,finanziert durch den Fernsehzuschauer , eine öffentliche ,moralische Hinrichtung vollzogen ,und ich bin davon überzeugt , geplant bis in´s Detail.Von den eingeladenen "Gästen" ganz zu schweigen.Obwohl Eva Herman mehrmals ihren Standpunkt darlegte,wurde immer wieder versucht,diese kluge Frau in den braunen Sumpf zu ziehen,was ihnen nicht gelang.Wie kleine Kinder reagierten diese (Kerner , Schreinemakers,Berger ) dann,wenn man sie ärgert.Hauen geht nicht im Fernsehen,aber rauswerfen geht.Hoffentlich ist der Intendant so konsequent und verfährt mit den untragbaren Kerner genauso.
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:06 Uhr von vollkraft2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja Die Arme EVA: die gab ja auch allem grund dafür, sie hat sich äußrst daneben verhalten! allein das sie keine lust hatte mit dem historiker zu sprechen und ein paar kommentare über die NAZI zeit war auch sehr übel!
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vollkraft2000: welche kommentare meinst du denn genau?
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:23 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eva: is das selber Schuld,was äussert die auch so dämliche Dinge????
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ternchen: genau das ist das problem. was ist an den werten die sie genannt hat dämlich?? dein kommentar zeigt nur, dass es wahr ist und die gesellschaft verroht und anstand und moralische werte keinen platz mehr haben.
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:34 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dido07 zum Link (veraltet): Die Darstellung ist etwas veraltet.

Deutschland -2,7%
Irland +11,2%
Großbritannien +9,8%
Kommentar ansehen
14.10.2007 17:34 Uhr von m-h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NAPOLEON HATTE RECHT: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)
Kommentar ansehen
14.10.2007 18:06 Uhr von Schubi_Ruhrpott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die Lemminge: Wer behauptet , die Frau Herman trägt die Schuld , hat sich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt oder die Sendung zwar gesehen aber nicht verstanden.In Deutschland gibt es die Meinungsfreiheit,das haben bis heute einige Leute immer noch nicht kapiert.Bin ich ein Nazi ,wenn ich Deutsch rede,wenn ich Deutschland mein Vaterland nenne,wenn ich sage,ich gehe zur Arbeit,wenn die Frau die mich gebar meine Mutter ist.???Oder ,wenn ich mit meiner Familie in einem Volkswagen fahre???Mit unlauteren Mitteln hat man gezielt versucht,Frau Herman in den braunen Sumpf zu ziehen,weil sie ein deutsches Wort gebrauchte ,welches sich die Nazi´s auch mal bedienten.Aber die von mir genannten deutschen Worte und viele andere auch,wurden von den Nazis ´s ebenfalls mißbraucht .So gesehen sind wir alle Verherrlicher des 3.Reiches nach Kerner und dem oberschlauen Historiker .Wir sprechen nämlich deutsch.Inclusive Kerner und sein Tribunal.
Kommentar ansehen
14.10.2007 18:19 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, jetzt kann ich sie verstehen, bei der Mutter: Wer hätte nicht auch gern so eine Mama? Eine, die öffentlich in der Bildzeitung unentgeltlich ihre Meinung sagt und ihr eigen Fleisch und Blut verteidigt.
Das ist doch was. Da kann man doch stolz drauf sein! Das hebt doch das *Bild* der Familie.

Nur, dass das Evchen nicht wusste, wie die Nazizeit war, weil sie noch gar nicht geboren war. Mensch Mutter Eva, es gibt doch Geschichtsbücher...
Kommentar ansehen
14.10.2007 19:15 Uhr von Sido56
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eva herman nun ein nazi ist oder nicht.mit ihren umstrittenen äußerungen hat sie sich zum gespött des landes gemacht und wird von fast niemandem mehr ernst genommen.aber wen wunderts?sie meint,dass frauen hinter den herd gehören und keine karriere machen sollten.aber genau DAS hat sie ja versucht,vergeblich.
Kommentar ansehen
14.10.2007 20:24 Uhr von Mind_Watch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Hermann und die Inquisitioren der Gutmenschen: Ich muss sagen, dass mich die Art und Weise wie mit anderen Meinungen, unabhängig davon, ob es nun um Eva Hermann oder andere Menschen geht, umgegangen wird, die eine andere Sicht der Dinge haben, schockiert.

In der Schule habe ich als eines der großen Verbrechen die Verfolgung von andersdenkenden im Dritten Reich und die Bücherverbrennung kennengelernt.

Darauf gründet sich auch mit mein Verständnis für Demokratie.

Leider ist es mit Demokratie oder Meinungsfreiheit in Deutschland nicht weit her. Und leider sind die gutmenschlichen Inquisitatoren auch nicht viel besser als die Mitläufer der Nazis im Dritten Reich, armes Deutschland

Wehret den Anfängen!
Kommentar ansehen
14.10.2007 20:59 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: >>es ist eine schande dass familie, werte, mütter und zusammenhalt mit dem nationalsozialismus in verbindung gestellt wird.<<

Eine Schande ist es auch, das User wie du, die Thematik und Hintergründe nicht verstehen und verstehen wollen. Wo wird denn hier etwas mit der NS-Zeit in Verbindung gestellt lieber Borgir? Diese Verbindung hat die gute Frau höchstens selbst hergestellt und darum geht es doch!

>>das ist nichts böses, das sind dinge, die vernünftigerweise auch noch heute ihre gültigkeit haben sollten. und weil ich das so sehe (genauso wie frau hermann das gesagt hat) bin ich kein nazi und auch kein dvu/npd/rep-sympatisant.<<

Und wieder ein anderes Thema, für mich ist das zurückgebliebenes Geschwätz. Die alten romantischen Zeiten, die sich einige hier herbeisehen wollen, gab es erstens so nie und zweitens sind sie auch so nie wieder zu verwirklichen. Dieses Land hat weitaus wichtigere Probleme als das Gefasel von Familie, schwachsinnigen und fragwürdigeren Werten und Müttern, die in der Realität mittlwerweile mehrheitlich Alleinerziehend sind. Nein, Erziehung ist wichtig, gewisse Werte sind es auch. Aber es gibt nunmal keine generalisierten Werte, ausser in einer rückständigen und fragwürdigen Institution namens Religion und Kirche.

>>der kerner hat dieses abgekartete spiel mitgespielt weshalb er bei mir jetzt echt unten durch ist.<<

Der Rauswurf war dennoch gerechtfertigt. Es ist eben seine Sendung und nicht die von der Frau Hermann oder von dir.

>>warum sollte frau hermann ein solches zitat zurücknehmen. sie hat doch recht gehabt und mit keinem wort gesagt, sie fand die nazis gut.<<

Weil sie zum richtigen Denken und über ihre gesagten Worte schlichtweg nicht fähig ist. Mit was hat sie denn recht gehabt? Nach meiner Meinung mit garnichts. Sie hat den Stuss erzählt, den schon tausende Andere vor ihr erzählt hat.

>>sie fand die werte der familie gut und das hat nun wahrlich nichts mit nationalsozialismus zu tun. <<

Verstanden hast du wie sooft garnichts. Sie fand die Werte der Familie im NS (!) gut. Darum geht es, nicht um die Werte der Familie danach. Mal abgesehen davon haben die NS-Werte noch nach dem Fall des Dritten Reiches weiter geprägt. Aus diesem Grunde gab es dann auch die 68er Revolten.
Kommentar ansehen
14.10.2007 21:10 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mind_Watch: >>Ich muss sagen, dass mich die Art und Weise wie mit anderen Meinungen, unabhängig davon, ob es nun um Eva Hermann oder andere Menschen geht, umgegangen wird, die eine andere Sicht der Dinge haben, schockiert.<<

Du bist doch hier selbst nicht besser. Der einzige, der sich hier als Gutmensch betiteln kann, ist derjenige, der Frau Hermann zustimmt.

In der Schule habe ich als eines der großen Verbrechen die Verfolgung von andersdenkenden im Dritten Reich und die Bücherverbrennung kennengelernt.

Darauf gründet sich auch mit mein Verständnis für Demokratie.

>>Leider ist es mit Demokratie oder Meinungsfreiheit in Deutschland nicht weit her.<<

Immer wieder liest man diesen Schwachsinn. Da könnte man glatt Schizophrenie attestieren. Hinterfragt ihr euch auch mal selbst mit einem gesunden Menschenverstand? Wo herrscht denn hier keine Meinungsfreiheit? Frau Hermann hat mehr als genug in Kerners Sendung geredet, sie ist deutlich zu Wort gekommen. Das sind die Realitäten und nicht die wiederkäuenden Zerrbilder, die User wie du, von diesem Land zeichnen wollen.

>>Und leider sind die gutmenschlichen Inquisitatoren auch nicht viel besser als die Mitläufer der Nazis im Dritten Reich, armes Deutschland<<

Eine wunderschöne Selbstkritik. Ich hoffe du nimmst dir das auch mal zu Herzen!?
Kommentar ansehen
14.10.2007 21:13 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schubi_Ruhrpott: "Bin ich ein Nazi ,wenn ich Deutsch rede,wenn ich Deutschland mein Vaterland nenne,wenn ich sage,ich gehe zur Arbeit,wenn die Frau die mich gebar meine Mutter ist.???"

Niemand hat behauptet das Frau Herman ein Nazis sein, das ist völlig abwegig.
Die Frau weiss leider nicht was sie da von sich gibt und benutzt Worte unbedacht ohne sich um die Geschichte und Vorbelastung der Worte zu kümmern.

"Mit unlauteren Mitteln hat man gezielt versucht,Frau Herman in den braunen Sumpf zu ziehen,weil sie ein deutsches Wort gebrauchte ,welches sich die Nazi´s auch mal bedienten."

Das Gegenteil ist der Fall, man hat versucht ihr aus diesem braunen Sumpf herauszuhelfen, sie hat es nicht verstanden und die viele Leute hier ebenso nicht.

"Aber die von mir genannten deutschen Worte und viele andere auch,wurden von den Nazis ´s ebenfalls mißbraucht .So gesehen sind wir alle Verherrlicher des 3.Reiches nach Kerner und dem oberschlauen Historiker .Wir sprechen nämlich deutsch.Inclusive Kerner und sein Tribunal."

Keiner verlagt das man das Wort Volkswagen nicht mehr verwenden darf. Es gibt allerdings Worte die sind eben extrem NS-vorbelastet.
Dazu zählen Worte wie "entartet, rassisch, arisch, Untermensch" und noch ein paar andere.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?