10.10.07 11:43 Uhr
 424
 

Frankreich: Frau hielt sich mehrere Tiere und gab ihnen keinen Auslauf

Im französischen Rouen hat die Tierschutzgesellschaft SNPA mehrere Tiere aus einem Haus befreit, nachdem sie von einer Nachbarin verständigt worden war.

Eine Frau hielt in ihrem Haus unter anderem drei Schweine, zwei Hunde und einen Ziegenbock.

Den Tieren, die zum Teil schon zehn Jahre in dem Haus lebten, gab sie keinerlei Auslauf.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Frankreich, Tier
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2007 13:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich halte jetzt eine ziege: und wo? du hast doch nur eine 3-ziwhg.
im schlafzimmer
und der gestank?
daran muss sich die ziege gewöhnen.
Kommentar ansehen
10.10.2007 21:48 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was faselts du da: du komisches Suppenhuhn?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?