10.10.07 08:58 Uhr
 886
 

Bayern: Polizeikräfte suchen mit Hubschrauberunterstützung nach Krokodil

Aufregung um ein Krokodil, das zwischen ein und zwei Meter lang sein soll, gibt es jetzt im oberpfälzischen Landkreis Schwandorf.

An einem Baggersee in Schwarzenfeld will ein Angler das Krokodil gesehen haben und hat auch die Behörden verständigt. Ein Polizeisprecher dazu: "Wir müssen das ernstnehmen."

Bisher konnte man aber die Echse nicht entdecken. Es soll nun ein Amtstierarzt eingeschaltet werden. Dieser soll prüfen, ob bei den vorherrschenden herbstlichen Temperaturen das Krokodil überhaupt eine Überlebenschance hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Hubschrauber, Krokodil
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2007 08:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre nicht das erste Mal, dass von Anglern solche Tiere gesichtet
worden sind. Ein Fall ist mir bekannt, wo dann später ein fast zwei Meter langer Wels gefangen wurde.
Kommentar ansehen
10.10.2007 09:53 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gabs das: nicht schonmal?
Einen Ausgesetzen Kaiman in einem Baggersee?
Leider gibt es viele Menschen die sich die kleinen Kaimane als Haustier halten und nicht wissen das diese Tiere zwischen 1,5 und 2,5m lang werden können. Wie mit vielen Schildkröten oder ähnlichen Tieren wird dann das Tier einfach am nächsten See ausgesetzt.
Ich finde es schade das so mit solch seltenen und schönen Tieren umgegangen wird.

Aber vielleicht ist es ja wieder ein Wels, wobei ein Angler doch einen Wels von einem Krokodil unterscheiden können müsste :-)
Kommentar ansehen
11.10.2007 08:28 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß was der Angler genommen hat. Ich sage nur "Loch Ness"! Da gehen ja die Sichtungen zurück, deshalb kommt vieleicht was Neues. ggg
Ich denke so ein Tier könnte bei den Temperaturen nicht überleben.
Kommentar ansehen
12.10.2007 06:11 Uhr von mücke1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HE HE: nichts gegen mein freund nessi.

Das krokodil hat sich bestimmt versteckt vor der polizei ist doch klar.

Ich glaub scvhon dass das vieh noch lebt
Kommentar ansehen
12.10.2007 10:44 Uhr von csby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat sich geklärt: was ich gelesen und gehört hab, hat sich das schon geklärt. angeblich handelte es sich um einen dachs oder so. nur komisch wie man ein krokodil in einem dachs sehen kann. naja, angler trinken vielleicht ja beim warten auf beute den ein oder anderen kurzen :-)
Kommentar ansehen
12.10.2007 16:45 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne schwimmende Handtasche :-))))
Kommentar ansehen
12.10.2007 17:29 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ternchen: Nein, ein Schlafsack von Lacoste für bekiffte Angler! *ggg*

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?