09.10.07 11:12 Uhr
 1.745
 

Datenleck beim tschechischen Geheimdienst

Aus dem Datenpool des tschechischen Geheimdienstes zum Schutz vor Wirtschaftsspionage (BIS) sind brisante Daten, darunter die realen Namen von Agenten, an die Öffentlichkeit gekommen.

Die Abteilung hat die Aufgabe, den tschechischen Staat vor Wirtschaftsspionage zu schützen. Darunter fällt die Überprüfung von staatlichen Aufträgen.

Noch ist unklar, ob es sich um eine IT-Schwachstelle handelt, oder ob die Daten von einem Mitarbeiter der BIS entwendet und veröffentlicht wurden.


WebReporter: NOIdS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Daten, Geheimdienst, Datenleck
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2007 13:16 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ne Story: Aber mir fehlen die leichtbekleideten Agentinnen.
Kommentar ansehen
10.10.2007 09:15 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt ma spannend: Da haben die Tschechen mal nen echten "Großbrand" zu löschen....Aber sag mal: Wie kommst Du darauf dass Datenlecks in der IT denkbar einfach zu schließen sind? Ich setze mich aus professionellem/aktuellem Anlass (u.A. Bundestrojaner, Studium) mit diesem Thema auseinander und es kommt wohl nicht von ungefähr, dass man als Sicherheitsspezialist in der IT Branche mitunter am meißten Asche machen kann. Und in der IT-Branche wird sowieso recht gut gezahlt. Ergo gehts hier ans Eingemachte der Technik -> nix Pillepalle-Lösungen basteln....
Nimms nicht persönlich!
HPO78

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?