09.10.07 08:48 Uhr
 1.174
 

Spanien: Drogenfund in Madrid - Kokain in Möbeln und Karamell eingearbeitet

Die spanische Polizei hat einer 13-köpfigen Drogenbande nahe Madrid das Handwerk gelegt, wie am Montag auf den Seiten des Innenministeriums bekannt gegeben wurde.

Das Besondere an diesem Fund: Das Kokain wurde mit Hilfe von Möbeln und Karamell, in das das Kokain getränkt war, nach Spanien geschmuggelt. Anschließend wollte die Bande das Kokain durch Einsatz bestimmter Chemikalien zurückgewinnen.

Die ungewöhnliche Schmuggelaktion fiel durch die große Menge an Chemikalien auf, die die Bande für die Rückgewinnung kaufen musste.


WebReporter: NewsFromSpain
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Droge, Madrid, Kokain, Möbel
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2007 11:11 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Möbel versteh ich das ja noch aber in Bonbons?? Verdient man damit Geld?? Ich mein das verkauft sich nur nur gut wenn es "sauber" ist.

Wie gut das ich nie Süßkrams esse
Kommentar ansehen
09.10.2007 11:14 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kleiner Fehler: bei der Materialbeschaffung - ansonsten fast perfekt.
Kommentar ansehen
09.10.2007 14:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche funde: werden immer als großer schlag und großer erfolg dargestellt. aber wieviel tonnen schmuggeln die ohne dass die polizei dahinter kommt?? solche fahndungsergebnisse sind nichts als der berühmte tropfen auf den heißen stein.
Kommentar ansehen
09.10.2007 15:15 Uhr von hehmar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jop: @Borgir
es werden täglich tausende von kilo drogen durch die welt geschifft.dagegen kann man nich ankommen.
meiner meinung nach sollte man alles legalisieren und kontrolliert abgeben.damit würde man der kriminalität den boden wegziehen und niemand kann mir erzählen das er nicht gewusst hat was er macht wenn er sich ne spritze in den arm jagt oä...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?