06.10.07 19:52 Uhr
 886
 

Mercedes schließt Werk nahe Barcelona

Wie viele der 420 Angestellten in die Arbeitslosigkeit entlassen werden, steht noch nicht fest. Ein Teil der Belegschaft soll auf andere Werke umgeschichtet werden.

25 der Arbeiter sollen direkt von einem neuen Werk, das Mercedes in Barcelona gründen wird, übernommen werden, was aus den anderen Arbeitern wird, ist noch nicht klar.

Noch im Juli wurde eine Vereinbarung über die Zukunft des Werkes mit der Belegschaft geschlossen. Sie sollte den Fortbestand des Werkes für die nächsten vier Jahre sichern.


WebReporter: NewsFromSpain
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mercedes, Barcelona, Werk
Quelle: www.saz-aktuell.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2007 20:04 Uhr von NewsFromSpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: also ich kämpfe um jeden Satz.
Kommentar ansehen
06.10.2007 22:57 Uhr von Snake0174
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmmhhhh: so wie PortaWestfalica oben geschrieben hat "Außerdem geht hervor das gleich wieder eine neues Werk eröffnet wird. Also doch nicht so ein Problem." sehe auch ich keine gefahr????Ist nur eine Umschichtung.
Kommentar ansehen
06.10.2007 23:01 Uhr von RigoBaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat vielleicht damit zu tun, das der viano/vito ja in spanien gabaut wird und immer noch mit relativ vielen mängeln zu kämpfen hat.
Kommentar ansehen
07.10.2007 08:02 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: >>Ich wusste nicht mal das Mercedes ein Werk in Spanien hat.

Gugg Dich mal ein wenig um, woher die sogenannten "deutschen" Fahrzeuge in Wirklichkeit kommen. Du wirst u.U. leicht überrascht sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?