06.10.07 17:39 Uhr
 140
 

Fußball: Zwei Feldverweise für Duisburg - 1:3 gegen Bremen

In der 1. Fußball-Bundesliga hat der MSV Duisburg mit 1:3 gegen Werder Bremen verloren. Dabei beendete der MSV das Spiel nach zwei Platzverweisen nur mit acht Feldspielern.

Schon nach sieben Minuten gingen die Gäste aus Bremen durch Jensen in Führung, die der MSV wenig später durch Ailton ausglich. Nach der Pause wurde Caceres innerhalb weniger Minuten zweimal verwarnt und musste mit Gelb-Rot vom Platz.

Zwei Minuten nach dem Feldverweis erzielte Sanogo die Führung für Werder. In der 75. Minute zeigte Dusiburgs Georgiev Schiedsrichter Kinhöfer "den Vogel" und flog vom Platz. In Überzahl traf dann noch Andreasen nach einem Konter.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, Duisburg
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2007 17:31 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei völlig berechtigte und absolut dämliche Platzverweise. Duisburg hat um die Niederlage ja geradezu gebettelt.
Kommentar ansehen
06.10.2007 17:48 Uhr von Blackbird716
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Vogel: In der 75. Minute zeigte Dusiburgs Georgiev Schiedsrichter Kinhöfer "den Vogel" und flog vom Platz.

Dies muss nicht sein
Kommentar ansehen
06.10.2007 18:53 Uhr von Stenzi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Graupen: Meine Ehrliche Meinung als Duisburger ist, die gehören garnicht in die 1. Liga. So traurig es auch klingen mag, aber der MSV ist nur ein Punkte-Lieferant und es ist immer das gleiche!

" Sie tanzten nur einen Sommer "

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?