06.10.07 16:57 Uhr
 170
 

Tele2 verkauft Spanien- und Italien-Töchter an Vodafone

Der schwedische Kommunikationsdienstleister strukturiert sich um und zieht sich aus dem Italien- und Spaniengeschäft zurück. Die Unternehmensblöcke gehen an den britischen Mobilfunkriesen Vodafone.

Der Kaufpreis liegt bei 773 Millionen Euro in bar. Unternehmenschef Lars-Johan Jarnheimer will die Gelegenheit nutzen, sich möglichst gewinnbringend aus den Ländern zurückzuziehen.

Die "Financial Times" berichtete bereits vor Monaten über entsprechende Gerüchte bezüglich eines Verkaufs der Firmentöchter, die schließlich offiziell bestätigt wurden.


WebReporter: NewsFromSpain
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Verkauf, Spanien, Vodafone
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?