06.10.07 13:25 Uhr
 2.022
 

Frau auf Parkplatz vergessen: 72-Jähriger fährt nach Toilettenpause weiter

Ohne seine Frau setzte ein 72-Jähriger von einem Autobahn-Parkplatz auf der A8 seine Fahrt fort. Der Mann hatte übersehen, dass seine Gattin inzwischen den Wagen verlassen hatte.

Auf der Fahrt in den Wohnort hatte er auf dem Parkplatz Halt gemacht und ging auf die Toilette. Seine Frau hatte auf der Rücksitzbank geschlafen, wurde aber wach und ging auch auf die Toilette.

Als sie wiederkam, war ihr Mann schon weg. Polizei und Tochter des Paares versuchten, den Mann über sein Handy zu erreichen. Nach 30 Minuten Fahrt ohne sie sammelte er seine Frau wieder ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Toilette, Parkplatz
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2007 14:13 Uhr von Evolution1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dem: müsste doch aufgefallen sein, dass seine frau nich mehr da is...
Kommentar ansehen
06.10.2007 14:59 Uhr von cashfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: soll er es gemerkt haben? sie hat doch auf dem rücksitz geschlafen. der arme hat sich bestimmt die ganze zeit gefreut dass von hinten kein gemecker kam und dachte.. bloss nicht aufwecken *g*
Kommentar ansehen
06.10.2007 16:15 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gemerkt???????? na, das war ein Versuch die Alte loszuwerden. Evtl. wartete da schon die Neue daheim.
Na, ja, hat halt nicht geklappt! :-(
Oder wie sagte der Nigerianer, als er sah, dass seine Frau am sterben war: "geht alte Frau, kommt neue Frau!" :-)
Bibip
Kommentar ansehen
06.10.2007 17:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese Opi´s: Jaja, immer diese alten Opis.
Ständig Hut auf, höchstens mit 30 im Berufsverkehr unterwegs und das Lenkrad niemals mehr wie 10 cm vom Körper weg.
Tja, und dann passieren auch solche Dinge. Auch so wird man seine Frau los.
Er hatte es einfach ´übersehen´.
Jaja, die alte Leutchen.
Kommentar ansehen
06.10.2007 22:58 Uhr von Tanzgas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das zeigt doch: wieder das Leute in dem alter einfach aus dem Straßenverkehr entfernt werden sollten. Ich will ja nicht behaupten das der Mann schlecht Auto fährt aber wenn ich aufmerksam bin fällt es einem halt schon auf. Und wenn ich wieder einsteige hab ich doch gute Sicht auf den Rücksitz. Am schlimmsten sind die, die einen um 3 Uhr Nachts auf einer Landstraße belehren wollen 70 zu fahren obwohl weit und breit nichts los ist...
Kommentar ansehen
07.10.2007 05:41 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tanzgas: Man soll immer nur so schnell fahren, wie man sich sicher fühlt.

Ist doch besser wenn die sicher 70 fahren als 100 gegen nen Baum oder den Gegenverkehr.

Augen sind ja nimmer so toll und schnell in dem Alter.
Wenn weit und breit nix los ist überhol doch einfach?
Kommentar ansehen
07.10.2007 11:39 Uhr von Tanzgas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_free_man: naja okay die Story war auch ein wenig anders, die Omi hat erst mich überholt, sich vor mich gesetzt und ist dann brav 70 gefahren... worauf ich dann wieder überholt habe und mit Vollgas davon gerauscht bin ^^

aber hast schon recht, also man sollte so schnell fahren wie man sicher ist, aber 30 in der Stadt ist übertrieben unsicher. Dann doch lieber öffentliche Verkehrsmittel benutzen.
Kommentar ansehen
09.10.2007 12:04 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ne Art: seine frau quitt zu werden... ;-)

Sowas bleibt leider oft unbemerkt und stellt das fehlen der Person erst später fest... Gabs schon relativ oft

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?