06.10.07 09:39 Uhr
 5.595
 

Wechselsprechanlage abgestellt: Britney Spears verpasste Treffen mit den Kindern

Wie bereits bei SN berichtet wurde Britney Spears das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen. Einem Bericht des Magazin "Life & Style" zufolge verpasste sie jetzt das erste Treffen mit ihren beiden Söhnen Sean Preston (2 Jahre) und Jayden James (1 Jahr).

Die Nacht vor dem ersten Treffen nach Sorgerechtsentzug verbrachte Britney in einem Hotel. Dann soll ihr eingefallen sein, dass ein Wiedersehen in bekannter Umgebung der eigenen Wohnung für ihre Kinder besser sei.

In ihrem Haus wartete Britney vergebens. Nachdem Britney beim Personal von Kevin hatte anrufen lassen, erfuhr sie, dass die Kinder wieder auf dem Weg zu ihrem Vater waren, weil niemand auf die Wechselsprechanlage reagierte. Diese war außer Betrieb.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Britney Spears, Treffen
Quelle: lifeandstylemag.hollywood.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Popsängerin Britney Spears malt jetzt auch
Britney Spears malt nun: Ihr Bild wird für 10.000 Dollar gekauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2007 10:17 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist hart die Entscheidung die Kinder zu den Eltern zu packen halte ich zwar für richtig....aber mir tun Mütter schon Leid, deren Kinder entzogen wurden...
Kommentar ansehen
06.10.2007 10:42 Uhr von herrnice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas auch: -Nachdem Britney beim Personal von Kevin hatte anrufen lassen-

die Promis ham echt n rad ab, können nicht mal mehr selbst anrufen.
Kommentar ansehen
06.10.2007 11:41 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Die Aufnahmen einer lachenden Britney nach der Gerichtsverhandlung lassen beim ir einfach kein Mitleid für sie aufkeimen.

Beide haben definitiv genügend Geld um sich die Erziehung einzukaufen via Personal - selber würden sich keiner so richtig darum kümmern. Das spielt für beide aber auch keine Rolle... dieser ganze Eklat war nur ein Machtkampf zwischen den beiden - das steht fest.

Die einzigen Verlierer sind die Kinder, und das ist meistens der Fall in solchen Situation. -.-
Kommentar ansehen
06.10.2007 12:39 Uhr von thedent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetz ist manchmal: sogar in Kalifornien Gesetz, auch für Promis. Sie hat sich an keine der gerichtlichen Auflagen gehalten (Drogentest, elternberatung etc.) also hat K-Fed, so skuril es klingt, das Sorgerecht bekommen, einfach weil er, im Gegnsatz zu Britney, auf schlauere Leute gehört und den Ball flachgehalten hat
Kommentar ansehen
06.10.2007 13:39 Uhr von Sparkster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnten wir uns nicht darauf einigen: diese Personen durchgänging nur mit vollem Namen oder mit deren Nachnamen zu benennen. Frau Spears und Herr Federline wäre doch die adequate Form. Britney und Kevin ist mir da doch ein bisschen zu persönlich.

Sojut kenn ick se ja nu ooch nich. Und stress mit den jören ham wa doch nu ooch alle zur jenüje.
Kommentar ansehen
06.10.2007 16:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummes Ding: Tja, wie ich bereits mehrfach treffend erwähnte. Diese Göre ist einfach zu dumm für alles.
Aber sie ist auch das beste Beispiel dafür was regelmäßiger Drogenmissbrauch innerhalb weniger jahre aus einen macht.
Kommentar ansehen
06.10.2007 17:17 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist wirklich das letzte. Die beiden Kinder sollten in eine Pflegefamilie um ihre Erziehung zu retten.
Kommentar ansehen
06.10.2007 21:56 Uhr von Sido56
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: tut mir richtig leid.nicht mal ohne die kinder und k-fed kann sie ein sorgenfreies leben führen.
Kommentar ansehen
06.10.2007 23:20 Uhr von reggiejohnson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spears: wofür hat man eigentlich einen agenten?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Popsängerin Britney Spears malt jetzt auch
Britney Spears malt nun: Ihr Bild wird für 10.000 Dollar gekauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?