05.10.07 13:58 Uhr
 1.953
 

Streiks bei der Bahn wurden beendet

Nach Angaben der Lokführergewerkschaft GDL gilt der Bahnstreik als beendet. "Wenn es jetzt noch zu Behinderungen kommt, liegt dies am Ersatzfahrplan der Bahn", so eine Bahnsprecherin.

Bundesweit streikten heute von 8:00 bis 11:00 Uhr die Lokführer im Regional- und Nahverkehr. Das Arbeitsgericht Chemnitz hatte Streiks im Fern- und Güterverkehr verboten. Im Gegensatz dazu untersagte das Gericht die Streiks im Personenverkehr nicht.

Sicherheitshalber gab es einen Ersatzfahrplan der Bahn. Weitere Streiks werden in der nächsten Woche nicht ausgeschlossen. Das Wochenende bleibe hingegen streikfrei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Streik
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2007 14:18 Uhr von mystikfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GDL vs. BAHN: Finde die Entscheidung des Gerichts richtig, den Streit zuzulassen, aber die Verhältnismäßigkeit zu wahren.

Im mittleren Absatz sollte es übrigens denke ich PersonenNAHverkehr heißen.

Liebe Grüße
Kommentar ansehen
05.10.2007 14:19 Uhr von Tyrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibts auch nur hier.
Streiks werden per Gerichtsentscheid verboten.
Erzähl das mal den Franzosen

Man o man
Kommentar ansehen
05.10.2007 14:48 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyrix: genau das hab ich mir auch gedacht.

vor allem die begründung ...
HALLO!!! genau darum geht es doch beim streiken!

da kann man ja gleich sagen, dass jeder so viel streiken darf wie er möchte, so lange für ausreichend ersatz gesorgt ist und keine weiteren behinderungen eintreten.
kann mich mal jemand kneifen, ich glaub ich bin im falschen film!
Kommentar ansehen
05.10.2007 16:08 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ersatzfahrplan...lol: JAja die Bahn schaffts immer wieder, das Vertrauen der Buerger zu verspielen...

Durch den Ersatzfahrplan sind heute morgen schon teilweise um 6/7 Uhr keine Zuege mehr gefahren, obwohl der Streik erst um 8 anfing...

Hauptsache der Streik wird wieder auf dem Ruecken des kleinen Buergers ausgetragen...ICEs etc fuer den Wohlhabenden fuhren groesstenteils regelaemssig weiter, waehrend Regionalbahnen uebervoll waren, sofern sie ueberhaupt unterwegs waren. Wer da noch in den ICE umsteigen wollte, wurd dann auch gnadenlos abkassiert...

Dieser Streik bringt in Zukunft beiden Seiten nix.
Die Lokfuehrer kriegen vieleicht einen Grossteil ihrer Forderung durch, was zu Lasten der Kunden und anderer Abteilungen realisiert werden wird.
Die steigenden Unkosten verursachen weiteren Kundenrueckgang, den die Bahn durch weitere Entlassungen etc kompensieren will und am Ende will keiner mehr mit der Bahn fahren, denn auch heute waehrend des Streiks haben viele Buerger gemerkt, dass das Auto doch ein wesentlich bequemeres Pendlermobil ist....und die Unterhaltskosten verhaeltnismaessig klein sind, im Vergleich zu den Bahntickets, den Bahnstress und der Abhaengigkeit von einem Unternehmen, dass in der letzten Zeit durch mangelnden Service, Unpuenktlichkeit, steigenden Preisen uvm. aufgefallen ist... (nicht, dass ich die Bahn nich mag, fahre auch gerne mit ihr, allerdings, wenn sie so weitermacht, sollten se lieber jetzt schon die Schienen verkaufen, da macht man noch Gewinn mit, auch wenn s Schade um die Arbeitsplaetze ist)...
Kommentar ansehen
05.10.2007 18:22 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau so seh ichs auch@derSchmu: ich hab kein auto und bin öfter mal auf die bahn angewiesen und dann hab ich pech gehabt weil die 30% mehr lohn haben wollen.
Kommentar ansehen
05.10.2007 19:40 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: wat bist du denn fürn Fatzke?? Was hat denn nen Schulabschluß mit einer erbrachten Leistung zu tun, wenn du schon irgendwelche Leistungsvergleiche anstellst dann bitte erwähne auch die Leistungen der Bahnvorstände, der Polithansel , Funktionäre, Beamte usw. und deren ergaunerten Salaire.
Wenn Menschen so blöde sind für nen Hungerlohn ihr einziges Kapital was sie haben, nämlich ihre Arbeitskraft- zu verschenken- oder sich von solchen Rotzlöffeln wie dir dumm kommen lassen- sind sie selber schuld. :-)
Kommentar ansehen
05.10.2007 19:54 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Bahn! Mit ihrem bescheuerten Notfallfahrplan haben sie alles nur noch schlimmer gemacht! Da hätten sie lieber die 3 Stunden komplett ausfallen lassen sollen und dann ganz normal weiter, fertig!

Ich mache grade ein Praktikum um einen super Job und kam zuspät, weil ich genau wie viele andere dachte das alles erst ab 8 Uhr losgeht! Also stand um 6.45 Uhr aufn Bahnhof und kam nicht weg! Da ich kein Auto habe bin ich leider Gottes auf die Bahn angewiesen (absehen davon das ich mir sowieso keins leisten könnte) ... Hätte ich nicht meine Mutter überreden können das mich schnell fährt, würde ich wahrscheinlich jetzt noch aufn Bahnhof stehen!

Ich kann die Lockführer ja verstehen, aber 30% mehr Lohn ist echt wahnwitzig ...
Die Bahn hat 10% mehr Geld angeboten und es wurde angelehnt! Ab dem Punkt hab ich die Sympathie für die Streiker verloren.
Allerdings auch wieder nicht, denn die Tatsache das sich die Manager und Vorstandstypen einfach mal 30% mehr Lohn in die Tasche scheffeln, vergeht mir wieder alles *grrrr ....*

In diesem Sinne ...
Kommentar ansehen
05.10.2007 20:57 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: was hälst du z.b. davon:
http://www.stern.de/...

du möchtest eine Neiddebatte führen bzw. entnehm ich deinen Äußerungen das du taktisch die jeweiligen Lohnniveaus gegeneinander ausspielen möchtest.


Warum vergleichst du nicht kommunistenmäßig die Löhne in D mit denen in China ?
Kommentar ansehen
05.10.2007 21:50 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer seine verantwortung so vernachlässigt um eine lohnerhöhung von 30% zu erhalten sollte froh sein wenn er später nicht ganz oben auf der abschussliste steht.

finde es eine unverschämtheit, ich fahre ein oder zwei mal im jahr mit der bahn, ist einfach teurer als mit dem auto. und vor allem schneller und flexibler.
aber sind viele drauf angewiesen. dass bei einem streik tausende menschen in bedrängnis geraten ist mutwillig assozial. streiken die metaller mal ne woche oder zwei geht das direkt gegen die firma, bei der bahn nutzt man aber das druckmittel mensch.
ich habe auch gelesen dass die sehr gut verdienen, es ist sicher auch eine große verantwortung. aber wenn die mit ihren streiks ihre 30% erreichen dann stehen nächste woche die stadtbusse still und dann die u-und-s-bahnen.
so kann man eine eigentlich funktionierende infrastruktur natürlich auch zunutze machen.

pech nur dass die noch paar lokführer in reserve hatten hehe.
ich finds moralisch ähnlich verwerflich wie adac-piloten die streiken.
Kommentar ansehen
05.10.2007 22:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer schon aus beruflichen: Gründen darauf angewiesen ist hat die A****karte gezogen.Aber sonst ist doch jedesmal bei Schlichtungsversuchen was dabei rausgekommen. Warum diesesmal nicht?
Sicher, 30 Prozent ist schon eine mehr als happige Lohnforderung. Und sollte nur annähernd in diesem Bereich abgeschlossen werden, dann gute Nacht .. wer wird am Ende die Zeche zahlen... der Verbraucher/Nutzer!
Kommentar ansehen
05.10.2007 22:37 Uhr von Matt.E.Zin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das letzte Angebot der Bahn war aber schon der Hammer.

Das ist so, als wenn du beim Eisverkäufer 2 Euro für ne Kugel Eis bezahlen musst und du dich beschwerst: "Für zwei Euro ist eine Kugel aber ganz schön wenig Eis"
Sagt der Verkäufer: "Du kannst auch 3 Kugeln bekommen, kostet dann aber 6 Euro"

Ist das ein Angebot ;-) ?

5% mehr Lohn für 5% mehr Arbeit (von 39 auf 41 Stunden) ist eine logische Folgerung, aber kein Angebot, oder irre ich mich ?

Die Bahn sollte jetzt ein Angebot machen, welches das Gehaltssystem der Lokführer reformiert. Die Jungs und Mädels wollen familienverträgliche Arbeitszeiten und ein Gehaltssystem mit Steigerungen, damit man nicht nach 4 Jahren am Ende seiner Möglichkeiten steht.
Sowas muss doch zusammenzubasteln sein, dass beide Seiten davon profitieren, ohne dass man sich in einen trotzigen Arbeitskampf verstrickt.
Vielleicht lässt sich ja darüber verhandeln, dass die Einstiegsgehälter nur moderat steigen, es dafür bessere Steigerungsmöglichkeiten für Längerbeschäftigte gibt. Besondere Berücksichtigung verheirateter Angestellter mit Kindern bei Schichtplänen etc.

Herr Mehdorn, seinen Sie doch mal kreativ. Überraschen Sie uns ;-)!
Kommentar ansehen
06.10.2007 00:32 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tyrix: Das deutet auf Zivilisation hin. Und dass das Gericht den Streik begrenzt erlaubt hat, deutet auf Vernunft hin.
Das jedenfalls, ist meine Meinung direkt aus der Schweiz.

mfg.
Kommentar ansehen
06.10.2007 02:40 Uhr von prinz112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerichte: entscheiden ob gestreikt werden darf oder nicht !und hier gibts welche die dazu ja sagen.ich hoffe nur für die jasager das sich euer cheffchen nicht dazu aufrafft euren lohn zu kürzen,denn ihr seid ja gegen streiks allso kann er das ja tun !
och,das wollt ihr nicht ? wie wollt ihr euch denn wehren wenn ein gericht sagt euer streik bringt eurem chef zuviel unbill ? oder ist es etwa nur dann gerecht zu streiken wenns an euer fell geht ?die ganzen verdis oder wie immer sie sich nennen ver..schen euch doch nur.und wenn sich mal jemand wehrt gegen das was ihn anpisst,aber so sind die deutschen.
immer schön bildzeitung lesen und das bällchen flach hallten.nach dem motto wasch mich aber mach mich nicht nass.
und es ist ja auch viel einfacher zu sagen ich verdien das warum soll der so viel bekommen !

GANZ EINFACH IHR KOMIKER !!!
WEIL DIE EIER HABEN UND SICH WEHREN !!!

ich hoffe das sie sich diese auch noch langen bewahren !

was denkt ihr wo ihr die 40(besser 35) stunden woche herhabt ?die haben eure väter und großväter erstritten und zwar mit streiks !! mann,mann !!
Kommentar ansehen
06.10.2007 12:32 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na hoffentlich kommen keine weiteren streiks: ich bin "leider" abhängig von der bahn, da ich jeden tag ca 23 km zur schule hin und zurück mit dem zug fahren muss!! aber wenn die streiks immer von 8:00 bis 11:00 uhr gehen dann trifft es mich zum glück nicht, da ich in dieser zeit kein zug brauch ;)
naja muss man halt die nächsten wochen abwarten....
Kommentar ansehen
06.10.2007 12:45 Uhr von Lapje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man Leute Bei manchen frage ich mich wirklich ob sie sich mit dem, wozu sie hier einen Kommentar abgeben, wirklich beschäftigen...

30% finde ich völlig ok...warum? Weil sie niemals die 30% bekommen werden. Es ist doch letztendlich wie auf dem Basar: A sagt Betrag X und B nennt Betrag Y...und am Ende trifft man sich in der Mitte. Ich denke mal dass die Lohnerhöhung unter 20% liegen würde. Und die gilt auch nur für Berufseinsteiger. Mit den Arbeitsjahren sinkt die Erhöhung dann auch wieder.

Ausserdem ist ein wichtiger Punkt bei den Streiks der um einen eigenen Tarifvertrag. Und so weit wie ich es gelesen habe ist das noch wichtiger als die Lohnerhöhung. Und schaut euch mal die Gehälter im internationalen Vergleich an. Da lachen andere Zugführer drüber. Und trotzdem ist in vielen Ländern (im Vergleich zum Verdienst der Zugreisenden) das Bahnfahren günstiger als hier. Da sollte man sich mal fragen warum das so ist.

Wenn ich sehe mit was für ein Gehalt ein Zugführer abgespeisst wird, und was für eine Verantwortung er trägt, dann finde ich das geradezu lächerlich.

Und zu dem Gerichtsurteil:

Da kann ich nur zustimmen. Sowas sollte mal in Frankreich, Spanien oder Italien versucht werden.

Aber hier werden sicherlich gleich wieder einige groß rumschimpfen was für einen Müll ich hier schreibe...die sollten dann mal als Zugführer arbeiten...
Kommentar ansehen
06.10.2007 15:04 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Ich finds auch Schade, dass jeder sagt er sei >>leider<< von der Bahn abhängig. Und wenn man dann doch über eine Tonne Stahl ganz individuell durch die Gegend spazieren fährt ist man natürlich wieder >>leider<< von den Mineralölkonzernen abhängig und die Steuern sind ja auch so hoch. In der Bahn kann man wenigstens Musik genießen (nicht nur beim Autofahrern berieseln lassen!), Bücher lesen, Hausaufgaben machen ;), zeichnen, sich möglicherweise mit Freunden und Bekannten unterhalten oder auch einfach mal nichts tun und die Gedanken streifen lassen (und wenn man Überland fährt auch die Augen übers Land streifen lassen). So manche geneigte junge Leute können sich auch sportlich betätigen und mit dem Fahrrad fahren. Ich fahr freiwillig jeden Tag 18,5 km zur Uni und dasselbe wieder zurück. Dabei fahr ich ironischerweise fast exakt die gleiche Strecke die auch S- und U-Bahn fahren, und brauche auch genauso lange. Und ich kann sogar kostenlos fahren. Die meisten Verkehrsteilnehmer sind Lemminge verschiedener Art - die einen fühlen unnötig gezwungen Auto zu fahren, die anderen leisten sich reine Statussymbole.
Es gibt auch Leute die wirklich ein Auto benötigen, aber das sind echt wenige. Jedem das Seine ;)
PS: Ich bin pro-GDL. Selbst wenn ich mit der Bahn fahren müsste. Man muss doch mal ein bisschen in Kauf nehmen für die "Kollegen" - die meisten sind doch auch nur Angestellte und werden genauso vom Management abgezockt. Schön das es noch Gewerkschaften gibt die ihren Namen verdienen.
Kommentar ansehen
06.10.2007 15:41 Uhr von Cordless Phone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das meine ich ja: Das meine ich ja, 100km sind schon ein ganz anderes Kaliber. Und ich wünsche mir für dich das du eine brauchbare Bahnverbindung zum Pendeln hast :)
Kommentar ansehen
07.10.2007 12:38 Uhr von aegkasper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe: selber mal Gestreikt, von Jan.-März 2005, unsere Forderungen haben wir durchgesetzt . Streik ist eine gute Sache für den einfachen Arbeiter !!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?