05.10.07 09:43 Uhr
 159
 

Zürich: Bankhaus Bär baut Private-Banking durch Zukauf in Monaco aus

Das Bankhaus Julius Bär möchte sein Erscheinungsbild auf den bedeutenden Private-Banking-Märkten weiter ausbauen und setzt auf die Globalisierung dieses bedeutenden Marktsegments.

Am heutigen Freitag wurde nun von der Bank mitgeteilt, dass man die Capital Invest (Monaco) übernommen hat. Bei der gestrigen Übernahme wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. An den bisherigen Mitarbeitern wird aber festhalten.

Die Capital Invest (Monaco) ist auf sehr vermögende Klientel spezialisiert, bietet viele Dienstleistungen und verwaltet ein Vermögen von über 400 Millionen Franken. Nach Behördenzustimmung soll dann die zugekaufte Firma Julius Bär (Monaco) heißen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zürich, Monaco, Bär, Onlinebanking
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2007 09:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für große Bankhäuser würde dies ein Griff in die „Portokasse“ bedeuten.
Aber besonders wohlhabende Kunden wünschen noch die persönlichen Beziehungen zu Bank und die Beratung von einem kleinen Team.
Kommentar ansehen
05.10.2007 23:34 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte doch einmal: Wallraff in einer Talkrunde: Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer zahlreicher. Recht hat er.
Aber wenn es diese Bank nicht macht? Die nächste Bank wartet schon drauf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?