04.10.07 13:37 Uhr
 330
 

"Tag der Offenen Moschee": Zehntausende Gäste kamen

Wie SN bereits berichtete, wurde am gestrigen Tag der Deutschen Einheit der "Tag der Offenen Moschee" in Deutschland durchgeführt. Rund 2.000 Moscheen nahmen an der Veranstaltung teil.

Vom Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) wurde mitgeteilt, dass Zehntausende Gäste gezählt wurden. Damit hat man die Zahl von 90.000 Besuchern, die im Jahr zuvor gekommen waren, erneut erzielt, so der VIKZ.

Die Veranstaltung lief unter dem Thema "Moscheen - Brücken für eine gemeinsame Zukunft". Ögütlü Seyfi vom VIKZ erklärte: "Es gab viele gute Gespräche".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tag, Gast, Moschee, Tag der Offenen Moschee
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2007 14:14 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Augsburger Zeitung schreibt: Nicht alle zeigten sich begeistert. Einer, dem es gefiel, ist Peter Geßwein. “Was ich hier über Menschenrechte und Toleranz gegenüber anderen Religionen lese, kenne ich so nicht vom Islam. Wenn es die Muslime auch so leben, ist nichts dagegen einzuwenden.”

Groß war der Ansturm bisher nicht.

Aydin lotste die meisten Gäste persönlich in die Informationsstelle.

Am Abend besann man sich dann, da war doch noch was, auf die deutsche Einheit und sang gemeinsam mit dem bundesweit gefragten Augsburger Sozialreferenten Dr. Konrad Hummel die Nationalhymne - vermutlich beim gemeinsamen Fastenbrechen. So schön kann Einheit sein!
Kommentar ansehen
04.10.2007 14:51 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
90.000 Besucher bei 2.000 Moscheen: Das macht also rechnerisch 45 Besucher pro Moschee. Aha.

Ich persönlich finde ja den Titel "Moscheen - Brücken für eine gemeinsame Zukunft" etwas schlecht gewählt ..
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:48 Uhr von amalekiter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Jahre 2045 wenn die die Bevölkerungsmehrheit in diesem Land zu unseren Ungunsten kippt, wird man sich noch umschauen, wie "tolerant" und "dialogbereit" die Isalmführer gegenüber den Ungläubigen gebärden werden... man betrachte nur die christliche Minderheit in der Türkei...
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:52 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieviele sind dabei konvertiert? Wenn nur mal angenommen 10 Prozent diesen Schritt gegangen sind, dann bekommen unsere Behörden richtig etwas zu tun. Denn wie hat Schäuble gesagt, wir werden das ganz mit skeptischen Augen beobachten.
Kommentar ansehen
04.10.2007 16:10 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blitz: und eigentlich auch @rollstuhlstalin: was zum heiligen affen sind "skeptische augen"? :) schäuble lässt wohl nichts aus, um sich der lächerlich preis zu geben. immer noch der meinung bad publicity = good publicity, wie? for god´s sake, kick him like berchem!
Kommentar ansehen
04.10.2007 16:30 Uhr von GencOsman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte mir gut vorstellen, dass ihr sogar im Traum an die Türken und Islam denkt. Sowas nennt man phobiesche Störung. Frag die Österreicher, die kennen es..
Kommentar ansehen
04.10.2007 19:43 Uhr von Cordonsport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reinhard Pfaffenberg: sonst gehts dir noch gut oder? wieviele deutsche hast du shcon gesehen, die freiwillig in eine Moschee gehen? man macht solch ein tag, damit das die Leute interessiert und sie gucken können, wir eine Moschee überhaupt aussieht. natürlich ist auch bei uns 365 tage im jahr die tür offen, aber da kommt keiner auf dir idee(von den deutschen), mal in die Moschee zu gehen. und außerdem: was laberst du überhaupt von Hartz IV? schau dir ma die Statistiken richtig an, schau mal, wieviele Ausländer Selbstständig sind bzw. einen fristlosen Arbeitsvertrag haben. ich könnte hier auch unendlich viele dinge über deutsche schreiben, aber mach ich nicht. und weisst du warum? weil ich mich, ehrlich gesagt, hier zuhause fühle. seit dem ich denken kann, bin ich hier. ich bin hier geboren und werd hier draußen alt. ich mit meinen 16 (samstag 17) jahren, hab meiner meinung nach den durchblick im gegensatz zu dir. also, denk nächstes mal 2 mal nach, bevor du etwas schreibst. es kann sein, das stimmt auch, das die mehrheit der ausländer krimminel sind, aber woher kommt das? vielleicht von euren vorurteilen? wenn die deutschen (die meisten) einen ausländer sehen, denken sie sofort: wo der wohl seine bombe hat? wann wird er mich angreifen? wieviele frauen hat der? wieviele kinder?. ich bitte dich... damit wir ALLE heir in deutschland zusammen leben können, in frieden, müssen die vorurteile aus der welt geschaffen werdenm oder sehe ich das falsch??? o_O

p.S. ich selbst bin Türke

Cordonsport - Massenmord
Kommentar ansehen
05.10.2007 16:54 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Reinhard Pfaffenberg: du sprichst vielen aus der Seele.
Genau wie du schreibst ist es, nur viele trauen sich nicht dies zu äußern um nicht in die Rechte Ecke geschoben zu werden.
Deutschland ist ein kirchliches Land und kein islamistisch geprägtes und wird es auch niemals sein.
Gott sei Dank kümmern sich da welche darum, diese Mauschelei aufzuhalten.
Kommentar ansehen
06.10.2007 18:49 Uhr von ron11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: habe bei dieser gelegenheit in london einmal cat stevens persoenlich kennengelernt.....nur wie man mitbekommt finden die meisten anscheinend die idee nicht so gut
Kommentar ansehen
07.10.2007 22:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wie mein: Vater gestorben ist, war ich leider in der Türkei. Wäre eine Moschee am Ort gewesen, ich wäre hineingegangen und hätte auch als Christ ein stilles Gebet gesprochen.
Ich sehe das toleranter wie mach anderer.. mein Pech?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?