04.10.07 11:52 Uhr
 950
 

Abdullah Gül sagt Änderung des "Türkentum"-Paragrafen zu

Abdullah Gül, der Präsident der Türkei, hat am gestrigen Mittwoch vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg gesprochen. In diesem Zusammenhang erklärte Gül, dass der "Türkentum"-Paragraf 301 einer Änderung unterzogen werde.

Der Staatspräsident führte weiter aus, dass es ihm bekannt sei, dass es "einige Probleme" mit diesem Paragrafen gebe. Medien berichteten, dass das neue Gesetz bereits Ende diesen Monats vorliegen soll. Das Militär ist angeblich gegen eine Änderung.

Gül war der erste Präsident der Türkei, der vor diesem Gremium gesprochen hat. Darüber hinaus war es für den frisch gewählten Staatspräsidenten die ersten offizielle Reise ins Ausland.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türke, Änderung, Abdullah
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2007 13:10 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Worum gehts da genau?: Gibt es in Türkei ein Gesetz das es verbietet "gegen" das Land was zu sagen?

Find ich irgendwie urig.

Wie äußert sich das?

Wird das Gesetz überhaupt angewendet oder ist das mehr so ein Knüppel gegen Armenen und Kurden?

sehr seltsam...
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:18 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
§ 90a StGB tja wirklich urig und so ungewöhnlich und einzigartig auf der Welt...
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:20 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nihilist: das äußert sich zum beispiel darin, dass youtube einfach mal gesperrt ist, wenn da ein video drin ist, was atatürk nicht genügend lobt. oder darin, dass journalisten nach türkei-kritischen berichten verhaftet werden. das ist ein ganz mieser paragraph, der nordkorea oder simbabwe besser zu gesicht stünde...
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:40 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Youtube wurde kurz gesperrt, weil Politiker beleidigt worden sind. Es war einfach respekt- und anstandslos... Mir ist bekannt das wir deutsche dies schon lange nicht mehr besitzen und versuchen es hinter "freie Meunungsäusserung" zu rechtfertigen...
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nihilist1982: Dann fahr doch einfach mal in die Türkei und sag was gegen Atatürk oder pro Kurdistan!

Ich glaube nicht, daß Du das dann noch "urig" findest!
Kommentar ansehen
04.10.2007 14:13 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bünnyboy: hm ich meine, es wäre wegen atatürk gewesen? naja aber auch wenn man das jetzt weglassen würde, 301 ist eines rechtstaates nicht würdig, erst recht nicht, wenn er in die Eu will
Kommentar ansehen
04.10.2007 14:48 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Deutschland muß aus der EU raus, denn § 90a StGB ist eines Rechtsstaates nicht würdig.

Mal ernsthaft, das türkische Gegenstück der 301er ist im Grunde nichts anderes...tatsächlich sind beide sehr ähnlich. Es geht doch mehr um die Interpretation und Anwendung im Alltag.
Kommentar ansehen
04.10.2007 14:55 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Ja du hast recht. Auch wurde Atatürk beleidigt, aber das kam von den Griechen, aber soweit ich weis wurde sie nicht gesperrt. Aber du darfs es nicht so auf die leichte schulter nehmen. Da wir Deutsche keinen "Helden" haben der wie Atatürk die Türkei aus einem unmöglich zu gewinnenden Krieg geführt hat und gewann, können wir auch nicht nachempfinden warum die Türken sehr sensibel auf Atatürks beleidigung reagieren. Es ist so, als würde man sagen Gandih war ein Idiot, warum stellen sich die Inder so an wenn man was gegen ihn sagt...
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:04 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bünnyboy: Wenn Deutschland den 2. Weltkrieg nicht verloren hätte, hätten wir genau so einen "Helden", wie die Türken ihn haben!

Der einzige Unterschied ist doch, daß Atatürk keinen Krieg angefangen hat, den er nicht gewinnen konnte!
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:10 Uhr von kaderekusen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland speert auch: wen türkei youtube sperrt tut es deutschland auch mit anderen seiten! ok nicht deutschland aber arcor!
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:12 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Von welchem Helden sprichst du bitte?

Und nochmal, da Deutschland nun einmal keinen Helden hat, ist es schwierig nachzuempfinden was die Türken dabei empfinden wenn ihr Gründer der Türkei beleidigt wird.

Und du sagt der einzige Unberschied.... du sagst es als ob es ein kleiner unbedeutender Unterschied ist. Obwohl ich nicht weis, warum du es überhaupt erwähnst, finde ich das es schon ein Unterschied macht ob man einen Krieg beginnt oder es nicht tut!
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:20 Uhr von Pinsel1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm aber selbstbewußt. Ich habe jahrelang in der Türkei gearbeitet.
Kenne das Land und die meißten Bräuche sehr gut.
Der Türke ist unheimlich stolz auf sein Land und seine Tradition. Es ist/war tatsächlich verboten etwas gegen das Land, die Regierung zu sagen. Das ist aber immer noch absolut tabu und wird auch noch sehr lange so bleiben.
Genauso ist das mit der Zwangsehe und der Gleichbehandlung der Frau.
Auf dem Papier ist das schon lange geregelt und abgeschafft.
Nur in Ost-Anatolien kommt das nicht an. Hier haben Mulahs das sagen und nicht der Staat.
Hier wird noch gelebt und regiert wie im Mittelalter.
In den großen Städten ist der Unterschied zum Westen kaum sichtbar. Aber schon wenige Kilometer dahinter ist eine andere Welt.
Nach unserer Auffassung nicht mehr zu verstehen.
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:28 Uhr von Gegen alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaderekusen: Muss man diesen Kommentar von Dir verstehen?
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:29 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das Problem ist eher diese Nulltoleranz-Haltung. Sprich, wer als Türke nicht bei jedem 2. Satz mitklingen läßt wie toll Attatürk war wird schon als potenzieller Staatsfeind gehandelt.
Beim Adi, Stalin und Mao wurde ja ein ähnlicher Personenkult betrieben.
Vielleicht diente dieser Attatürk-Kult auch nur als eine Art Allah/Mohamedersatz weil davor wurde in der Türkei auch arabisch geschrieben und - so wie heute noch im arabischen Raum - Allah ständig gepriesen.
In Deutschland galt bekanntlich Hindenburg für viele auch als eine Art Kaiser-Ersatz, weil man für der Demokratie-Denke einfach noch nicht soweit war.
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:30 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinsel1000: Dumm würde ich es nicht nennen. Aber du hast recht. Aber das was du mittelalter nennst, gibt es überall auf der Welt und sind getarnt als Konservative Christen. Und die regierung würde natürlich gegen die ankommen. Aber warum sie es nicht tut ist mir bei Erdogan kein Rätsel mehr. Und meiner Meinung nach ist es garnicht sichtbar was in Großstädten passiert.
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:38 Uhr von Pinsel1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann es schon als dumm bezeichnen! Es gibt noch zahlreiche Dörfer mitten in der Türkei die noch immer keinen Strom haben.
Es werden dort aber neue Moscheen gebaut.
Es ist wichtiger ein neues Gotteshaus zu bauen als ein wenig Fortschritt ins Dorf zu holen.
Fortschritt bedeutet aber auch das die Menschen Zugang zu Medien haben die die Mullahs nicht kontrolieren können.
Also bleibt der Strom so lange wie möglich aus dem Dorf.
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:46 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach das meinst du: Ja das stimmt. Mehr naiv als dumm. Man sagt schon das einige sich Kopftücher überziehen weil sie angeblich von der Regierung Geld bekommen dafür das die Türkei islamischer wird. Daher hat das Millitär auch eine sehr große Warnung ausgesprochen... Die sollen nicht provozieren, denn ihre Kraft würde nicht aussreichen gegen sie... Das Millitär möchte ein Modernes Türkei und dazu zähl nun mal Erdogan und Gül nicht zu...
Kommentar ansehen
04.10.2007 15:57 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie schlechte news: also wären die kommentare nicht gewesen hätte ich den sinn der news irgendwie nich verstanden
ist es denn pflicht zu wissen was der türkische
"Paragraf 301" beinhaltet O_o
Kommentar ansehen
04.10.2007 16:43 Uhr von ergenekkkkon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atatürk: man darf nur nichts schlechtes über die türken und deren geschichte sagen.. ob du nun positiv darüber redest ist wurscht! das ist es worum es in diesem paragraf geht..
Kommentar ansehen
04.10.2007 17:06 Uhr von billigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt sogar einen paragraphen extra für die türkische flagge, zum beispiel darf die flagge nicht jeder öffentlich representieren, nur z.B. nationalspieler dürfen die Fahne offiziell tragen.
Kommentar ansehen
04.10.2007 18:02 Uhr von ergenekkkkon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
apropos flagge: hab sogar erfahren das es eine straftat ist die flagge unoriginal in der öffentlichkeit zu zeigen..
Kommentar ansehen
04.10.2007 19:38 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bünnyboy: Ich sage zu dem Helden mal nur "Sedan"... Aber in Deutschland ist die Verehrung von Militaristen etc. ja nicht gestattet, der Zentralrat der Nörgler hätte sonst mal wieder was zutun, sowie sonstige, total unwichtige Organisationen, vor denen aus geschichtlicher Angst gekuscht wird. Den Türken ist das Massaker an den Armeniern z.B. relativ egal.
Kommentar ansehen
05.10.2007 08:51 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zylon: Die Türken machen sich nicht mehr die Mühe, zu überlegen, wer der "Held" ist.

In der Türkei ist gesetzlich vorgeschrieben, daß der Held Kemal Atatürk heißt! Und wer da eine andere Meinung äußert, bekommt eben für ein paar Jährchen eine neue feste Adresse in einer 50-Mann-Zelle!

In Deutschland hatten wir auch mal was ähnliches!
Kommentar ansehen
05.10.2007 10:50 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an die Honecker Witze in der DDR: Zeit - Da musste man auch aufpassen, wem man diese erzählt, sonst hätte man Besuch von den ungeliebten Herrschaften bekommen, die sich mal im ruhigen mit demjenigen über seine politische Einstellung unterhalten wollten.

Adios

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?