03.10.07 19:31 Uhr
 6.183
 

Zentralrat der Juden empört über Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

Berlin - Heftige Kritik vom Zentralrat der Juden gibt es bezüglich eines für den Abend geplanten Konzertes zum Tag der Deutschen Einheit. Dort wird vom Deutschen Symphonie-Orchester das Stück "Von der deutschen Seele" von Hans Pfitzner aufgeführt.

Chefdirigent Ingo Metzmacher verharmlose damit in nicht hinnehmbarer Weise einen erklärten Antisemiten und Sympathisanten des Nationalsozialismus. Diese Aufführung am Tag der Deutschen Einheit erweise dem Land einen denkbar schlechten Dienst.

Hans Pfitzner, gestorben 1949, war Anhänger der nationalsozialistischen Bewegung und ein ausgeprägter Antisemit, der nach dem Krieg die Verfolgung der Juden als unvermeidlich bezeichnete.


WebReporter: -miesepeter-
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Tag, Konzert, Jude, Einheit, Zentral, Zentralrat, Zentralrat der Juden, Tag der Deutschen Einheit
Quelle: www.hagalil.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

119 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2007 19:15 Uhr von -miesepeter-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich konnte bei wikipedia nichts finden was die vom Zentralrat aufgeworfene Anschuldigung an Hans Pfitzner bestätigt. Im Gegenteil, dort ist die Rede davon dass er trotz der Nähe zu nationalsozialistischen Größen, vielfach für Juden eingetreten ist, und dass es für ihn keine deutsche Kultur gab ohne den jüdischen Beitrag.

Somit bin ich der Meinung, dass der Zentralrat hier extrem überreagiert.
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:33 Uhr von borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich darf mal sagen: jedes jahr finden die wagner-festspiele statt. wagner war ein großer antisemit und hat das auch öffentlich ausgelebt...da sagt kein mensch was dagegen....
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:35 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sie werden immer einen grund finden...ist doch egal was wir machen.......also warum aufregen....
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:38 Uhr von artim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der zdj: hat wohl auch nichts anderes zu tun als antisemitismus
in jedem kleinen ansatz, in jeder veranstaltung, zu jedem
zeitpunkt und über jeden zu suchen.

ohne den zdj würden wir mit den juden sicherliche
besser klarkommen da keiner mehr öl ins feuer giessen
kann.

die bösen deutschen, der kapitalistische westen, die
kleinkarierten engländer..über jeden kann man was
sagen..aber wehe es geht auch nur im entferntesten über juden...gleich alles antisemiten
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:42 Uhr von coelian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Ford war Antisemit, darf man jetzt keine Ford mehr fahren? Disney war auch einer, wird jetzt Mickey Mouse angeprangert?
Ohne den ZDJ gäbs wesentlich weniger Judenfeindlichkeit in der westlichen Welt
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:42 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: ich gehe mal davon aus das .....ganze theater machen die nur....weil es um die deutsche wiedervereinigung geht und diesen konzert....das ist ja das traurige
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:43 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artim: da hast Du wohl Recht - und besonders Leute wie Heinz Galinski haben éine besondere Schuld an der Situation.
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:53 Uhr von carry-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wenn es keinen echten grund gibt sich in den vordergrund zu spielen, muss man eben einen erfinden. so sit es allerdings kein wunder, dass den zdj keiner wirklich ernst nimmt.
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:55 Uhr von Zylon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Schwachköpfe! Gibt es irgendeine News, die nicht mit "Zentralrat der Juden empört über ..." anfängt? Können die nicht endlich mal die Klappe halten, und aufhören zu nörgeln? Oh mann, diese Narrenfreiheit nervt.
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:59 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist der zdj: scheissegal, sollen die anprangern was sie wollen und sich ordentlich lächerlich machen. Bevor die nicht mal anfangen vor der eigenen Tür in Palästina zu kehren können die mir mal den Buckel runterrutschen. Nach vorne immer hui und hinten noch schlimmer pfui.
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:11 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: ich bin auch gegner der wiedervereinigung, zumindest so wie sie abgelaufen ist, aber deswegen so ein theater zu machen ist ja lächerlich....oops, bin ich jetzt auch antisemit??
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:11 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, ist klar: "Zentralrat der Juden empört über Konzert zum Tag der Deutschen Einheit"

Die hatten lange nichts mehr gesagt.
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:13 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: bist du nicht und ich bin der gleichen meinung....nur anscheinend verstehen das einige nicht......wie soll man dort wirklich mal eine einigung finden....wenn eine seite nie bereit ist
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:15 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo marshaus: die machen das, weil sie dann wieder ein paar MIllionen zugeschoben bekommen..
Hier geht es nicht um Antisemitismus, sondern um blanke Kohle.
Der Antis. wäre denen sche***wurst. Hauptsache die Kohle fließt rüber.
Der ZJ (und verwandte Organisatoren wie Jewish Claim) sorgt schon dafür, dass der Antisemitismus nicht austirbt.
Bibip
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:20 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der ZdJ schon Recht: Die Deutschen mögen Marschmusik und nicht irgend ein Gedudel von Pfitzner,kommt noch soweit dass Wir an Unseren Feiertagen ständig Trauermusik hören müssen.
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:31 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn alle diejenigen die die Juden nicht mögen (ob mit Recht oder nicht) mundtod gemacht werden müssen wäre dann auf der Erde das große Schweigen?
Ist nur eine Frage, keine Behauptung!
Nicht dass mir wieder jemand Antisemitismus vorwirft.
Goethe, Schiller, Wagner, Bismark, wenn ich richtig informiert bin auch Mozart, Richard Nixon,.... usw.
Alles Antisemiten?
Bibip
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:44 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah: Man ist das ein Verein. Wir sind Deutsche und keine Juden. Warum lassen wir uns ständig von diesem Zentralrat vorschreiben, was wir tun dürfen und was nicht?
Oder sagen wir denen auch, was sie tun dürfen und was nicht? Evtl. sollten wir auch mal empört über ihre ständige Kritik sein.
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:00 Uhr von elgos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es sind immerhin auch Juden daran beteiligt, in Palästina und Israel keine Lösung im Konflikt zu finden. Wenn die Juden so toll wären, hätten die es sicher mal geschafft, Frieden vor der eigenen Haustür zu schaffen. So machen die doch auch nur Vergeltungschläge. Wie du mir, so ich dir.
Also töten, weil getötet wurde.
Wenn die so sehr auf Frieden und Menschenachtung wären, dann können die sich mal wegen den Staaten engagieren, wo diese immer noch verletzt werden.
Viele Deutsche sind ein Stück weit rechts, was auch nicht so schlimm ist, wenn es im gesunden Rahmen bleibt. Es sind nur die Neonazis und die NPD, die was konkret gegen Juden haben und ihnen gefährlich werden könnten. Wegen jedem Furz brauchen die sich nicht aufregen, müssen doch mal merken, dass es nur lächerlich wirkt.
Es ist Vergangenheit, keiner will mehr die Juden abschlachten wie es die Nazis damals machten.
Es sind normale Mitbürger, nur mit einer anderen Religion, die können sie doch ruhig ausüben, stört doch niemand. Nur das immer als leidende und besondere darstellen müssen die nicht. So behalten die ihre Sonderstellung, welche sie im Grunde ja nicht wollen.

Und was nun? Kann dann auch mal ein Jude hier antworten, oder ist ZUFÄLLIG keiner im Internet bei Shortnews, der die Nachricht gelesen hat?
Könnt mir gerne mailen
elgos@web.de
Bin mal gespannt, was noch passiert hier.
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:07 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
IHR ANTISEMITEN

das melde ich dem zentralrat, dann heißts:

"Zentralrat der Juden empört antisemitische Shortnewsbeiträge"
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:08 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: da fehltn über xD

es sollte heißen:

"Zentralrat der Juden empört über antisemitische Shortnewsbeiträge"

schade das es keine edit funk gibt xD
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:15 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elgos: Nicht die NPD oder die Neos ..
Wenn ich Dir jeden Tag aufs Brot schmiere was für ein Sch..Typ Du bist, dann wirst Du sicherlich auch mal Sauer wahrscheinlich aber nicht deswegen weil ich ein Christ bin, sondern weils Dir auf die Nerven geht.
Es ist also Methode drin - sozusagen Rache.
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:15 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja,ja: der Zentralrat mal wieder,gibt ja sonst nichts worüber die sich aufregen können.Lange nichts von denen gehört.Nur nicht aufregen darüber,ist belanglos.
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:36 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer beleidigt und empört Diese Idioten können gar nicht anders.
Ständig fühlen die sich beleidigt oder sonst wie angegriffen ... absolut lächerlich ...

ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN !!!!!
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:44 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Malwieder: Und mal wieder heult der Zentralrat der heulsusen rum.
Tja wen wunderts wenn di Juden so unbeliebt sind....

Es geht den Veranstaltern und dem Dirigenten nicht um den Mensch sondern um die Musik. Heute kam im Radio ein Interview mit dem Dirigent. Natürlich war er ein Nazi aber hat nunmal gute Musik gemacht. Außerdem spricht nichts dagegen sich mit der Vergangenheit zu beschäftigen solange man es nicht gut heißt.
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:46 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind über alles empört was annähernd patriotisch-deutsch ist.

Am besten ignorieren und fertig.

Refresh |<-- <-   1-25/119   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?