03.10.07 17:40 Uhr
 188
 

Zwei Tote bei schweren Regenfällen in Südspanien

Bei starken Regenfällen kamen in der Kleinstadt Alcalá de Guadaira bei Sevilla in Südspanien zwei Menschen ums Leben. Es gab 16 Verletzte.

Innerhalb von nur 20 Minuten fielen fast 100 Liter Regen, was die Straßen der Innenstadt in reißende Flüsse verwandelte. Eine Frau ertrank und eine weitere erlitt einen tödlichen Herzinfarkt, nachdem ein Bus in ihr Haus gekracht war.

Die Schäden gehen in die Millionenhöhe. Der spanische Wetterdienst hatte vor diesem Unwetter gewarnt.


WebReporter: otschuster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Regen, Regenfälle
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?