03.10.07 13:42 Uhr
 576
 

De Maizière (CDU): Der Begriff "alte und neue Bundesländer" sollte nicht mehr benutzt werden

Kanzleramtschef Thomas de Maizière, CDU, möchte nicht mehr, dass man von "alten und neuen Bundesländern" spricht. Der "Sächsischen Zeitung" sagte er, dass es nicht mehr nur das stereotypische Ostdeutschland und Westdeutschland, sondern 16 Länder gebe.

Anstatt von "Ossis" und "Wessis" zu sprechen, sollte man lieber "Thüringer" und "Bayern" sagen. Zudem hätte über ein Drittel der heute lebenden Deutschen die deutsche Teilung nicht mehr wirklich miterlebt.

Es sei seit der Wiedervereinigung "zu einem wünschenswerten Miteinander zwischen Ost und West in beiden Teilen des Landes gekommen", so De Maizière.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Bundesland, Begriff
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2007 12:15 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kenne beide Seiten Deutschlands und bin immer wieder traurig wenn irgendwo die alten Vorurteile rausgekramt werden. In der Tat gibt es nicht das typische Ost- oder Westdeutschland. Aber ich finde, dass sich erstens zumindest "neue Bundesländer" im Sprachgebrauch festgesetzt hat und zweitens gibt es noch (v.a. politisch u. wirtschaftlich) Unterschiede zwischen Ost und West, so dass man wohl noch einige Zeit so sprechen wird.
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:11 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: dass so lange die neuen bundesländer dermaßen bevorzugt werden (man schaue einfach mal auf den soli, die vielen verarmten städte und gemeinden im westen), man ruhig von neuen bundesländern sprechen kann. warum sonst, sollte bis 2019 soli gezahlt werden...
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:18 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir: gefällt wenn überhaupt das "Ossie" schon besser als Sachse oder Thüringer
Thüringer klingt mir doch sehr nach Wurstsorte
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch! Es gibt keine neuen oder alten Bundesländer, sondern nur Bundesländer!
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:25 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders interessant ist,: daß die ach so " blühenden Landschaften" der neuen Bundesländer ganz schön alt aussehen!

Ich bin damit einverstanden, den Begriff "Neue Bundesländer" wegfallen zu lassen; sprechen wir lieber wieder von der DDR!
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:27 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: genauso von solchen dämlichen vorurteilen hab ich grad geschrieben..."der westen ist arm weil das ganze geld geht in den osten, der sowieso schon viel zu reich ist"... geh mal mecklenburg-vorpommern oder ostbrandenburg
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:38 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Opppa: Wenn schon, dann nicht DDR sondern Ostzone
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:39 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Auch ok!
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:44 Uhr von SGGWD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Dann bitte aber auch Westzonen.
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:44 Uhr von mueppl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst wenn der "Soli" abgeschafft ist interessiert mich dieses Problem.
So lange gibt es für mich "alte" und "neue" Bundesländer.
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:45 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Opppa: Die Mauer gibts aber nur dann, wenn Wir (die Wessies) auf beiden Seiten Reklame abkleben dürfen.
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:54 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mueppl: Nachdem was sie Sachsen Hier an WiesnBier weggekippt haben wirds wohl so kommen dass der Soli an de Bierpreis gekoppelt werden muss.
Kommentar ansehen
03.10.2007 16:35 Uhr von krasenbrink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anwalt: Ab zum Anwalt, sage ich nur und wer die Begriffe "Neue Bundesländer" & "Alte Bundesländer" schreibt, sagt oder sonstwie öffentlich, privat oder auch nur denkt bekommt von einem (besser gleich allen) Abmahnanwälten im vereinigten Deutschland eine saftige Unterlassungserklärung. Streitwert ist natürlich das Staatsdefizit was seit der Wiedervereinigung astronomisch ist und gibt somit armen Ost- und geldgeilen Westanwälten genügend Euros um Arbeitsplätze in der Luxusautomobilindustrie in Ost und est über Jahrzehnte zu sichern!
Kommentar ansehen
03.10.2007 17:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Dann könntest Du ja veranlassen, daß auf die O s t seite der Mauer dann CSU-Werbung kommt, weil das die Ossis dann davon abschreckt, über die Mauer zu klettern!
Kommentar ansehen
03.10.2007 18:47 Uhr von Redlichkeitswächter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: Wenn die "neuen" Bundesländer so alt wie die "alten" Bundesänder sind, benutze ich die Begriffe nicht mehr.
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorstorm1: Die Ossis sich auch so schlau, daß sie die Hand, die sie füttert, nicht beißen werden!
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:22 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oppa/Eva: Ich setze noch einen drauf:

SBZ ... oh ... ex SBZ = ex sowjetisch besetzte Zone! ;-)
Kommentar ansehen
04.10.2007 06:16 Uhr von @-robin-@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich: sind die neuen Bundesländer die die älteren... oder zumindest ebenso alt.

Unsere Geschichte fängt nicht erst 1945 an...
Kommentar ansehen
04.10.2007 07:59 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Christi244: Tut mir Leid aber SBZ gilt nicht (mehr)
Ich erinnere mich nur noch an russische Zone
Nachdem unser Blockwart (Hausmeister aus Halle/Saale) aber immer so gequält schaut wenn ich Ostzone sage, schein das nicht so beliebt zu sein.
Kommentar ansehen
04.10.2007 08:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Vielleicht sollten wir uns mal damit beschäftigen, ob wir nicht versuchen sollten, dieses Faß ohne Boden mit einer Mauer abzudichten!
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:10 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Opppa: Meinst Du dass Wir dann mit den "über die Mauer Kletterern" besser Klar kommen ?
Im Übrigen hätte dann auch nur die polnischen Maurer einen Vorteil und das möchte ich dann auch nicht unbedingt.
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:21 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Auf die Ostseite der Mauer wollten wir doch CSU-Plakate kleben!

Darauf hatten wir uns doch schon geeinigt!
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:33 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre gut, schließlich ist es ein kleiner aber wichtiger Schritt endlich die ganzen Unterschieden abzuschaffen. Es ist ein Deutschland, so wie es immer hätte sein sollen.
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:36 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Opppa1: OK
Wobei eigentlich auch ein Paar Schilder mit der Merkel ausreichen würden, sozusagen Go-Merkel-Area
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:44 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: An das Gesicht von Frau Merkel sollten sich die Ossis doch inzwischen schon gewöhnt haben!

Man gewöhnt sich ja an allem, sogar am Dativ!

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?