03.10.07 10:44 Uhr
 643
 

Muslime in Deutschland laden zum "Tag der Offenen Moschee" ein

Die Muslime in Deutschland laden am heutigen Mittwoch zum "Tag der Offenen Moschee" ein. Die Veranstaltung läuft unter dem Motto: "Moscheen - Brücken für eine gemeinsame Zukunft".

Armin Laschet (CDU), seines Zeichens Integrationsminister in Nordrhein-Westfalen, forderte die Bevölkerung auf, dieses Angebot anzunehmen.

Laschet führte in der Landeshauptstadt weiter aus, dass es darauf ankommt, dass man sich näher kommt, um in Frieden und Verständnis zusammenleben zu können.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Tag, Moschee, Muslim, Moslem, Tag der Offenen Moschee
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2007 10:50 Uhr von GencOsman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so!! eine Bemühung, die Früchte tragen kann.
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:00 Uhr von schroppyo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verzichte dankend! n/t
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:02 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Radio: wird gerade (11 Uhr) gemeldet, dass sich rund 1.000 Moschee in Deutschland an dieser Veranstaltung beteiligen und man mit etwa 100.000 Besuchern rechnet.
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:06 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache: aber wer geht da hin?
welche moschee macht mit?

genau, die bürger und die gemeinden die sowieso nichts gegeneinander haben.

die rassisten und unbelehrbaren auf beiden seiten sowieso nicht.
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ VST: Liste der offenen Moscheen 2006/2007: http://www.islam.de/...
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sag ich ja: 70435 Stuttgart-Zuffenhausen VIKZ-Moschee
da war ich auch schon mal ohne tag der offenen tür.
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:46 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sollten Wir uns Gelegentlich mal drüber Gedanken machen ob unsere Ossie-Brüder schon integriert sind
Kommentar ansehen
03.10.2007 11:50 Uhr von Gegen alles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
forderte die Bevölkerung auf: Fordern kann er ja.

Zur News, das erinnert mich doch stark an den angekündigte Besuch des Medizinischen Dienst in Pflegeheimen.
Da ist dann auch alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
03.10.2007 12:43 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, unsere ist auch mit dabei: Und ich glaube nicht, dass viele es so positiv sehen und mal rein schnuppern. Hier in sn kann ich mir vorstellen wer es wäre : ]
Kommentar ansehen
03.10.2007 13:10 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das am Tag der deutschen Einheit: Außerdem hab ich gestern aufm Oktoberfest viel zu viel gesoffen, als dass ich irgendwo hingehen könnte...
Kommentar ansehen
03.10.2007 13:24 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neutralerer Ort wäre für den Dialog besser denn so sieht es eher nach Islammission aus. Das hält viele davon ab, dieses Angebot wahrzunehmen, hier würde ich mich mit dazuzählen.

Ein Gremium / Konferenz oder runden Tisch mit Juden / Moslems / Christen / Hindus / Buddhisten etc. wäre vielleicht noch besser...

Adios
Kommentar ansehen
03.10.2007 13:58 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange die auf arabisch predigen kann ich so etwas leider nicht sehr schätzen, denn wer weiß, was die in der türkei und sonst wo ausgebildeten imame den gläubigen da so eintrichtern...
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:33 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist heilbar…: Aber zumindest ein sicherer Ort den Feiertag zu verbringen. Immerhin werden diese Orte ja bekanntlich gut von den Ordnungshütern bewacht. Im Gegensatz zu christlichen Orten…
Kommentar ansehen
03.10.2007 15:51 Uhr von GencOsman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"lächeln": ihr hab keine Ahnung, wie eine Moschee aussieht.. Oder???
also ich komme grad von einer..

ein paar Presseleute. Bürgermeister. Leider keine Süssigkeiten oder Essbares, weil Ramadan ist. Aber ALLE wurden wie üblig für den Iftar -Fastenbrechen- eingeladen.
Eine überschaubare Übermittlung des Islams in Deutsch. Daten und Fakten wurden genannt, wie eine Moschee Finanziert wurde. Wer die Kinder unterrichtet und weiteres....

also ein ganz normaler Tag der offenen Tür. ehh Moschee.

und heute Abend gibt leckeres.. hmmm. 6Gänge Menüüü. lül
Kommentar ansehen
03.10.2007 16:06 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einladung abgelehnt: Wie wäre es im Gegenzug mal mit einem "Tag der geschlossenen Kirchen, Synagogen und Moscheen" als Gedenktag für die Leistungen der Aufklärung?
Kommentar ansehen
03.10.2007 18:32 Uhr von Audi88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: in türkischen Moscheen predigt der Imam ja auf türkisch, was soll er denn schlimmes sagen? das verstehen ja die meisten in den Moscheen
Kommentar ansehen
03.10.2007 19:26 Uhr von Royal G
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kimmsen: ha du bis mir ein lustiger! du verdienst diene eigene comedy show, da will ich aber das du die ganze zeit diesen lustigen spruch sagst..

gute aktion aber ich denke mal nicht das jeder dahin geht, denn wer verblendet den medien glaubt wird wahrscheinlich denken das er da als terrorist wieder rauskommt
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:27 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit da mal was geklärt wird: Deutschland als Gastland sollte sich zwar mal anschauen was andere Kulturen zu bieten haben, aber ansonsten läuft das umgekehrt
Kommentar ansehen
03.10.2007 20:44 Uhr von grabenkämpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: du hast 100% recht.
So wird ein Schuh draus und nicht andersrum.
Im übrigen wird dort deutsch gesprochen vom Vorsänger?
Ich glaube nicht.
Also
Kommentar ansehen
03.10.2007 21:10 Uhr von elgos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte daran kein Interesse. Warum in eine Moschee, wenn ich noch nicht mal Interesse habe, die Kirche zu besuchen.
Wieso soll ich mich mehr für Muslime (in BRD meistens Türken) interessieren, als die teilweise eine miserable Integration haben und sich kein Stück weit bemühen?
Immerhin sind die als Ausländer zu uns gekommen, und nun will ich mich nicht besonders drum kümmern, was sie selber nicht für nötig halten.
(nein ich bin kein Rassist oder Neonazi, sondern hab nur eine gesunde, leicht rechte Einstellung.)
Kommentar ansehen
03.10.2007 23:21 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Frage ist: ob es denen um echtes Miteinander geht oder
es eine reine Propagandaveranstaltung ist.
Vielleicht ist das von Moschee zu Moschee auch verschieden.
Solange Minderheiten in islamischen Ländern teilweise brutal verfolgt werden ist das Ganze alles sehr fragwürdig.
Auch gestrige Meldung paßt dazu.
http://www.spiegel.de/... Dazu paßt die Sure 9:30.
Auch ist im Islam grundsätzlich, wenn es der Sache dient, Lüge erlaubt.
Der persische islamische Dichter und Gelehrte Al Ghazali ist einer der vielen, der lehrte, im Kampf der Muslime gegen die Ungläubigen sei die Lüge erlaubt:
»Wisse, daß die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unliebsamen Ergebnis führen müsste.«
Ob in den Suren 7:97,182; 8:30; 13:42; 14:47; 27:51,52; 43:79; 52:42; 68:45; 86:15,16 Allah sein eigenes Wort bricht, würde mich interessieren .
Das hätte mich mal an diesem Tag interessiert.
Und auch da Allah sein eigenes Wort brechen, d. h. auch treulos sein darf, darf auch der Muslim lügen, wenn er damit der Sache des Islam dient.
Wie ist es damit ?
Aber wie soll man da eine ehrliche Antwort bekommen, wenn es wirklich so ist.
Da wird wohl hier auch teilweise auch mit gespaltener Zunge geredet.
Kommentar ansehen
04.10.2007 09:16 Uhr von GencOsman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@arielmaamo: geht es hier um ein miteinander? oder wie du es möchtest, um mehr auseinander zu gehen?
naja, die Frage hab ich schon selbst beantwortet.

sollen wir mal Über die Kirche reden? Sollen wir mal über den Vatikan reden?
Echte Muslime und echte Christen schauen gemeinsam nach vorne.
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:23 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eva Maier: Wenn Du da hingehst, bekommst Du die weichgespülte Version des Islam mundgerecht serviert!

Was dann morgen in türkischer oder arabischer Sprache abgeht, können wir nicht mehr überprüfen!
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:25 Uhr von monkeypunch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ zurückgebliebene Schnelldenker: Wenn ihr den Tagd er offenen Tür nicht in Anspruch nimmt, könnt iht jederzeit trotzdem in eine Moschee.

Ich bin mir 100% ig sicher das wenn ihr fragt, das euch auch eintritt gewährt wird.

Nun tut mal nicht bla bla bla am Tag der einheit bla bla bla alles nur Terroristen blabla bla das haben die Fein gemacht die verstecken die Scut Rakten am Tag der Offenen Tür vor uns bla bla.



Allein an solchen comments sieht man wie zurückgeblieben einige von euch sind....
Kommentar ansehen
04.10.2007 13:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GencOsman: Den Islam gibt es nicht!

Was es wirklich gibt, sind vieeele verschiedene Moslems, von denen jede einzelne den Koran unterschiedlich interpretiert.

Einigt Euch doch zuerst mal untereinander, ob z.B. die Sunniten oder die Schiiten Euren Glauben vertreten und beruhigt die Leute, die einen archaischen Islam (z.B. in Saudi-Arabien oder in Pakistan) vertreten. In Europa hieß diese Auseinande5rsetzung übrigens "Dreißigjähriger Krieg"!

Ansonsten ist es doch Im Talmud, in der Bibel und im Koran so, daß jeder der Interesse daran hat, da reininterpretieren kann, was ihm gerade passt. (Im Christentum hat das früher mal zu solchem Irrsinn wie Kreuzzügen und Hexenverbrennungen geführt)

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?