02.10.07 16:06 Uhr
 370
 

CSU-Politiker Schmid will "Entlausung" des rot-grün regierten Münchens

Aufregung in der CSU. Ihr Kandidat für die kommende Oberbürgermeisterwahl, Josef Schmid, hat auf dem CSU-Parteitag zur "Entlausung" des rot-grün regierten Münchens aufgerufen. Viele fühlten sich dadurch an die Sprache des Nationalsozialismus erinnert.

Wörtlich sagte Schmid: "Ude (SPD, regierender Oberbürgermeister) und Rot-Grün sind wie die Made im Speck der CSU oder wie die Laus in der Mähne des bayerischen Löwen. Es ist höchste Zeit, dass wir mit der Entlausung des bayerischen Löwen beginnen!"

Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, ist über den Nazi-Vergleich empört. Schmid hat sich inzwischen für seinen Vergleich entschuldigt.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, München, Politiker, CSU
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2007 16:39 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um solchen: Aussprüchen in Zukunft vorzubeugen sollte man die deutsche Sprache generell verbieten und auf die Sprache ausweichen die hier sonst noch oft gesprochen wird.
Kommentar ansehen
02.10.2007 16:54 Uhr von f@x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah der liebe zentralrat wieder: der darf natürlich nich fehlen...wenn ich jedes mal nen cent bekäme, wo ich von empörten vertretern des zentralrats der juden lese/höre, hätt ich scho längst ausgesorgt...

manche sehen ihre daseinsberechtigung wohl im empört sein

aber das isn anderes thema...

ot: fürchte in der csu gibts noch mehr die so dachten wie der werte herr schmid, es nur nicht aussprachen...
Kommentar ansehen
02.10.2007 16:58 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das so schwer zu kapieren: Sobald irgendso was in den Medien auftaucht, kommt irgendein Journalist auf die Idee, mal rauszufinden, was der Zentralrat der Juden dazu meint.
Dann schaut er in sein Adressbüchlein, ruft die Knobloch an und fragt sie nach ihrer Meinung.

Und glaubt ihr wirklich, dass sie dann antwortet:
"Ah, das ist aber nett. So ein Phrase finde ich ganz toll!"
Kommentar ansehen
02.10.2007 17:39 Uhr von gwfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: solange Rot-Grün einen soviel besseren job macht, als die csu wird das hoffentlich nie passieren.

z.B. zwischen staatlichen und städtischen Schulen liegen Welten
Kommentar ansehen
02.10.2007 17:53 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gaaanz grosses kino
dieser zentralrat... man könnte echt auf den gedanken kommen, das die zuviel zeit haben. ob die knobloch wohl so kleine denkaffen im keller hat, die dauernd neue tiraden erfinden?

ich mein, hallo? bald ists soweit, dann kommt am einen tag ne meldung über brot, und am nächsten protestiert der zentralrat, weils im KZ für die wärter auch brot gab und es daher ja antisemitisch wäre, von brot zu sprechen?!

diese ganze political correctness geht mir langsam ma so tierisch auf die fortpflanzungsorgane?! also, kann nur eva maier zustimmen. wir sollten die deutsche sprache allgemein sperren. und die hälfte aller worte aus allen anderen sprachen.
Kommentar ansehen
02.10.2007 18:08 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mika: Ach, man darf von Frau Knobloch also nicht erwarten, ihre Stellungnahmen genau zu bedenken? Das erklaert einiges :)
Dann sollte sie allerdings auch nicht den Anspruch erheben, im Namen der Juden in Deutschland zu sprechen, ebenso wenig wie die anderen verbitterten Mitglieder dieses Karnevalvereins.


Dass die Union zu hohlen und auch ausgesprochen dummen Phrasen neigt, wenn Argumente nicht zur Verfuegung stehen, ist ja nun wirklich nichts neues.
Kommentar ansehen
02.10.2007 22:57 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so ist, 1) Wenn Frau Kmobloch tobt, finde ich die Aussage gut!

2) Wir können sofort mit der Entlausung anfangen, wenn die in der Parteispitze von CDU/CSU fertig ist!
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:14 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber so einer gehört nicht in die politik. mit solchen reden sollte er in einer kneipe am stammtisch sitzen.
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:22 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: Bei unserem Stammtisch würde er rausfliegen!
Kommentar ansehen
03.10.2007 15:05 Uhr von maiergeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das hier ein Forum für Neonazis??? scheint wohl so zu sein, da ich mich als Nichtjude, als Nicht-SPD und Nicht-Grünenwähler ähnlich betroffen gefühlt habe. Anscheinend leugnen alle Vorschreiber die Verwendung bestimmter Worte der deutschen Sprache im NS-Regime und machen sich lediglich darüber lustig. Ich weiß nur, falls Ihr (diejenigen, die ihre unqualifizierten Kommentare oben abgegeben haben) die Mehrheit in Dt sein werdet, werde ich diesen Nazistaat verlassen. Hoffentlich haben die Gewinner des neuen Krieges, den Ihr gerne anzettelt, dann mehr Gespür beim Umgang mit der
Kommentar ansehen
03.10.2007 15:17 Uhr von Froschgesicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zirkus: Was ein quatsch...

ich wüsste nicht, was daran so schlimm ist "entlausen" zu sagen... ja die Nazis haben das sicher auch mal gesagt... na und?
Solche sachen wie Rhetorik sind in deutschen Reden nach dem 3. Reich leider auch ausgestorben...

traurig... find ich aber gut von dem Schmid, dass er in dieser Richtung mal was wagt
Kommentar ansehen
05.10.2007 08:51 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: Ratten gibts doch überall *gg* und leben immer nur von der Scheiße anderer.
Wie entsorgt eigendlich ein Rattenfänger wenn man keine Methode zulässt?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?