02.10.07 13:45 Uhr
 1.487
 

Bremen: Nach Prügelei gestorbener Junge war krank - Schläge nicht Todesursache

In Bremen ist ein 13-jähriger Junge nach einer Prügelei mit einem 14-Jährigen im Krankenhaus verstorben (SN berichtete). Die Obduktion des Jungen ergab jedoch, dass dieser schwer krank war.

Er hatte ein stark vergrößertes Herz und eine künstliche Herzklappe war nicht korrekt eingesetzt worden. Die Lunge war durch eine Krankheit ebenfalls schwer angeschlagen. Jede der beiden Erkrankungen ist potenziell tödlich.

Der Angreifer wurde wieder freigelassen. Der Vorwurf des Totschlages steht nicht mehr im Raum. Gegen den 14-Jährigen wird nun noch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Bremen, Prügel, Prügelei, Todesursache
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2007 13:53 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lunge angeschlagen: Welch Wortspiel, man man :p
Kommentar ansehen
02.10.2007 14:10 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein schwachsinn? Ohne die Schläge wäre er aber nicht dort gestorben. Ich kann doch einen kranken nicht einfach totschlagen und dann wird hinterher gesagt, "oh der war aber schon todkrank und wäre eh bald verreckt". Was ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
02.10.2007 14:11 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL da können wir ja froh sein. Der hat ihn NUR geprügelt und getreteten!... oh man...
Kommentar ansehen
02.10.2007 16:02 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinkeKlebe: ich nehme einfach mal an der andere Junge wusste nicht in was für einem Zustand sich das Opfer befand.
Ausserdem wenn ich weiß ich habe solch schwere Krankheiten, gehe ICH so einer Konfrontation aus dem Weg.
Wenn ich mal einem was aufs Maul gebe, kann ich auch schlecht davon ausgehen das er direkt daran stirbt, also ist schwere Körperverletzung richtig und Totschlag unfug.
Kommentar ansehen
02.10.2007 21:09 Uhr von nami2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade, hätte er bloß: seine Sachen geklaut, dann gäbe es noch ein bissel Strafe dazu. Schlagen allein ist rechtlich nicht so schlimm, gibt ja keinen wirtschaftlichen Schaden.
Kommentar ansehen
03.10.2007 13:00 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na türlich *kopfschüttel* Klar er ist gestorben,der Schuldige dafür wieder auf freien Fuß was für nen Scheiß.
Hätte er den nich geprügelt, warum auch immer er das getan hat wäre er nicht tot. Das ist Fakt.
Kommentar ansehen
03.10.2007 13:52 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinn: natürlich waren die schläge der auslöser für den tod des jungen. das ist mal wieder rechts-verbiegung hoch zehn
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:08 Uhr von a.maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Junge war krank: Wenn das Schule macht, muß man ja die Geschichtsbücher neu schreiben. Denn dann müssen ja die Nazis vom Vorwurf des
Kommentar ansehen
03.10.2007 14:12 Uhr von need.more.brain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. Und der Vater des "Nicht"Täters zufällig der leitende operative Arzt des Jungen......................
Kommentar ansehen
03.10.2007 23:50 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo hoffentlich: "Wenn ich mal einem was aufs Maul gebe, kann ich auch schlecht davon ausgehen das er direkt daran stirbt, also ist schwere Körperverletzung richtig und Totschlag unfug."

Ja hoffentlich läufst du mir mal über den weg, damit ich dir mal einfach was aufs Maul geben kann. Dann werden wir ja sehen, wer hinterher rumhäult.
Kommentar ansehen
06.10.2007 22:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, da komme ich nicht mit. Sollte der Schläger wohl vorher fragen ob er an irgendwelchen Gebrechen leidet? Und wenn er dann trotzdem zuschlägt, ist das für mich keine gefährliche sondern Gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge StGB § 227 von ein bis zehn Jahre Gefängnis.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?