30.09.07 16:37 Uhr
 823
 

F1: Die FIA hat gegen Toro Rosso-Pilot Vettel eine Strafe ausgesprochen

Am kommenden Sonntag findet in China der nächste Formel-1-GP statt. Toro Rosso-Pilot Sebastian Vettel hat schon vor Rennbeginn zehn Plätze "verloren". Die FIA entschied heute, dass Vettel in der Startaufstellung zehn Ränge nach hinten gelegt wird.

Der Automobil-Welt-Verband entschied sich zu der Strafe, weil der Deutsche beim japanischen GP einen Unfall verursacht haben soll.

Sebastian Vettel lag in der 45. Runde beim Japan-GP auf Rang drei. Vor Vettel fuhr Webber im Red-Bull-Renault. Obwohl eine Safety-Car-Phase lief, kam es zu dem Auffahrunfall. Der Deutsche fuhr in den Boliden Webbers. Beide Piloten schieden dabei aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Strafe, Pilot, Sebastian Vettel, FIA
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2007 16:22 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der ungewöhnlichen Vorfälle, die
beim "Regenchaosrennen" in Japan heute passierten. Lustig war auch, als das Rennen beendet war, hörte es auf zu regnen.
Kommentar ansehen
30.09.2007 16:46 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hamilton: hat extrem abgebremst - was zu dem vettel-drama führte, dies wird zwischenzeitlich auch von der rennleitung untersucht, ich denke mal, dass nichts bei raus kommt, außer evtl einer rücknahme der strafe für vettel....
Kommentar ansehen
30.09.2007 16:50 Uhr von kristina1407
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vettel war Schuld das hat er später im Interview eindeutig gesagt, aber auch, dass er absolut nichts gesehen hat und es dadurch zum Unfall kam! Das wäre im Rennen sicher auch passiert (nur Pech, das grad Safety Car Phase war). Vettel hat sich entschuldigt und man hat gesehen, wie sehr ihn das mitgenommen hat, deshalb finde ich die Strafe völlig unangemessen! Absicht war das nämlich mit Sicherheit nicht!!
Kommentar ansehen
30.09.2007 19:35 Uhr von Helldiver85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob absicht oder nicht: Es steht so im Reglement, wenn jemand dann jemanden auffährt gibts ne Strafe egal ob der vorige gebremst hat oder nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2007 19:44 Uhr von denny76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er muss noch lernen: Mit einem Toro Rosso 10 Plätz in der Aufstellung nach hinten ist jetzt nicht so ein Drama, da die sowieso hinten stehen. Vettel muss eben noch viel Lernen. Ich mag ihn zwar, aber auch er muss Lehrgeld bezahlen. Ich denke seine Zeit wird noch kommen. Er darf nur nicht ungeduldig werden.
Kommentar ansehen
01.10.2007 09:56 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich endlich: wofür die Abkürzung
Kommentar ansehen
01.10.2007 11:22 Uhr von Prost_Jeltz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Montoya: Montoya hat auch keine Strafe bekommen als er Schumi im Tunnel reingefahren ist. Die übertreiben es im Moment ein bischen.
Kommentar ansehen
01.10.2007 12:49 Uhr von Sting24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier stimmt was nicht: als Heidfeld zwei Rennen zuvor den Robert Kubica und den Ralf Schumacher brutal rausschob passierte nichts.
Kommentar ansehen
01.10.2007 15:37 Uhr von Helldiver85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war SafetyCar-Phase: Aus diesem Grund gab es dafür ne Strafe.
Kommentar ansehen
01.10.2007 16:18 Uhr von antiroh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann passieren: Ist halt noch ein Anfänger, aber was Hamilton als Anfänger leistet ist der Hammer, von dem sollte Vettel sich ein bissl abgucken.

PS: Ich weiß Hamilton hat das bessere Auto, trotzdem eine wahnsinns Leistung von ihm.
Kommentar ansehen
02.10.2007 09:07 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@antiroh: Was soll Vettel bei Hamilton abkucken?
Wäre Vettel an Hamiltons stelle gewesen, wäre ja keiner vor ihm gewesen, den er hätte rammen können. ;-)

Ich denke es ist ein größere Leistung mit einem Toro Rosso bis auf den 3. Rang zu kommen, als mit einem McLaren auf Rang 1 zu fahren.

Solche Unfälle sind auch schon erfahrenen Piloten passiert, sogar ein Weltmeister ist davor nicht sicher.

Außerdem ist der Fehler von Vettel auch nicht dümmer, als wenn ein 2-facher Weltmeister sein Auto in die Leitplanke wirft, obwohl er von niemanden unter Druck gesetzt wurde.

Die Strafe gegen vettel geht aber in Ordnung, es darf einfach nicht passieren. bei so einem Wetter kann so ein Unfall in der Safety-Car-Phase, wenn alle Fahrzeuge sehr eng beisammen sind, zu einer Massenkarambolage führen.

Ob es jetzt Absicht, Zufall, Pech oder sonst was war ist egal - es darf einfach nicht passieren.

Um Vettel tut es mir Leid, aber so ein Dämpfer kann auch sein gutes haben....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?