29.09.07 16:13 Uhr
 1.609
 

Sachsen: Arbeiter fällt in 800 Meter tiefe Treibröhre und stirbt

In Markersbach kam es am Freitag in einem Pumpspeicherwerk zu einem schweren Arbeitsunfall.

Ein 31-jähriger Mann war gerade damit beschäftigt, eine Arbeitsbühne zu demontieren. Plötzlich wurde der Arbeiter von einem Seil erfasst, das sich gelöst hatte. Da er nicht gesichert war, wurde er in eine Treibröhre gerissen.

Beim Fall in die 800 Meter tiefe Röhre erlitt er tödliche Verletzungen.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Sachsen, Meter, Arbeiter
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2007 17:29 Uhr von Ternchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autsch! Was issen ne Treibröhre??
Auf jeden was gefärliches...
Kommentar ansehen
29.09.2007 17:36 Uhr von renegaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800m geht das da 800 meter runter oder wie?
ich denke das ist so´n "schiefes" rohr das von nem berg runter geht wie so ne lange wasserrutsche?
naja... einen 800m sturz zu überleben ist eigtl auch sehr unwahscheinlich
Kommentar ansehen
29.09.2007 18:20 Uhr von numanoid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erklärung: Es handelt sich um die Verbindungsröhren zwischen Ober- und Unterbecken des Pumpspeicherkraftwerkes, durch die das Wasser zu den Turbinen fliesst.
Die gehen auch nicht senkrecht 800m nach unten, sondern verlaufen schräg.
Kommentar ansehen
30.09.2007 00:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: tragisch, aber wer 800 meter tief stürzt ist im normalfall tot..schlimme sache
Kommentar ansehen
30.09.2007 02:00 Uhr von Pfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aua!! naja, kann mir vorstellen, das er nicht mehr viel gemerkt hat, auch wenn es nicht Senkrecht sondern eine Schräge runter ging. Armer Kerl, es erwischt immer die falschen.
Mein Beileid an die Angehörigen!!
Kommentar ansehen
30.09.2007 10:55 Uhr von froese2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trauer: Gut, der Mann war nicht gesichert. Aber denkt mal drüber nach, dass er vielleicht eine Frau und Kinder hinterlässt. Vielleicht von einer diesen verbrecherischen Verleihfirmen dahin getrieben und diese blödsinnigen Kommentare mit "autsch" oder "aua" könnt Ihr euch auch sparen.
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:11 Uhr von Schongewusst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die wissen nicht wis ist wenn man seinen Vater verliert (Ok ich auch nicht^^)
Aber trotzdem muss man da nicht solche blöden Kommentare abgeben.
Denkt einfach mal nach wie ihr euch fühlen würdet wenn euer Vater stirbt ,wetten ihr würdet nicht solche Kommentare wie Autsch oder aua abgeben.
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:17 Uhr von sniper-psg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er war nicht gesichert, punkt ,um ,aus!!!! Es gibt für ALLES !!!!!!!! Sicherheitsvorschriften und Sicherheitsmaßnahmen und Sicherrungsmittel ,werden diese nicht genutzt gehts so aus .
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:24 Uhr von froese2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an sniper: Einer der sich Sniper nennt muß es ja wissen. Weisst du eigentlich, was auf dem Bau so alles abgeht? Ich habe nicht umsonst diese Verleihfirmen genannt. Entweder Du machst es, oder du bist morgen arbeitslos. Denke mal darüber nach.
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:35 Uhr von sniper-psg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muß nicht denken !!!!!! Er war nicht gesichert ,egal ob verleiher oder nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:41 Uhr von froese2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Leute: Klar, Du als Heckenschütze musst nicht denken. Verständlich!
Kommentar ansehen
30.09.2007 12:11 Uhr von otty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Risiko oder Job: also wenn ich vor die Wahl gestellt werde "ungesichert" mein Leben auf`s spiel zu setzten oder meinen Job zu verlieren....... werde ich auf diesen Job verzichten!

traurig wie es ist! aber jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich.Auch der, der da sein Leben gelassen hat!

übrigens..... ich arbeite auf den Bau!
Kommentar ansehen
30.09.2007 12:34 Uhr von froese2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ otty: Klar, ungesichert würde ich das auch nicht machen. Aber weiss man, welchem psychologischen Druck er ausgesetzt war? Vielleicht war es auch Absicht. Man kann jetzt noch stundenlang reden, die Wahrheit erfährt keiner.
Kommentar ansehen
30.09.2007 20:30 Uhr von ich2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
druckleitung psw markersbach: Also ich war vor einigen Wochen selbst in diesen Schrägschacht er hat ca ein gefälle von ca 40° und ist um die 800 m lang dann geht es ca 400 m zur Verteilerleitung. So ich glaub es ist alles gesagt wenn sich einer besser auskennt dann soll er es eben schreiben aber ich weiß wie es in diesen druckschacht aussieht!
Kommentar ansehen
01.10.2007 06:02 Uhr von Blackbird716
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autsch! Was issen ne Treibröhre??
Auf jeden was gefärliches...
Kommentar ansehen
01.10.2007 13:59 Uhr von ich2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: eigentlich nicht es gibt im jeden job ein risiko es ist nur sehr dumm gelaufen

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?