29.09.07 14:47 Uhr
 345
 

Studie: Studentenwohnheime werden oft und gern genutzt

Das Deutsche Studentenwerk veröffentlichte eine Studie zur Nutzung von Studentenwohnheimen. Rund zwei Millionen Studenten gibt es in Deutschland. Rund elf Prozent von ihnen sind in Studentenwohnheimen untergebracht.

Am häufigsten wird diese Art der Unterbringung in Sachsen mit 15,53 Prozent, in Thüringen mit 15,5 Prozent und in Brandenburg mit 15,28 Prozent genutzt. Der Bedarf kann nicht gedeckt werden, so dass das Studentenwerk zusätzliche Plätze fordert.

Aufgrund der gern genutzten und preiswerten Unterbringungsmöglichkeit am Studienort, werden zurzeit rund 6.500 Plätze neu geschaffen. Durchschnittlich müssen monatlich 182,00 Euro Miete inklusive Nebenkosten bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Student
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2007 14:45 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die vorhandenen Plätze in den Studentenwohnheimen sind nach wie vor zu gering. Eine kleine Wohnung am Studienort beispielsweise ist meist finanziell unerschwinglich. Gut, dass das Studentenwerk "ein Auge drauf hat".
Kommentar ansehen
29.09.2007 15:25 Uhr von Nishiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufgrund der Kosten: kann ich das gut verstehen! Für 180 Euro kriegt man sonst gar nix!
Bei uns in INgolstadt hat mal allerdings das Gefühl, die Dinger wachsen nur noch so aus dem Boden. In den letzten 2-3 Jahren sind 3 oder 4 neuen Studentenwohnblöcke hochgezogen worden!!!
Kommentar ansehen
29.09.2007 15:55 Uhr von Master_Neo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Sache :): Die Wohnheime. Ich fall auch nur über die Straße zur Uni. Und man belästigt nicht die arme, arbeitende Bevölkerung mit Studentenlärm, wie in normalen Wohnhäusern.

Von 180€ Miete träum ich allerdings :) Nichts desto trotz, preiswerter als in der Stadt zu wohnen ^^
Kommentar ansehen
29.09.2007 16:38 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: sieht hier nicht so gut aus.......hier muessen die meisten studenten sich privat etwas mieten und die studentenwohnungen sind hier auch nicht gerade billig
Kommentar ansehen
29.09.2007 18:10 Uhr von era|g-man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
luxus: von solchen preisen kann ich hier nur träumen...

da´s genau ein wohnheim hier gibt, können die ihre preise
gestalten wie sie wollen... momentan sind es EUR 283 pro
monat für ein einzelzimmer, wobei die preise rund 2-4 euro pro
jahr teurer werden
Kommentar ansehen
29.09.2007 18:13 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich zahl 130EUR für mein 12 qm Zimmer. Dafür teil ich mir die 4 Duschen, 3 Toiletten und 1 Küche mit 15 anderen Leuten... ist aber eigentlich ganz okay.
Kommentar ansehen
29.09.2007 21:41 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab vor 3 Jahren für mein Appartement (ca. 29 qm) mit eigenem Bad, Küche, inkl. Strom, Wasser, Heizung, Kabel TV und Balkon 222 € gezahlt!
Kommentar ansehen
29.09.2007 22:52 Uhr von reinhold_messner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm eigentlich dachte ich ja durch die studiengebühren würden viel mehr stundenten in ein-mann-fünf-zimmer-luxus-apartements ziehen und die studentenwohnheime ganz aussterben. gut dass mich diese studie nun belehrt hat.
Kommentar ansehen
30.09.2007 03:50 Uhr von Erni09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sach nich sowas hätten wir jetzt alle nicht erwartet dass Studenten in Studentenwohnheimen leben, dachte immer da kommen die Senioren rein :-O

Man man man...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?