29.09.07 16:11 Uhr
 1.452
 

Birma: Japanischer Fotograf starb wohl nicht wegen eines Querschlägers

In Birma ist ein japanischer Fotograf ums Leben gekommen. Zunächst wurde bekannt, dass Kenji Nagai von einem Querschläger getroffen wurde und starb. Ein neues Video lässt jedoch eher darauf schließen, dass der Fotograf regelrecht hingerichtet wurde.

Die Bilder vom Tod des Fotografen wurden durch den Privatsender "Fuji TV" ausgestrahlt und haben in Japan zu einem Aufschrei der Empörung geführt. Die Bilder zeigen, dass ein Soldat den Mann niedergestoßen hat. Dann ist ein lauter Knall zu hören.

Koichi Ito, japanischer Polizist, sagte, dass man aufgrund der Art und Weise, wie der Schütze die Waffe hält, davon ausgehen muss, dass er den Fotografen erschossen hat. Die Regierung Japans hat Ermittlungen zu dem Fall angekündigt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Schlag, Fotograf, Birma
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2007 15:17 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle zeigt das Video vom Tod des Fotografen. Das ist schon einigermaßen klar und wirklich erschreckend. Unfassbar, was in dem Land zurzeit abläuft. Hoffentlich wird schnell eingegriffen bevor es zu weiteren Massakern kommt. Die Nachricht der Quelle ist noch ausführlicher, was ich aber leider nicht mehr unterbringen konnte.
Kommentar ansehen
29.09.2007 16:42 Uhr von severnaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: tun eigentlich hier die amerikaner nix dagegen?
Kommentar ansehen
29.09.2007 16:47 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@severnaya: Weils da kein Erdöl gibt...
Kommentar ansehen
29.09.2007 20:23 Uhr von Mairlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Erdöl? Scherz*ggg*: Tägliche Fördermenge von:
12.000 Barrel Erdöl
5 Millionen Kubikmeter Erdgas
weitere Bodenschätze:
Taubenblut-Rubine,Spinell, Saphir
Painit,Gold
Nachzulesen unter
http://de.wikipedia.org/...

Der Grund mag wohl eher darin liegen, daß die Amis mit ihren
Kommentar ansehen
30.09.2007 03:20 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso Amis? Das ist eher ein Problem der Chinesen und Inder. Die sind doch die territoralen Nachbarn und haben auch Interesse an dem Land.

Die Amis sind doch nicht die Weltpolizisten ;-)
Kommentar ansehen
30.09.2007 03:32 Uhr von Pfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Wo ist man noch sicher?

@summersunset: Team America...
Klingelt da was?
Kommentar ansehen
30.09.2007 11:46 Uhr von froese2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An summersunset: Die Amis marschieren nach Vietnam immer in Staaten ein, wo sie zwar Gegenwehr haben, aber dieser Staat keinerlei Unterstützung vom Nachbarn bekommt. Dieses mal ist China der Nachbar, der auch Interesse an Birma hat. Einen Krieg mit China überlegt der Ami sich zweimal.
Kommentar ansehen
30.09.2007 19:27 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
china: warum tun wir eigentlich nichts gegen China? warum schreien immer alle direkt wild geen die USA, wenn sie Israel unterstützen, aber wenn China einen Verbrecherstaat unterstützt, dann schreien alle ironisch das die Amis dort doch auch einfallen könnten, anstatt zu sagen, das die chinesische regierung eine scheiss korrupte Regierung ist, der Menschenleben vollkommen egal sind!

Lebt ihr nur weiter in eurer Schwarz-weißen Welt des Amerikahasses!
Kommentar ansehen
01.10.2007 07:18 Uhr von Blackbird716
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
militär: Was soll man sagen, das land wird von der militär verwaltet.
Die Leute haben keine rechte
Kommentar ansehen
01.10.2007 10:50 Uhr von Tangoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@backtobasics: Das ist ganz einfach:

Die USA sind angeblich ein demokratisches Land, verhalten sich aber nicht so.

Deine Argumentation stammt aus dem Mittelalter: Gleiches mit Gleichem vergelten. Unser Rechtssystem laesst es nun mal nicht zu, dass man foltert oder mordet. Und nur weil es die Chinesen tun, darf es der Ami nicht ..... es sei denn, Mr. Bush stellt sich hin und ruft eine Diktatur aus - und das kann aj nicht mehr lange dauern.

In der DDR wurde abgehoert und gegen Menschenrechte verstossen ...... hast du da auch gesagt, dass man das Gleiche ja auch in der BRD machen koenne????
Kommentar ansehen
01.10.2007 17:45 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tangoman: K<ann es sein das du keine Silbe meines Posts verstanden hast? Ich habe nicht vor, das was die USA tut zu rechtfertigen, aber mich wunderts das keiner bei China laut aufschreit, aber bei den USA immer direkt...ich sage nicht, dass das was China tut auch die USA tun dürfen, ich sage das was die USA nicht dürfen dürfen die Chinesen auch nicht!

Lern lesen Junge!
Kommentar ansehen
02.10.2007 11:07 Uhr von Extremophile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@severnaya, froese2907, tangoman etc. Wie durchgeknallt und amerikafeindlich muss man eigentlich sein, um aus einem birmesischen Problem gleich wieder ein amerikaisches Problem machen zu wollen?

Klar ist Irak Scheiße. Aber hier geht es um BIRMA.

Euer Morgengebet ist wahrscheinlich: "Lieber Gott, erhalte mir meine Feindbilder, ohne sie bin ich ein nichts."

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?