27.09.07 18:49 Uhr
 449
 

Nokia-Handy in limitierter 60-Stück-Auflage: Einzelpreis 18.000 Euro

Nokia kündigte am heutigen Mittwoch das auf einen begrenzten Markt kommende attraktive Ferrari-Handy an. Der Mobilfunkkonzern aus Finnland gab den Preis für das Luxusmodell mit 18.000 Euro pro Stück an.

Die limiterte Zahl von weltweit 60 Stück dieses Mobiltelefons kann nur in London, Paris, Hongkong und Singapur erworben werden. Die Gestaltung der Handys wurde anhand von mehreren Ferrari-Autos nachempfunden.

Auch Samsung Electronics und Motorola nehmen unter Einbindung von Luxusmarken und Modehäusern gestalterische Entwürfe für ihre Geräte vor. Armani beispielsweise für Samsung, Motorola lässt von Dolce & Gabana ein goldenes Handy entwerfen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Handy, Nokia, Stück, Auflage
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2007 18:28 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ist das nix für mich, da ich so schnell nicht in London bin. Bis ich da ankomme, ist das gute Stück sicher schon weg ;), schade...
Kommentar ansehen
28.09.2007 08:36 Uhr von schleuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade? hehe^^

zum Kommentar des authors:
schau ma bei Ebay, :-) da gibs das handy dann ab 1€ :-D
Kommentar ansehen
29.09.2007 08:28 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh´ich nich´ wieso haben die nicht einfach 18.000 Handys zum Preis von 60 Euro angeboten ?

(c:
Kommentar ansehen
29.09.2007 08:34 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... JETZT hab´ ich´verstanden ! 18.000 Euro geteilt durch 60 macht ...

300 Euro ...

geht doch in Ordnung ...

oder ?

(c:
Kommentar ansehen
29.09.2007 08:54 Uhr von taiphun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ich nicht lache "Motorola lässt von Dolce & Gabana ein goldenes Handy entwerfen."

Dir Wirklichkeit sieht wohl anders aus: Motorola nimmt ein beliebiges Handy, lackiert es goldig an, packt ein D&G Logo und ein leicht verändertes Branding drauf und schon ist es ein "Luxus"-Handy, das 200 Euro mehr kostet ^^ Lächerlich..
Kommentar ansehen
29.09.2007 10:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz tolle, neue: Erfindung -kann man da anders telefonieren? -Ist da ein eingebauter Translator mit enthalten, der Deutsch in Esperanto sofort übersetzt, dann her mit so einem Ding.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person
SPD-Chef Martin Schulz feiert Abschied seiner Bodyguards mit diesen in Kneipe
George Clooney fliegt mit seinen Zwillingen und gibt Mitreisenden Kopfhörer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?