27.09.07 17:06 Uhr
 2.770
 

Steuerzahlerbund: Milliardenbeträge fließen ins Nichts

Laut dem Steuerzahlerbund verprasst der Staat Steuergelder in Fehlinvestitionen. Es sei zu befürchten, dass die Erhöhung der Steuereinnahmen dazu verlocken wird, noch mehr sinnlose Projekte ins Leben zu rufen.

Vor dieser Vergeudung warnt der Präsident des Steuerzahlbundes, Karl Heinz Däke. Er betonte auch, dass es unmöglich sei, die genaue Zahl der verschwendeten Steuergelder zu berechnen. Nach Däke fließen etwa 30 Milliarden Euro in unnötige Projekte.

Däke ist es letztlich nicht wichtig, wie viel die Summe beträgt. Ihm geht es darum, ordnungsgemäßer mit den Geldern umzugehen. Das aktuelle "Schwarzbuch" zählt 107 Fälle von Vergeudung wegen Fehlplanungen auf.


WebReporter: alomerov
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Milliarde, Steuerzahler, Steuerzahlerbund
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2007 16:54 Uhr von alomerov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurden Beispiele wie „Luxusreisen oder „Imagepflege“ genannt. Die Summe ist erheblich groß, und wird meiner Meinung nach noch weiter ansteigen.
Kommentar ansehen
27.09.2007 17:40 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker und Staatsbedienstete müssten dafür: mit ihrem Einkommen und Privatvermögen haftbar gemacht werden.
Aber so ein Gesetz, welches sie zur Verantwortung ziehen könnte, wird die Politik kaum beschliessen.
Ohne diese Verschwendung wären Steuererhöhungen gar nicht notwendig und Staat und Kommunen wären nicht so verschuldet.
Aber bei vielen Projekten, wofür zuviel gezahlt wird oder welche gar unnötig sind, ist Korruption mit im Spiel.
So bleibt alles beim Alten und die nächste Steuererhöhung kommt bestimmt.
Kommentar ansehen
27.09.2007 17:40 Uhr von Tabrizi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beamtentum: Das ist das Problem in Deutschland.
Es nennt sich Beamtentum.
Das heißt nun nicht unbedingt das Politiker wie die typischen Beamten in z.B. dem Finanzamt anzusehen sind.
Jedoch ist dieses System überall gleich.
Es gibt keinen Druck, da es keine Sanktionen geben kann außer der Beamte klaut z.B. was.
Zudem gibt es keine Kontrolle und keinen Druck etwas schnell oder richtig effektiv zu machen, denn man kann nicht zahlungsunfähig werden. Man ist ja schließlich der Staat und kein Unternehmen.
Man müsste ganz klar mal den Leuten an die Eier packen und die Gehälter Leistungsabhängig machen.
Auch von Politikern.
Die sollen mal nen vernünftigen Manager aus der Wirtschaft als Kontrollinstanz einstellen und in 5 Jahren ist Deutschland ein hoch effektiver Verwaltungsapparat der sich selbst refinanziert und Innovationen in unserem Land vernünftig unterstützt.
Kommentar ansehen
27.09.2007 17:45 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kennt noch "Wie bitte?": Es ist traurig was da an Geldern verballert wird. Warum passiert sowas? Da sitzen doch überall erwachsene Menschen und werden auch noch vom Bundesrechnungshof überwacht...
Kommentar ansehen
27.09.2007 17:54 Uhr von Bl@ze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei: Die Politiker und die Beamten setzen teilweise Milliarden in den Sand ohne dafür belangt zu werden, eine riesen Sauerei sowas!!!!!
Und wenn eriner von denen mal gehen muss bekommt er 2 Jahre volle
Lohnfortzahlung oder eine Abfindung die sich gewaschen hat.
Kommentar ansehen
27.09.2007 18:21 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal: was für ein riesenhaufen suppe "aufgehäuft" durch die gegend geistert , es ist genug suppe für alle da ,.. doch nur nicht für alle gedacht .
Kommentar ansehen
27.09.2007 20:09 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe: Das ist ja das Witzige am Beamtentum ^^ Wenn man in der freien Wirtschaft so ne Scheiße baute, bekäme man nie wieder nen Job ^^
Kommentar ansehen
27.09.2007 21:10 Uhr von Amir786
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweinerei: Ja wir müssen und tagtäglich abrackern und die Deppen hier geben das Geld aus ohne Ende
Unser Geld könnte man viel sinnvoller anlegen wie zb Schuldentilgung etc. aber nein das geld muss für unnötige Sachen ausgegeben werde wie Diätenerhöhungen.
Das sind doch wirklich unerhört
Kommentar ansehen
27.09.2007 21:58 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: noch Tausende solcher Fälle mehr als nur 107. Alleine was da auf dem Sektor der ABM-Maßnahmen alles an Subventionen und Fonds abgegraben wird sprengt jegliche Vorstellungskraft. Die andere Seite der Medaille ist, dass Tausende Leute aus der Statistik fallen und trotzdem nicht ohne Zuzahlung leben können. Also nichts mit sinkenden Arbeitslosenzahlen, wenn die Maßnahmen auslaufen sind die alle wieder da.
Kommentar ansehen
28.09.2007 04:18 Uhr von shop-company*com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wacht endlich auf ihr deutschen werdet doch total verarscht! was lasst ihr euch noch alles gefallen? eure politiker lügen euch das blaue vom himmel und stopfen sich die taschen voll. egal welche partei ihr wählt, es sind alles bezahlte marionetten und stecken sowieso alle unter einer decke! seid ihr echt schon alle so unterwandert? ein euro jobs, hartz4, abmahnanwälte, totale überwachung, zensur, angst verbreiten und einschüchtern, verbote und hinweisschilder überall, steigende benzinpreise, totale verarsche mit religion, verblödung durch tv und bildzeitung, tägliche nachrichten von
Kommentar ansehen
28.09.2007 04:20 Uhr von shop-company*com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WACHT ENDLICH AUF ... (2): ihr deutschen werdet doch total verarscht! was lasst ihr euch noch alles gefallen? eure politiker lügen euch das blaue vom himmel und stopfen sich die taschen voll. egal welche partei ihr wählt, es sind alles bezahlte marionetten und stecken sowieso alle unter einer decke! seid ihr echt schon alle so unterwandert? ein euro jobs, hartz4, abmahnanwälte, totale überwachung, zensur, angst verbreiten und einschüchtern, verbote und hinweisschilder überall, steigende benzinpreise, totale verarsche mit religion, verblödung durch tv und bildzeitung, tägliche nachrichten von "terror" und toten und böse böse welt, alkohol und nikotin sucht, steuergeldverschwendung in milliardenhöhe, mehrwertsteuererhöhung ... usw usf ... CHECKT IHR DAS ECHT NICHT ??? !!! ich lese hier seit 4 jahren fast täglich eure kommentare. und 90% ist echt nur gaga. ihr fahrt euch an die kanten weil jemand mal ein wort falsch schreibt oder anderer meinung ist. herzlichen glückwunsch, ich habe fast den eindruck es macht euch spass so eingeschränkt und beschränkt zu leben.

vor 2 jahren bin ich glücklicherweise ausgewandert. das ist echt nicht so schwer. selbst wenn man familie hat. ihr werdet nur geblendet durch tv-shows und bildzeitung. die reden euch ein ihr schafft das nie. aber das genaue gegenteil ist der fall! IHR KÖNNT ALLES ERREICHEN, WENN IHR WOLLT! nur wird euer wille jeden tag ein kleines bischen durch werbung, blödzeitung, religion, dumm tv usw. kleingemacht ... denkt mal drüber nach ...

und hört auf mit dem schwachsinn mich zu verurteilen, nur weil ich doofland den rücken gezeigt habe!

DAS WAR DIE BESTE ENTSCHEIDUNG MEINES LEBENS !!!
Kommentar ansehen
28.09.2007 06:59 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shop gähn - wenn du doch froh bist, dass du weg bist, wieso nerfste dann hier die Leute mit deinem gesabbel - laber doch einfach deine "neuen" Landsleute voll :)
Kommentar ansehen
28.09.2007 08:00 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shop-company*com: Wohin ging denn die Reise bei dir?
Kommentar ansehen
28.09.2007 09:05 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: des deutschen Lobby- und Beamtenstaats besteht doch einfach nur darin, daß die ReGIERung jedes Jahr vor der Aufgabe steht, das Geld, das sie bei den kleinen Leuten abgezockt hat, so zu verteilen, daß möglichst viel davon wieder bei der Regierung ankommt!
Kommentar ansehen
28.09.2007 09:36 Uhr von shop-company*com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BIGFUN ... wenn ich auch nur einen einzigen menschen mit diesem kleinen posting etwas mut oder sogar helfen kann, dann ist mir das sogar einen unreifen kommentar von dir wert ;-)

NIHILIST1982 und NOKIA1234 ... die reise ging nach thailand. war schon ein paar mal zuvor im urlaub dort und hab dann den sprung gewagt. lustiger weise ist es hier so, dass es arbeit ohne ende gibt !!! habe mittlerweile 3 firmen gegründet und es geht mir ganz gut. klar, ohne fleiss kein preis, geschenkt wird einem hier nix! und es ist nicht einfach mit arbeitsvisa und sprache, aber wo ein wille, da ein weg. wer mehr infos haben will ... [..., ChrissLEE]

[Werbung, ChrissLEE]

sunny greetings
Kommentar ansehen
28.09.2007 09:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach nee: ehrlich?

eines ist sicher. es wurde schon immer geld sinnlos ausgegeben. in der politik und in der wirtschaft.

auch in der wirtschaft werden die verursacher nicht immer zur verantwortung gezogen.
die jungs werden entlassen, bekommen eine fette abfindung und den nächsten managerposten in der nächsten firma.

wenn mehr geld zur verteilung steht, wird auch mehr sinnlos ausgegeben. das ist einfach so.
wenn ich 200 euro im monat zum verprassen habe, verprasse ich 200, habe ich 500 verprasse ich 500.

dann sollte man sich noch fragen was sind sinnlose projekte?
ist stuttgart 21 sinnlos?
ist der transrapid sinnlos?
ist die elbtalbrücke sinnlos?

andrerseits.
natürlich sollte man mal reinhauen, wenn brücken gebaut werden die nie einer benutzt weil die straßen nicht an die brücke ranführen.
natürlich sollte man reinhauen, wenn politiker nach brasilien fliegen um die bayrisch/brasilianische beziehung zu testen.

aber ein steuerzahlerbundvorsitzender der zugeben muss, dass er in der vergangenheit grundsätzlich zu oft reingehauen hat ist genausowenig glaubwürdig wie eine kanzlerin die zum nordpol fliegt um die erderwärmung zu beobachten.

und 107 fälle von mehreren 10.000 ist wirklich nicht viel.
Kommentar ansehen
28.09.2007 10:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Die Beamten sind doch einfach vom Gesetz her nur Kameralisten, die das Geld, das sie einnehmen, auch ausgeben m ü s s e n!

Wenn sie das nicht schaffen, gibts im nächsten Jahr eben weniger!

Ich verstehe nicht, wie mit solchen Vorgaben gespart werden soll!
Kommentar ansehen
28.09.2007 10:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: das ist aber in deutschen firmen auch so.

ich weiß von abteilungen in denen ich schon gearbeitet haben, die haben im november und dezember geld für den größten unsinn rausgehauen, damit es nächstes jahr nicht weniger geld gibt.
Kommentar ansehen
28.09.2007 12:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Unter mir wäre das maximal einmal gelaufen, weil dann das Personal ausgewechselt worden wäre!
Kommentar ansehen
30.09.2007 05:01 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Veränderung sofort, aber wie? Politiker in Milliardenhöhe verantwortlich zu machen, kann nicht der richtige Weg sein. Das klingt eher nach Rache und vergeltung und ist nicht besser als das was gerade passiert.

Eher sollte man sie mit sofortiger Wirkung aus dem Staatsdienst suspendieren, jegliche Rückkehr in diesen dienst verwähren und ihnen die Möglichkeit geben auf einer dem alter entsprechend reduzierten Rente ein Leben führen zu können.

Aber wie will man soetwas anstellen?
Die Politik kniet nieder vor der Globalisierung und weiss sich nicht besser zu helfen als nachzugeben.

Eine mögliche Heilung dieser Krankheit, würde von Medien sofort kleingeredet werden oder bald dann wohl auch vom Staat selbst als Terrorismus und "verfassungsfeindlich" deklariert werden.

Wie soll man dem entgegen wirken?

Es müssten Kontrollorgane installiert werden um die Unabhängigkeit abzusichern. Wie z.B. der gläserne Politiker, überwacht vom Volk.
Dieses system muss sich selbst schützen.

Um einen Lebensstandard und Forschung zu gewährleisten muss sich Deutschland von dieser destruktiven Kapitalherrschaft befreien.

Es wird immerwieder Leute geben die den Einklang aus persönlichem Nutzen gefährden. Auch wenn es keinen Kapitalismus mehr gäbe.

Demokratie und Kapitalismus sind nichts schlechtes, wenn man sie verantwortungsbewusst und gerecht walten lässt.

Aber der Fortschritt der Krankheit verhindert die bis jetzt geschaffenen Schutzmechanismen.

Das internet ist der letzte Raum der Meinungsfreiheit. Und auch dieser Raum soll bald befallen werden.

Die öffentliche Meinungsfreiheit in anderen Medien wird konsequent verschleiert und verzogen.

So dass die Chancengleiheit und das Durchsetzungsvermögen unterschiedlicher und represäntativer Meinungen gegenüber der Essenz die den Staat eigentlich betreibt, nämlich dem Volk, nicht mehr gewährleistet ist.

Wir müssen doch aus dem dritten Reich mehr gelernt haben, als das Rassismus etwas schlechtes ist.

Revolution tut not.
Kommentar ansehen
30.09.2007 23:58 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteKuh: die Menschen haben nichts wirklich dazu gelernt - es wird heute nur etwas subtiler gemacht, aber das Prinzip ist doch das gleiche.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?